Kommentare

Kann es überhaupt einen 100%igen Klon geben?

Profilbild
psv-ddv AHU am 20.09.2019 11:34 Uhr
Ein BMW und ein Audi haben hunderte, wenn nicht tausende funktionale Abweichungen, frag mal die Hersteller. Die nennen das Verkaufsargumente. Die Tatsache dass sie beide motorgetrieben Fahren ist für die Funtionalität nur indirekt relevant. Man kann jedes Industrieprodukt klonen in dem man es durch Wiederholung der Produktionsprozesse nachbaut. Abhängig von…

Wenn der Linuxer mehr Audio-Ausgänge braucht

Profilbild
psv-ddv AHU am 19.09.2019 16:38 Uhr
Ich finde das ist ein sehr spannendes Thema, bei dem viele Fragen offen sind. Ich persönlich habe mich mit meiner Hardware bei 24 Bit und 96kHz eingespielt. Bei manchen Geräten klingt eine niedrigere SR. allerdings besser. Ich denke das ist stark von der verwendeten Hardware und gegebenenfalls auch Softwarekette abhängig.…

Wenn der Linuxer mehr Audio-Ausgänge braucht

Profilbild
psv-ddv AHU am 19.09.2019 11:19 Uhr
Moin Toby, richtig, ich bin auch kein Freund von Glaubens- oder Forenkriegen, wohl aber von intensiven Diskussionen mit dem Ziel der Wissensvertiefung. Leider verschwimmen die Grenzen im Netz da schnell. Solange es nicht persönlich wird ist für mich alles im grünen Bereich. Ich erinnere mich gut an die BBD Diskussion…

Wenn der Linuxer mehr Audio-Ausgänge braucht

Profilbild
psv-ddv AHU am 19.09.2019 11:07 Uhr
Hallo bluebell, ich bezog mich eindeutig auf Deinen Punkt 3, in dem die These verbreitet wird, dass Samplingraten über 48kHz nur Nachteile bringen. Mir geht es demnach um die klanglichen Auswirkungen des gewählten linearen Datenformates.

Kann es überhaupt einen 100%igen Klon geben?

Profilbild
psv-ddv AHU am 18.09.2019 19:15 Uhr
Um die Frage zu beantworten: Ja. Jedes Industrieprodukt kann zu 100% funktionell identisch nachgebaut werden. Die eigentliche Frage ist: Welchen Preis hätte solch ein exakter Klon? Keine Ahnung, was das in Großserie kosten würde. Mit ziemlicher Sicherheit mehr als die RD-8. Wäre das sinnvoll? Nicht unbedingt finde ich. Das eigentlich…

Wenn der Linuxer mehr Audio-Ausgänge braucht

Profilbild
psv-ddv AHU am 18.09.2019 17:19 Uhr
Interessant, Toby, da bin ich sofort dabei. Ein gemütlicher Tisch auf der SB wird reserviert :) Diesbezüglich (nicht wg. des Tisches) toben ja regelrechte Glaubenskriege. Ich bin lediglich Anwender mit Hasenohren, aber mir fällt auf, dass bei diesem Thema die jeweilige Gegenseite von beiden Glaubensseiten immer als komplett ahnungslos und…

Wenn der Linuxer mehr Audio-Ausgänge braucht

Profilbild
psv-ddv AHU am 18.09.2019 15:31 Uhr
Bezüglich des Osterhasen-Links unter Punkt "3" eine Leseempfehlung zum Thema digitale Auflösung: https://www.adt-audio.de/ProAudio_WhitePapers/GrenzenDerDigitaltechnik_1.html

Vergleichstest: Behringer VC340 vs Roland VP-330 Vocoder

Profilbild
psv-ddv AHU am 18.09.2019 15:09 Uhr
Dein Standpunkt ist für mich absolut nachvollziehbar. Ich möchte auch garnicht so sehr darauf rumreiten, dass es einen Klangunterschied zwischen Roland und Behringer gibt, das war technisch zu erwarten. Selbst die Minimoog Reissue klingt nicht haargenau wie das Original, sondern einen Hauch moderner. Aber sie ist als Instrument in sich…

Vergleichstest: Behringer VC340 vs Roland VP-330 Vocoder

Profilbild
psv-ddv AHU am 18.09.2019 12:05 Uhr
...Man kann den statischen Grundsound des VC klar vom Original unterscheiden ob mit oder ohne Ensemble Effekt, der VC340 hebt leider nicht ab. Sehr gut hört man es zum Beispiel beim "Chor-langes-Release 1". Einfach mal die Augen zu machen und auf die Räumlichkeit achten. Leider zeigt sich der Unterschied auch…

Vergleichstest: Behringer VC340 vs Roland VP-330 Vocoder

Profilbild
psv-ddv AHU am 18.09.2019 11:58 Uhr
Ich habe mich nun endlich eingehend mit den wunderbaren Klangbeispielen beschäftigt. Hier ist mein persönliches Fazit: Vorweg möchte ich sagen, dass ich eine Schwäche für ungewöhnliche Musikinstrumente und leicht schräge "oddball" Synthis habe. Insofern rechne ich es Behringer hoch an, dass sie den VP-330 nachgebaut haben. Zumal bei einer Klangerzeugung…