Hersteller Report: Cort Guitars

Einen bedeutender Name in der Chronik der Firma Cort Guitars stellt Jack Westheimer dar. Der Amerikaner begann Anfang der 60er Jahre damit, japanische Instrumentenbauer zu kontaktieren, um günstige Instrumente aus dem Fernen Osten auch in Europa und den USA anbieten zu können. Aus dieser Intention heraus entstanden einige bekannte und unbekanntere Firmen wie etwa Teisco, Pearl oder Silvertone und eben auch Cort Guitars, die heute zu einem der größten Hersteller von Gitarren und Bässen weltweit gehören. In den Produktionsstätten in China, Indonesien und Korea werden aber nicht nur die eigenen Modelle hergestellt, auch für namhafte Kunden wie etwa Ibanez, Squier (Fender) oder G&L fertigt man Instrumente in entsprechend hohen Stückzahlen.

Eine enorm hohe Breite zeigt auch das Sortiment von Cort Guitars heute, dabei bewegen sich alle Instrumente fast ausnahmslos im Low-Cost-Sektor. Selbst Signature-Gitarren, wie etwa die Cort MBC-1 Matthew Bellamy Signature oder das Gene Simmons Signature Modell, bewegen sich in sehr humanen Preisregionen und sind dabei trotzdem sehr gut verarbeitet und ausgestattet. Selbst einen deutschen Weltstar, den Gitarristen der deutschen Hardrockikone Scorpions, konnten die Koreaner von der Qualität ihrer Arbeit überzeugen. So entstand das Signature-Modell von Mathias Jabs, die Cort Garage 2 Mathias Jabs Signature, die nach den exakten Vorgaben des Künstlers gefertigt wurde und ebenfalls sehr günstig zu erstehen ist.

Auch im Bassbereich zeigt sich ein ähnlich gutes Bild: Gute Verarbeitung trifft auf einen fairen Preis, wie es zum Beispiel der Cort Arona Arona 5 OBPP beweist. Durch TM Stevens hat man zudem einen zugkräftigen und schrillen Endorser im Stall, dem man selbstverständlich ein ebenso schrilles Signature-Modell spendierte und es schlicht „TM Stevens Signature“ benannte.

Einen hohen Output besitzt auch die akustische Abteilung im Hause Cort Guitars. Egal, ob nun akustische Gitarren in Dreadnought-Bauform oder mit Cutaway, als zwölfsaitige Variante oder akustische Bässe, mit mehr als einem Dutzend Modellreihen ist die Auswahl hier fast unerschöpflich, aber stets sehr kostengünstig.