Kaufberatung: Gitarrenverstärker Teil II

Roland Cube-20GX

Der Cube ist schon seit Langem ein König unter den Einsteigerverstärkern und wird auch gerne als mobiler Kleinstverstärker mit viel Leistung von Straßenmusikern, aber auch in der Band eingesetzt. Die neueren Versionen haben Ampmodelings sowie die wichtigsten Effekte schon mit an Bord und können durch eine robuste Konstruktion und einen amtlichen Klang überzeugen. Preislich liegen sie mit deutlich unter 200,- Euro mitten im Einsteigerbereich und haben wie der Cube-20GX mit zwanzig Watt Leistung genug Power für die meisten Einsatzzwecke. Ebenfalls finden sich hier drei Kanäle und ein paar Effekte an Bord, sodass fast jeder den richtigen Sound finden sollte.

9130481_800

— Robuster Begleiter für Anfänger und Fortgeschrittene: Der Cube 20GX von Roland —

VOX VX II

Die Rolle von VOX in der Geschichte der elektrischen Verstärkung von Gitarren braucht man wahrscheinlich keinem Gitarristen erneut zu erklären. Der Name steht für britischen Sound wie vielleicht nur ein anderer wohlbekannter Hersteller und hat einen fantastischen Ruf. Den hat sich Vox vor allem mit seinen Premiummodellen verdient, aber in den letzten Jahren drängt der Traditionshersteller von der Insel immer mehr in den Einsteigerbereich. Der VX II ist ein sehr günstiger Transistoramp mit acht Modelings und vielen Effekten an Bord sowie einem 8 Speaker und 30 Watt Ausgangsleistung. Der Klang ist für so ein zierliches Leichtgewicht ganz beachtlich und überraschend voluminös. Der Clou ist der USB-Anschluss und die Softwareerweiterung, die das Spektrum des kleinen Amps ungemein erweitert.

11344827_800

— VOX VX II – kleines Klangwunder aus Plastik —

Musikhaus Thomann Produktseite

Amazona Test

Forum
  1. Profilbild
    bubblemac

    Sehr schöner Artikel, gerade für Anfänger oder Wiedereinsteiger wie mich.
    Wobei der Kemper Amp scheint es ja echt in sich zu haben. Der würde mich schon total reizen.

    Vielen Dank

    Gruß Bubblemac

    • Profilbild
      tilmann.seifert  RED

      Hey bubblemac,
      vielen Dank und schön, dass wir dir vielleicht helfen konnten mit dem Artikel. Ja, der Kemper ist schon ein nettes Tool, wenn man ganz spezielle Sounds haben möchet uund davon mögghlichst viele. Aber man sollte sich auch bei den einfacheren Modeling-amps umschauen. Die bieten meist schon viel mehr als man jemals braucht..

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.