ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Keeley Noble Screamer Overdrive Pedal

4-in-1 - Das Keeley Noble Screamer Overdrive Pedal

19. September 2023

Keeley Noble Screamer Overdrive Titel

Also rattenscharf ist es schon mal, das neue Keeley Noble Screamer Overdrive Pedal. Und wie der Name schon sagt, finden sich in seinem Inneren zwei der beliebtesten Overdrives der Rockgeschichte, die grünen Knöpfe lassen bereits etwas erahnen. Dazu kommen zwei Schaltkreise, die ebenfalls Overdrive und Distortion erzeugen, aber eher verstärkerähnlich agieren sollen. Das klingt spannend und dürfte einigen von euch eine ganz schön lange Nase machen.

ANZEIGE
Keeley Noble Screamer Overdrive

Keeley Noble Screamer Overdrive

Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

Keeley Noble Screamer Overdrive full

Keeley Noble Screamer Overdrive – Das ist drin

Keeley, die Effektschmiede aus Oklahoma, ist immer für eine Überraschung gut. So kommt das neue Keeley Noble Screamer Overdrive Pedal auch direkt im neuen Design mit Aluminiumgehäuse. Im Inneren kümmern sich zwei komplett analoge Schaltkreise um die Sounds der bekannten Vorbilder. Hier wird also nicht gemodelt, sondern komplett selbst erschaffen.

Die beiden anderen Drive Sounds sollen dem natürlichen Overdrive eines übersteuerten Amps nahekommen. Natürlich sind die Sounds mischbar, sodass auch neue Kombinationen möglich sind. Scheint mir eine ausgesprochen kreative Spielwiese zu sein, dieses Keeley Noble Screamer Overdrive.

Keeley Noble Screamer Overdrive – Das ist dran

Mit gerade mal drei Reglern und einem Fußschalter kommt das Pedal aus, und allein das macht neugierig, wie das wohl vonstattengehen soll. Okay, zwei kleine Schalterchen zur Auswahl eines Hard- oder Softclipping sind auch noch dran, aber ansonsten bedient man das kleine Pedal (mit den Maßen 127 × 67 × 70 mm) mit einem Drive-, einem Tone- und einem Level-Regler. That’s it.

Keeley Noble Screamer Overdrive angled

Batteriebetrieb ist nicht vorgesehen, das freut die Umwelt. Ein 9 – 18 V Netzteil mit mindestens 23 mA und Minuspol innen sollte man am Start haben. Die Bypass-Schaltung erfolgt entweder als True-Bypass oder gebuffert, schaltbar ist dies über den Fußschalter selbst, der einfach zwei Sekunden gedrückt werden muss. Wer den Unterschied nicht kennt, der Kollege Johannes Krayer hat da mal eine hervorragende Zusammenfassung für euch geschrieben.

Die Anschlüsse befinden sich alle an der Frontseite des Pedals, das garantiert schon mal platzsparenden Einbau ins Pedalboard. Lieferbar ist das Pedal laut Vertrieb sofort, der Preis von 259 € scheint mir für ein hochwertiges 4-in-1-Pedal sehr angemessen. Mal schauen, ob ich eins zum Test ordern kann.

Keeley Noble Screamer Overdrive side

ANZEIGE

Im Produktvideo, in dem Chef Robert Keeley selbst ein paar Besonderheiten der Overdrive- und Distortion-Schaltung erklärt, klingt das Pedal, wie ich finde, sensationell gut und sehr vielseitig. Übrigens: Wer das Pedal beim deutschen Vertrieb Warwick registriert, bekommt eine Garantieverlängerung von 2 auf 4 Jahre!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Digitalia

    „ein hochwertiges 4-in-1-Pedal“

    1x die grüne box + 1x die gelbe box = 2 boxen
    eq umschalten ist kein anderer Verzerrungsmodus.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X