ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Interview: Atli Örvarsson, Hollywood Komponist

Atli:
Du musst deinem Herzen folgen. Aber in den letzten 20 Jahren hat sich sehr viel geändert. Die Welt ist zwar flach geworden, jeder ist permanent und schnell zu erreichen. Aber es geht um etwas anderes. Wenn du einen Film wie Hänsel&Gretel machst, der in etwa 70 Mill. Dollar kostet, dann willst du das Leuten geben, denen du nicht nur vertraust, sondern die auch hier bei dir sind und du sehen kannst, was sie mit dem Geld machen. Daher wollen sie auch einmal die Woche im Studio vorbeikommen.

Atli Örvarsson 3

ANZEIGE

Andererseits gab es auch diesen Fall mit Babylon A.D. Meinem Lieblingsprojekt. Der Regisseur war Franzose und saß in Paris. Und wir haben über Skype kommuniziert. Der Vorteil war einfach, dass ein wenig Frieden hatte.

AMAZONA.de:
Lass uns wieder ein wenig über Technik sprechen. Bist du noch interessiert an Neuheiten, liest du Magazine?

Atli:
Ja, lese ich Fachzeitschriften ab und an und ich besuche auch die NAMM-Show. Dort finde ich immer ein neues Spielzeug für mich.

Es ist aber eine Frage der Generationen. Ich bin 40 und bin es gewohnt, dass ich an Knöpfen drehe und dann passiert etwas. Die 20-jährigen Jungs heute wollen alles mit der Maus machen.

AMAZONA.de:
Die Jungs, die hier für dich arbeiten, was machen die genau?

Atli:
Sounddesign, Arrangements etc. Da ich an vielen Projekten gleichzeitig arbeite, gibt es eine Menge zu tun, nicht nur musikalisch, auch organisatorisch. Noten bearbeiten, ausdrucken u.v.m. Es ist eine Mischung aus kreativer Arbeit und einem Büro-Job. Es sind aber keine Praktikanten, sondern Festangestellte.

AMAZONA.de:
Wie sieht deine Zukunft aus? Denkst du, dass du auch mal ein Hans Zimmer werden könntest oder auch einen Oscar bekommen kannst?

Atli:
Erfolgreich wie ein Hans Zimmer? Nein! Denn es gibt nur einen. Aber es gibt durchaus die Möglichkeit erfolgreich zu sein. Du musst nur ein wenig Glück haben. Es gibt Dinge, die du kontrollieren kannst und Dinge, die außerhalb deiner Kontrolle liegen, die letztlich darüber entscheiden, wie erfolgreich du wirst. Das Einzige, was ich wirklich absolut kontrollieren kann, ist gute Musik zu schreiben. Das ist mein einziger Plan für die Zukunft!

ANZEIGE

AMAZONA.de:
Was sind deine Lieblingsscores?

Atli:
Da kommen einige in Frage. Ich könnte allein von Ennio Morricone 10 nennen! Aber nehmen wir „Cinema Paradiso“ und „Mission“.

John Williams „Star Wars“, „Schindler Liste“.

Thomas Newmann „Die Verurteilten“,

Hans Zimmer „Gladiator“, „Black Hawk Down“, „The thin red line“

Kreuz und quer alles dabei, wie ihr seht. Ehrlich Leute… ich könnte stundenlang so weitermachen. (lacht)

AMAZONA.de:
Zum Abschluss Atli, was macht einen Filmmusik-Komponisten aus?

Atli:
Was uns Filmmusik-Komponisten ausmacht ist die Tatsache, dass wir es lieben, Tonnen von unterschiedlichen musikalischen Dingen zu tun. Ich habe beispielsweise letztes Jahr einen kleinen Independent-Film vertont mit dem Titel „Evidence“. Ich hatte mich entschieden, den Film komplett synthetisch zu vertonen. Da bin ich rumgelaufen und habe Fotoapparate abgesampelt oder die Kälte-Kompressoren einer Eishalle. Nur um im Film diese Atmosphäre zu schaffen, die ich haben wollte. Das gehört auch zu unserer Kunstform, obwohl sie nichts mit Orchestration im klassischen Sinne zu tun hat. Es ist letztlich doch Filmmusik …

AMAZONA.de:
Lieben Dank Atli für deine kostbare Zeit! Und weiterhin viel Erfolg!

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Toller Typ, lockeres Interview… danke dafür!
    Seinen „Fourth Kind“ Score mag ich sehr!

  2. Profilbild
    ukm  

    Mike Post erkennt man auch heute noch, ohne erst auf den Abspann warten zu müssen – einfach klasse.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politischen Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE