Hersteller-Report: NATIVE INSTRUMENTS

NATIVE INSTRUMENTS ist einer der führenden Hersteller für Soft- und Hardware basierte Musikproduktion und DJing und gilt als einer der Wegbereiter für professionelle DJ-Software.

Die Unternehmensgeschichte begann im Jahr 1994. Synthesizer waren groß, klobig, schwer und eingeschränkt im Funktionsumfang. Wollte man z. B. einen FM-Synthesizer und Synthesizer mit subtraktiver Klangerzeugung, musste man zwei Geräte kaufen.

Die beiden Programmierer-Freunde Stephan Schmitt und Volker Hinz wollten dies ändern und entwickelten einen Software-Synthesizer, der auf handelsüblichen PCs lauffähig sein sollte, aber die Möglichkeit von ausgefuchsten modularen Systemen besitzen sollte. 1996 waren sie diesem Ziel extrem nahe gekommen und stellten auf der Musikmesse in Frankfurt den Software-Synthesizer GENERATOR vor.

Auf Grund der hohen positiven Resonanz auf dieses Produkt gründete man nun das Unternehmen NATIVE INSTRUMENTS mit Hauptsitz in Berlin und entwickelte den GENERATOR weiter, der heute unter dem Namen NATIVE INSTRUMENTS REAKTOR angeboten wird.

Do it yourself: Reaktor machts möglich

Do it yourself: Reaktor macht’s möglich

Zunächst konzentrierte sich NATIVE INSTRUMENTS weiterhin auf die Programmierung von Software Synthesizern. Mit dem PRO-52 (später Pro-53) erschien im Jahr 2000 ein Software-Clone des berühmten SEQUENTIAL CIRCUITS Synthesizers PROPHET-5, 2002 eine überzeugende Imitation der berühmten Hammond Orgel B3 unter dem Namen B4 und schließlich 2002 mit dem FM-7 (später FM-8) ein Clone des legendären YAMAHA DX7.

Pro-53

Pro-53

Gleichzeitig arbeitete das Unternehmen aber am Einstieg in die DJ-Welt. Dank der Erfindung des Physikers Friedemann Becker gelang eine Software, die es ermöglichte, zwei unterschiedliche Musikstücke taktgenau ineinander überzublenden. Dies war die Geburtsstunde des weltweit erfolgreichen DJ-Programms TRAKTOR, das es mittlerweile auch als iOS App gibt.

Der Traktor KONTROL Z1 für IOS-Geräte.

Der Traktor KONTROL Z1 für IOS-Geräte.

Vor allem aber die strategische Entscheidung des Unternehmens, nicht mehr nur Software-Produkte zu entwickeln, sondern auch Hardware zu konstruieren, führte schließlich zu einem weiteren wirtschaftlichen Aufstieg des Unternehmens. Neben Audio-Interfaces und DJ-Decks (für Traktor) ist vor allem der Hardware-Controller MASCHINE für Live-Club-Acts zum STATE OF THE ART-Begriff für moderne Dance-Music geworden.

NATIVE INSTRUMENTS MASCHINE

NATIVE INSTRUMENTS MASCHINE

Die MASCHINE-Produktfamilie revolutionierte die Produktion digitaler Grooves in Echtzeit. Seit der Einführung im Jahr 2009 hat MASCHINE mit ihrer nahtlosen Integration von Hard- und Software besonders im elektronischen und Beat-orientierten Genre ein völlig neues Marktsegment geschaffen.

Mit zunehmendem Erfolg expandierte NATIVE INSTRUMENTS in den letzten Jahren weltweit und besitzt heute Niederlassungen in Los Angeles und Tokio mit insgesamt 300 Mitarbeitern.