AMAZONA.de

Kaufberatung: Gitarrenverstärker Teil II


Der zweite Teil - ran an die Amps!

bb_2-1

Welcher Verstärker kommt für mich infrage?

Wie wir schon im ersten Teil unserer Kaufberatung für Gitarrenverstärker erfahren konnten, ist die Entscheidung für den richtigen Amp aufgrund der schier unendlich großen Auswahl gar kein so leichtes Unterfangen. Dabei kommt es in erster Linie auf den konkreten Einsatzzweck an, für den der Verstärker vorgesehen ist. Soll er zu Hause bei Zimmerlautstärke zum Üben und Rumdudeln dienen, im Studio den bestmöglichen Sound in ein Mikrofon drücken oder auf einem Konzert dem Publikum die Socken von den Füßen blasen?

Aber auch ganz persönliche Vorlieben sind ausschlaggebend für den richtigen Verstärker: Welchen Sound bevorzugte ich, spiele ich eher cleane Jazzsounds mit einem sanften und warmen Charakter sowie viel Dynamik und Gefühl oder bin ich eher an britisch-rotzigem Overdrive mit knackigen Höhen und einem dreckigem Abgang interessiert, bei dem ich mich austoben kann? Vielleicht möchte ich auch einen amerikanisch smoothen Gain, für cremigen Blues und flächigen Heavy Metal Sound? Und nicht zuletzt dürfte bei den meisten von uns auch der Preis eine Rolle spielen. Es droht also unübersichtlich zu werden. Im zweiten Teil unserer Verstärkerkaufberatung stellen wir euch nun ein paar Preis- und Qualitätsklassen anhand verschiedener Amps vor, die vom kleinen Übungsamp mit Aux-Eingang und Kopfhöreranschluss bis zum edlen Stadionbeschaller mit Vollröhrenverstärkung und allen technischen Spielereien reichen.

Die Einsteigermodelle

In diesem Segment finden sich vor allem Combos mit kleineren Lautsprechern und geringerer Ausgangsleistung von 1 bis 20 Watt, aber vereinzelt auch mal mehr Leistung und auch das eine oder andere Topteil, meistens jedoch ohne Box. Die Endstufen sind meist mit Transistoren bestückt, jedoch kommen hier auch immer mehr Hybridverstärker mit Röhrenvorstufen hinzu, die preislich mit dem ein oder anderen reinen Transistoramp mithalten können. Natürlich sind auch die relativ preiswerten Modeling-Amps hier zu Hause, die mit ihrer günstigen Technik und der großen Flexibilität vor allem Einsteiger und „Wohnzimmermusiker“ ansprechen. Sie sind deshalb so für Einsteiger geeignet, da sie eine breite Fülle an Sounds abdecken und wer noch nicht genau weiß, welchen Sound er oder sie bevorzugt, sollte sich die Sparte der Modelingverstärker einmal näher ansehen. Hier kann man herausfinden, in welche Richtung die Reise einmal gehen soll und später vielleicht gezielter in eine bestimmte Richtung upgraden. Fast jeder Hersteller, und vor allem die alten Größen, besitzen mittlerweile günstige Modeling-, Transistor- oder auch Hybridverstärker im Programm.

Das Segment ist heiß umkämpft und so sind auch die Preise oft wahre Kampfansagen. Qualitativ kann sich auch kaum ein Hersteller noch so richtige Patzer leisten. Die Ära der wirklich schlechten Billig-Amps ist eigentlich vorbei. Auch günstige Transistorverstärker können klanglich überzeugen und ähnlich wie bei günstigen Gitarren ist ein richtiger „Griff ins Klo“ auch bei Billigproduktionen eher die Ausnahme geworden. Es lohnt sich also, sich mal ausgiebig in diesem Segment umzusehen. Ab der nächsten Seite beginnen wir damit.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >

  1. Profilbild
    bubblemac

    Sehr schöner Artikel, gerade für Anfänger oder Wiedereinsteiger wie mich.
    Wobei der Kemper Amp scheint es ja echt in sich zu haben. Der würde mich schon total reizen.

    Vielen Dank

    Gruß Bubblemac

    • Profilbild
      tilmann.seifert RED

      Hey bubblemac,
      vielen Dank und schön, dass wir dir vielleicht helfen konnten mit dem Artikel. Ja, der Kemper ist schon ein nettes Tool, wenn man ganz spezielle Sounds haben möchet uund davon mögghlichst viele. Aber man sollte sich auch bei den einfacheren Modeling-amps umschauen. Die bieten meist schon viel mehr als man jemals braucht..

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Kaufberatung: Gitarrenverstärker Teil II

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

AMAZONA.de Charts

Aktion