IK Multimedia stellt Space Delay Plugin vor – Emulation des RE-201

20. Juli 2020

Space Echo in Form eines Plugins

ik multimedia space delay

IK Multimedia stellt Space Delay Plugin vor – Emulation des RE-201

Es gibt Produkte, die treten immer wieder in Erscheinung. Im Original als Hardware konzipiert, widmen sich diverse Hersteller Kopien in Hard- und Software-Form.

Rolands RE-201 ist solch ein Produkt. Im Jahr 1974 auf den Markt gebracht, gibt es mittlerweile Dutzende Nachbildungen. Erst kürzlich hatten wir das EF-X2 von Echofix bei uns zum Test, nun hat der italienische Tausendsassa IK Multimedia eine weitere Nachbildung, diesmal in Form des Space Delay Plugins vorgestellt. Hier vorab der offizielle Trailer dazu:

Auf Basis der Convolution Technologie und Physical Modeling emuliert IK Multimedia den weithin bekannten Sound des RE-201. Damit reiht sich das Space Delay nahtlos in IKMs Tape Machine Collection ein.

Wie heutzutage üblich, haben die Entwickler einige neue Features eingebaut. So bietet das Space Delay eine Stereobearbeitung (jeder der drei Köpfe kann individuell im Panorama verteilt werden), Input Filters (High- und Lowpass-Filter), Ducking (Sidechain) und Lo-Fi Effekte (zum Hinzufügen von Rauschen oder altersbedingten Geräuschen).

ik multimedia space delay

Einige Bilder des Originals: Roland RE-201 Space Echo

Das Space Delay Plugin ist ab sofort über den Webshop von IK Multimedia erhältlich. Der Preis liegt bei 115,99 Euro. Für den Einsatz in eurer DAW benötigt ihr zusätzlich die kostenlose Software T-RackS 5 Custom Shop bzw. die Vollversion von T-RackS.

ik multimedia space delay

Das Plugin läuft im VST, VST3, AAX oder AU-Format (alles 64 Bit) und ist somit auf Mac und PC gleichermaßen einsetzbar. Wer sich vor dem Kauf ein genaures Bild davon machen möchte, findet auf der Website von IK Multimedia eine Demoversion zum Download.

Forum
        • Profilbild
          Basicnoise  

          Oder mal ein Echocord? Oder Echoplex? Oder Copicat?
          Meine erste Reaktion war auch „Gähn“.
          Und bei dem Preis muss es schon sehr viel besser sein, als die Mitbewerber. Das Outer Space macht seine Sache für 69,- schon ziemlich gut. Etwas neugierig bin ich trotzdem.

      • Profilbild
        Sven Blau  

        Alter Wein in neuen Schläuchen. Im Zweifel hilft es immer auf den Space Echo Sack zu klopfen, ein paar Moneten werden schon abfallen…

      • Profilbild
        AQ  AHU

        Na ja, ich hatte vor 35 Jahren ein Original 201 und war glücklich damit. Wir kannten damals nichts besseres. Mit der Zeit aber, haben die dauernd heftig verschmutzten Tonköpfe (braun vor Bandabrieb) und vor allem das Rauschen und der schlimme Federhall doch immer mehr Nerven gekostet. Man muss schon 80 Jahre Sound mit viel Nebengeräuschen produzieren wollen um dem 201 noch etwas abzugewinnen. Nachdem die Produktionsumgebungen heute doch weitgehend Rauschfrei sind, muss ich das nicht über einen Rauschgenerator wieder in der Produktion haben. Wenn ich heute ein Echo brauche, nehme ich das UHBIK-D. Das Ding mit super Stereoeffekten kostet im Bundle kaum mehr als das IK Multimedia Tool und man bekommt dazu noch einige weitere tolle Effekte.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.