ANZEIGE
ANZEIGE

Keith McMillen K-Mix Blue Edition, neue Version des Digital-Mixers / USB-Interfaces

18. August 2021

Neue Preamps & Ableton-Integration

keith mcmillen k-mix blue edition digital mixer usb audio interface

Keith McMillen stellt mit dem K-Mix Blue Edition eine überarbeitete Version des multifunktionalen Gerätes vor. Die erste Version des K-Mix erschien bereits vor gut fünf Jahren und wurde natürlich seinerzeit auf AMAZONA.de getestet. Den Testbericht könnt ihr unter diesem Link nachlesen.

ANZEIGE

Mit dem K-Mix Blue Edition folgt nun eine aktualisierte Version. Grundsätzlich ist das Gerät geblieben, was es war: eine Kombination aus einem Digitalmixer, einem USB-Audiointerface und einem MIDI-Controller zur Steuerung von DAWs.
Das Besondere am K-Mix ist, dass es keine beweglichen Bedienelemente gibt, sondern dass er anstelle von Fadern und Reglern über berührungsempfindliche Slide- und 360° Rotary-Pads sowie eine Anzahl von Tastern verfügt.

keith mcmillen k-mix blue edition digital mixer usb audio interface ports

Die Anschlüsse des K-Mix Blue Edition

Der Digital-Mixer ist mit einem Hochpassfilter, einem 3-Band-EQ sowie Gate und Kompressor für jeden Kanal ausgestattet. Es gibt ein Reverb mit eigenen Send/Return-Bus. Audio kann auf vier Stereo-Ausgangsbusse sowie über USB zugewiesen werden. Über Kopfhörer lassen sich wahlweise die Kanäle, die Busse oder der Gesamtmix abhören. Das Gerät lässt sich auch standalone für Quadrophonie bzw. als 5.1-, 7.1- oder Octo-Surround-Mixer einsetzen. Presets können im Gerät selbst gespeichert werden, ein Computer ist nicht erforderlich.
Als Audiointerface wird K-Mix über USB mit Strom versorgt. Es gibt 8 Eingänge und 10 symmetrische Ausgänge für Audio. Die Kanäle 1 und 2 sind mit XLR/TRS-Kombibuchsen ausgestattet und können für Mikrofone genutzt werden. Sie besitzen eine schaltbare 48 V Phantomspeisung. Alternativ können sie auch für Line-Signale genutzt werden. Die Bedienelemente können vom Anwender frei mit MIDI-CCs belegt werden. Eigene Setups lassen sich in drei Bänken abspeichern.

ANZEIGE

In der neuen Blue-Edition bekam K-Mix verbesserte µPre-Preamps, die noch präziser und rauschärmer arbeiten sollen, als ihre Vorgänger. Außerdem wurde eine vollständige Control-Surface-Integration für Ableton 11 integriert, womit sich diese DAW dann besonders einfach steuern lässt. Und nicht zuletzt bekommt K-Mix ein neues, sehr widerstandsfähiges ABS-Polycarbonate-Finish in Blau. Die verbesserte Oberfläche dürfte speziell bei Anwender, die K-Mix auf Tour mitnehmen und häufug live einsetzen, gut ankommen.

keith mcmillen k-mix blue edition digital mixer usb audio interface top

Neues, besonders widerstandsfähiges Finish in Blau

Die Keith McMillen K-Mix Blue Edition ist ab sofort bestellbar. Der Preis wird auf der Website des Herstellers mit 599,- US-Dollar angegeben.

ANZEIGE

Preis

  • 599,- US-Dollar
ANZEIGE
Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE