Interview: Jürgen Michaelis – Jomox, from X-Base to Sunsyn

Jomox Produkte:

1996: Xbase09 (discontinued)

Drumcomputer, vollständig analoge Klangerzeugung mit digitaler Steuerung der Parameter. Bassdrum, Snaredrum, HiHat, Clap, Rim, Crash, Ride. 64 Pattern- , 10 Song Memory. 33 x 23 x 9 Zentimeter, Verkaufspreis damals: 1299 DM

1997-2001: SunSyn

Achtstimmiger analoger Synthesizer, zwei VCOs, zwei RCOs pro Stimme, 4pol Filter., analoges Morphing zwischen den Filtern. Jede Stimme ist ein eigenständiger monophoner Synthie. 7 Wavesets, 256 Sounds, 128 Multis. 19 Zoll, 6HE, Releasepreis: 3799- €

1998: Airbase99 (discontinued)

MIDI-Analog Drum Expander, Weiterentwicklung der Xbase. Bassdrum, Snaredrum, LoTom, HiTom (voll analog), HiHat, Clap, Rim Shot, Crash, Ride (ROM-Sample mit analoger Envelope).  Presets: 768 User RAM, 256 ROM. Kein Sequenzer. 19 Zoll, 1 HE, 790,- €

2000-2002: Resonator Neuronium

Klangerzeuger auf der Grundlage der Verbindung neuronaler Netze und resonanter Filter. Der Reiz der resonanten Neuronensynthese liegt in der extremen Komplexität und der Unvorhersehbarkeit der Klänge. Einzelanfertigung auf Anfrage, Preis ca. 2500,- €

2001: MBase01

BassDrum Modul, das durch einen externen Trigger-Eingang von außen angesteuert werden kann. 10 User RAM, 64 ROM. 349,- €

2002: XBase SE Tok Tok

Auf 75 Exemplare limitierte Version der XBase 09 mit exklusiven Samples von DJ Tok Tok.

2003: JazBase03 (discontinued)

Ergänzung der Airbase mit neuen Percussion-Sounds. 19 Zoll, 1 HE, 790,- €

2005: XBase 999

Analoger Drum Synthesizer mit voll analoger Kick, Snare und Tom Toms und downloadbaren Percussionsamples – 31 pro Instrument plus analogem Stereo-Multimodefilter mit LFOs. 1399 €

2005: M-Resonator

Kreative Filterbox basierend auf der Idee des Resonator Neuroniums. Rein analog, mit differentiellem Hüllkurvenfolger. 249 €

2007: XBase 888

Abgespeckte XBase 999 ohne X-Filter. 1099 €

2007: T-Resonator

Vielseitige Filterbox.

Zwei rein analoge Transistor-Filter haben ein digitales Stereo-Delay in die Feedback-Schleifen integriert. Positives Feedback, FM und Delay-Feedback.. 299 €

2009: MBase 11

Analog Bass Drum Modul, Nachfolger der MBase 01, für fette Kickdrums. LFO mit acht Wellenformen, Compression Parameter, variable Gate Time, 110 Presets (10 User). 249 €

Kreatives Schaffen:

Musik (Auswahl)

  • 1991 Vinyl Mock Orange „Taste“
    1993 CD Mock Orange „Grey to green“
    1994 CD Mock Orange „Did you ever listen“
    1995 CD Mock Orange „Don’t bother me“

Performances (Auswahl):

  • 1999 Präsentation des SunSyn in der C-Base Berlin mit Video-Livestream im Internet.
    2002 Performance Resonator Neuronium im Glaslager der Berlinischen Galerie mit Peggy Syllop.
    2003 Performance Resonator Neuronium (Superbooth, Frankfurter Musikmesse).
    2005 Präsentation zweier vernetzter R. N. Seriengeräte auf der Musikmesse Frankfurt.
    2005 Klanginstallation „Circus Neuronimus“ auf der Experience Art im Art-Center Berlin.
    2006 Performance mit Resonator Neuronium „Lange Nacht der Wissenschaft“ TU Berlin
    2007 Performance mit Resonator Neuronium „M6 Club am Alex“

Veröffentlichungen:

  • 2000 Resonante Neuronen Synthese – eine neue Klangsynthese von Jürgen Michaelis
  • 2001 Das Filtonium – ein spielbares Filterinstrument

Forum
  1. Profilbild
    dibo

    Nach dem Artikel über Jürgen Michaelis mußte ich mich nun doch mal anmelden.
    Liebes Amazona Team, einen herzlichen Dank für eure Seite und für dieses Interview.

    Ich habe den T Resonator von Jomox und bin sehr zufrieden. Deshalb war ich sehr neugierig etwas über seinen Erfinder zu erfahren.
    Herr Michaelis, bitte weiter so.
    Und wenn die Sachen unkonventionell und experimentell sind, mein Schaden soll es nicht sein.

    Gruß Dirk

  2. Profilbild
    acidnoid  

    danke für das ausführliche interview. witzige und interessant. auch das projekt vom thilo frank spannend…

    in der auflistung fehlt dann doch die SE XBase 09 Dr. Walker edition…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.