ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Interview: Atli Örvarsson, Hollywood Komponist

Atli:
Genau so. Und wir machen Stems (einzelne Blöcke). Einzelblöcke von Streichern, nur Holzbläsern oder Woodwinds etc.

Aber nicht, um den Orchestratoren ihre Arbeit abzusprechen, die Musik ist prinzipiell fertig orchestriert. Es geht darum, dass lediglich die Form von einer (MIDI) in eine andere (Live Orchester) umgewandelt wird. Dazu benötigt man eine Übersetzung in Form von Noten.

ANZEIGE

VantagePoint_72dpi

AMAZONA.de:
Was war dein erster großer Job ohne Hans?

Atli:
Das war der Film „Vantage Point“ (8 Blickwinkel). Hans war da nur mein Executive Musikproduzent/Mentor. Danach kam Babylon A.D.

AMAZONA.de:
An was arbeitest du aktuell?

Atli:
Ein wenig an „Man of Steel“ und an einer neuen TV-Serie, die Chicago Fire heißt. Und gestern war ich auf der Premiere von Hänsel&Gretel. Den ich übrigens bereits vor einem Jahr beendet habe.

ANZEIGE

Aktuell auch noch an einem tschechischen Film, in dem es um eine Liebesgeschichte im Konzentrationslager Auschwitz geht. Komplett orchestriert. Mich hat daran interessiert, dass es um eine Liebesgeschichte ging in „dieser“ Umgebung. Ich bin hoffnungslos romantisch.

Daher wollte ich ein altmodisches, romantisches Thema dafür schreiben. Ohne Sounddesigm, nur eine gute schöne Melodie.

AMAZONA.de
Zieht es dich mal zurück nach Island?

Atli:
Nein, wie ich bereits sagte, findet mein Leben hier statt. Ich habe aber in Island natürlich einen Platz, wo ich hingehen kann. Aber es dreht sich alles um L.A. Hier sind die Jobs, die ich bekommen will. Aber ich bin auch Vater von zwei Kindern und sehe zu, dass sie den Draht dorthin nicht verlieren. Hans hat einmal gesagt, dass der Vorteil von europäischen Komponisten der sei, dass man objektiver ist, wenn man an amerikanischen Filmen arbeitet. Man kommt hier her mit frischen Augen.

The-Forth-Kind_72dpi

AMAZONA.de:
Wir hatten vor Monaten ein Interview mit Harold Faltermeyer bezgl. Hollywood oder Europa, wo man sein muss, wenn man Arbeit sucht. Er hatte sich damals für Deutschland entschieden und das war quasi das Ende seiner Hollywood-Karriere.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Toller Typ, lockeres Interview… danke dafür!
    Seinen „Fourth Kind“ Score mag ich sehr!

  2. Profilbild
    ukm  

    Mike Post erkennt man auch heute noch, ohne erst auf den Abspann warten zu müssen – einfach klasse.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politischen Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE