IO Instruments, hochwertige und günstige Module

1. Mai 2019

Neue Berliner Firma erstmals auf der Superbooth

Die neue Berliner Firma IO Instruments hat sich zum Ziel gesetzt, hochwertige und günstige Module und später auch „Musikmaschinen“ herzustellen.
IO Instruments werden sich erstmals auf der Superbooth 2019 mit ihren Produkten vorstellen. Zunächst wird man eine Reihe von Modulen im Eurorack-Format bauen, von denen die ersten Modelle ab Juni erhältlich sein sollen. Weitere Neuerscheinungen sind dann bis November geplant. Angekündigt sind folgende Module:

IO Instruments Module

IO Instruments Module: noch als Grafik, auf der Superbooth dann real

Themisto ist ein High Precision VCO mit integriertem Suboszillator. Er verfügt über lineare und exponentielle FM, Sync-Eingang, LFO-Modus und sechs Einzelausgänge.

Sinope ist ein dualer VCA mit sehr geringer Verzerrung, niedrigem Rauschen und Übersprechung. Der Headroom soll sehr hoch sein und jeder Kanal besitzt drei Abschwächer.

Sponde ist ein 2x 6-Kanal Mixer für Audio- und CV-Signale. Die Kanäle arbeiten mit Fadern und es gibt Einzelausgänge für jeweils vier Kanäle. Er kann als 2x Mono- mit sechs Kanäle, Mono- mit 12 Kanälen oder Stereo-Mixer verwendet werden.

Pasiphae ist ein symmetrischer Ringmodulator mit jeweils AC- und DC-Eingängen für X und Y.

Himalia ist ein Quad Noise Generator mit analogem Rauschen (White, Red to Blue), digitalem Rauschen mit Rate und Sample & Hold-Ausgang, 16 Transient und 16 Drone-Samples (inkl. Bit Rate, Tune, Ratched) und einem OSC-Mix aus sechsmal Square samt Filter sowie einem External In.

Isonoe ist ein 4-Pol Multimode-VCF mit Separation für Format-Sounds. Die Resonanz soll nicht linear arbeiten und verfügt über ein Makeup-Gain.

Dia ist ein High-End Preamp mit Mic- und Hi-Z-Eingang. Der Mic-Gain beträgt bis zu 80 dB. Es gibt schaltbare Phantomspeisung, 20 dB Pad, Hi- und Lowpass-Filter. Als Ausgänge sind XLR und 6,3 und 3,5 mm Klinke vorhanden.

Kallichore ist ein sechsstimmiger DCO auf FPGA-Basis. Jeweils drei DCO-Paare können über MIDI oder CV angesteuert werden. Es gibt drei Ringmodulatoren sowie externen und internen Sync. Im MIDI-Mode ist ein Mixer mit AR-Hüllkurven verfügbar. Das Modul verfügt über ein kleines TFT-Display und Encoder.

Megaclite ist ein Quad-Function-Generator für Hüllkurven und LFOs. Die Hüllkurven haben mehrere Modi wie Loop, Staccato, Ratched. Die LFOs können One-Shot und Wavestepping. Auch diese Modul wird über ein kleines TFT-Display und Encoder bedient.

IO Instruments kündigen bereits ihre ambitionierten Projekte für das kommende Jahr an. Dazu gehören Big Bang, eine Groove Box mit analoger Drum-Synthese, Sample-Slots, Sequencer und Resampling, der Mono/Poly-Synthesizer Jericho, der auch einen Sequencer besitzen wird, der analoge Audiomixer Collage mit integrierten VCF, VCA, FX und Sequencer sowie der siebenstimmige Hybrid-Synthesizer Fortune 7.
Doch auf der Superbooth 2019 sind zunächst einmal die Module zu sehen.

Preis

  • Themisto: 149,- Euro
  • Sinope: 159,- Euro
  • Sponde: 169,- Euro
  • Pasiphae: 129,- Euro
  • Himalia: 159,- Euro
  • Isonoe: 179,- Euro
  • Dia: 269,- Euro
  • Kallichore: TBA
  • Megaclite: TBA
 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    rbtdlx  

    Ich wünsche IO Instuments viel Erfolg! Die Module sehen auf den ersten Blick super aus. Der Preis ist es auch.
    Nur einen Kritikpunkt habe ich: Dass statt (wenigsten teilweiser) Text-Beschriftungen strikt NUR Symbole genutzt werden. Wenn ich bei einem Modul ohne vorherige Konsultation des Handbuches nicht erkennen kann, welche Funktion eine Buchse/Drehknopf hat, geschweige denn die generelle Funktion des Modules, dann will ich das Modul nicht kaufen.
    Bei der oberen Reihe der Module blicke ich ja noch durch. Bei der mittleren Reihe erschließen sich mir einige Symbole erst nach längerem Überlegen. Bei der unteren Reihe muss ich komplett passen.

    Intuitive und schnelle Nutzbarkeit: 0 Punkte!

    Man könnte ja bei der Superbooth einen Wettbewerb machen:
    1. Am Eingang A4-Blätter verteilen, auf denen nur Bilder dieser 9 Module zu sehen sind.
    2. Die Teilnehmer sollen unter jedes Bild schreiben, welche Funktion das Modul hat. Kein Multiple Choice und auch keine Liste der verfügbaren Module. Man muss frei aus dem Bauch heraus auf die Funktion des Modules schließen und das darunter schreiben.
    3. Jeder Teilnehmer, der bei ALLEN Modulen korrekt die Funktion beschreibt, darf sich eines der Module herausuchen und mitnehmen.

    Na? Was schätzt Ihr, wie viele Module verschenkt werden?

  2. Profilbild
    pol/tox  

    Das klingt ja alles sehr spannend, v.a. auch die Aussichten. Könnte ein paar Module hier bereits gut gebrauchen. Preis stimmt auch. Alles Gute dem IO Team!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.