Harley Benton präsentieren Airborne Go

12. April 2021

Modelling to Go - by Harley Benton

Harley Benton Airborne Go Modelling Amp

Modelling für den kleinen Geldbeutel hat Harley Benton bereits mit dem Harley Benton DNAfx Git auf den Markt gebracht. Doch abseits des Board-Formates wagt die Firma nun mit dem Airborne Go einen Yamaha THR-inspirierten Ansatz: Modeller plus Box, auf engstem Raum, mit mehreren, repräsentativen Amps unter der Haube.

Harley Benton Airborne Go

Nimmt die Modelling-Affäre denn gar kein Ende mehr? Wahrscheinlich nicht – die Technologie öffnet zu viele Türen. Wieviel davon wirklich brauchbar ist und was nicht, hängt vom Nutzer ab – ich persönlich wähne den Yamaha THR30 II als meinen liebsten Übungsamp und würde mich damit auch auf die Bühne trauen. Auch der Airborne Go dürfte sich dafür eignen. Tatsache ist aber: Harley Benton haben im Grunde hier den Nux MightyLite BT und seine Algorithmen übernommen und in ein überschaubares, günstiges und ansehnliches Format gebracht, das nicht auf Batteriebetrieb angewiesen ist wie sein Nux-Vorgänger.

Harley Benton Airborne Go Bluetooth

Drei grundlegende Sounds besitzt der Airborne Go: Clean, Overdrive/Crunch und Distortion. Doch der Clou an dem Ganzen dürfte der eingebaute Empfänger für Bluetooth sein – wer den Airborne Pro besitzt, einen Funksender, kann hier direkt kabelfrei loslegen. Das hat durchaus seine Vorteile und wer sich wegen Einbußen beim Klang Sorgen macht – brauchste nicht, wie Everybody’s Metal-Darling Ola in diesem Video über den Nux MightyAmp Lite zeigt:

Was gibt’s noch? 12 Effekte, 3 Watt Endstufe, Drum-Computer und Aux-In sowie Kopfhörer Anschluss. Die 3 Zoll Lautsprecher können durchaus röhren und die Bedienbarkeit des Ganzen ist erfreulich überschaubar: Gain, Volume, Tone und ein Regler für Delay und Reverb, Knopf für die Aktivierung der Distortion oder sogar Tap Tempo – rundes Ding also. Dürfte sich nur bedingt für Studio eignen, aber wer im Park Leute mit seinem Shredding beeindrucken will, bekommt mit dem Airborne Pro und Go ein paar verlässliche Kumpanen an die Seite gestellt.

Ist dieses 1 zu 1 Übernehmen von Gesamtformaten anrüchig? Nur, wenn man versucht, es zu verheimlichen. Harley Benton machen da wie gesagt keinen Hehl daraus (wäre sowieso nicht dauerhaft drinnen). Für originellen Ideenreichtum zeugt das nicht, dafür aber, dass man den Markt versteht: für knapp 140,- Euro ist das nämlich eine ziemlich feine Angelegenheit. Schauen wir uns bei Gelegenheit mal näher an!

Harley Benton Airborne Go Modelling Amp

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.