width=

Interview: Ulrich Rodenberg Custom Amplification

AMAZONA.de
Was ist dein Antrieb, Gitarrenequipment zu entwickeln? Wie lautet die Quintessenz deiner Firmenphilosophie?

ULRICH RODENBERG
Ich möchte fernab von jeglichem Hype langlebiges und zeitloses Equipment schaffen, das auch wirklich brauchbar und praxisnah ist. Dabei gehe ich in erster Linie von meinem eigenen Geschmack aus, obgleich ich natürlich auch die Wünsche der Musiker mit einbeziehe:

Das Ergebnis ist der direkte und klar kontuierte „Rodenberg Sound“- Ein differenzierter, durchsetzungsfähiger Sound, mit dem sich professionell arbeiten lässt.

 

AMAZONA.de
Du bist selbst Gitarrist. Wer sind deine musikalischen Helden?

ULRICH RODENBERG
Ritchie Blackmore ist definitiv der Held meiner Jugend. Eddie Van Halen und Steve Vai haben bis heute ebenfalls meinen musikalischen Weg begleitet. Später spielten zudem Jeff Beck, Gary Moore und Steve Morse eine große Rolle. Mit Lee Ritenour habe ich sogar einen meiner langjährigen musikalischen Vorbilder auf meiner Kundenliste.

6_Rodenberg AMp Logo.jpg

AMAZONA.de
GAS 808 – ein weiterer Tubescreamer-Klon? Wie rechtfertigt man die Existenz eines weiteren Overdrives im ohnehin schon völlig überfluteten Markt?

ULRICH RODENBERG
Zunächst wollte ein Freund eine exakte Kopie des TS-808 Klassikers. Da ich selbst im Besitz eines alten TS-808 war, habe ich das Pedal zerlegt, um es nachzubauen. Dabei habe ich sofort zahlreiche Ansatzpunkte für Verbesserungen gefunden. So wurden teilweise billige Originalteile durch handverlesene und hochwertigere Bauteile ausgetauscht und die Schaltung modifiziert. Das gesamte Leiterplattenlayout kam auf den Prüfstand und wurde optimiert.

Das Ganze war dann auch gleich eine absolute Punktlandung, sodass im Grunde alle GAS-Pedal Variationen klanglich dem ersten Prototypen entsprechen. Allerdings befinden sie sich erst jetzt in der vierten Generation nach 2-jähriger Weiterentwicklung in ihrer endgültigen Version.

Aufgrund vieler Nachfragen nach einem Tubescreamer Sound mit mehr Gain entstand der GAS 909. Auch der GAS 707 (ein Clean Booster) basiert auf dem Gas 808, wenn auch ohne Verzerrung. Nach dem Vorbild Stevie Ray Vaughans, welcher zwei Tubescreamer hintereinander (in Reihe) spielte, wurde der Doppeltreter 828 entwickelt, den man per Knopfdruck verriegelt (Entweder-Oder Betrieb) oder seriell schalten kann. Zudem verfügen die Doppel-Pedale über einen Momentan-Betrieb. Mittlerweile gibt es eine ganze Palette verschiedener Einzel- und Doppelpedale.

Der Rodenberg Klassiker: GAS 808

Der Rodenberg Klassiker: GAS 808

AMAZONA.de
Worauf kommt es bei einem guten Overdrive an? Wie sieht der Entstehungsprozess der GAS-Pedale aus?

ULRICH RODENBERG
Ich werde ständig gefragt, welche Chips ich verwende. Aber das Geheimnis liegt nicht in einzelnen Bauteilen, sondern vielmehr in einem stimmigen Gesamtkonzept. Es gibt kein Geheimrezept oder dergleichen. Man kann den Klang des Overdrives nicht auf verschiedene Schlüsselbauteile zurückführen, da gibt es ganz andere Faktoren, die ich schon erwähnt habe.

Letztendlich wird alles mit meinem Assistenten und Unterstützung durch meine Schwester und Nichte, die die Leiterplatten bestücken, realisiert. Die komplette Fertigung wird hier vor Ort durchgeführt: Schleifen und Fräsen der Gehäuse, Einbau, Endmontage und Test. Kein Produktionsschritt wird ausserhalb der Werkstatt getätigt.

Das zweite Gesicht hinter Rodenberg Amplification

Das zweite Gesicht hinter Rodenberg Amplification

Nur so haben wir die Kontrolle über jeden einzelnen Arbeitsschritt. Dadurch können wir schnell auf individuelle Sonderwünsche eingehen und beispielsweise die Anordnung von Bedienelementen individuell ändern. Modifikationen können fast ebenso schnell realisiert werden wie ein Standardpedal. Im Grunde handelt es sich um eine Just-in-Time Produktion, bei der stets nach Auftragseingang gearbeitet wird und es so gut wie keine Lagerbestände gibt.

Idee, Entwicklung, Einkauf, Marketing, Kundenbetreuung, Versand – alles aus einer Hand!

Natürlich beschäftige ich mich auch dauernd sehr intensiv mit dem Testen und Entwickeln neuer Pedale; die Ideen gehen mir dabei nie aus. Es wird noch einiges in der Zukunft kommen …

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.