Kommentare

Black Box: Linn 9000, Digital Drums & MIDI Recorder

Profilbild
c.hatvani AHU am 18.06.2020 14:08 Uhr
Schöner Testbericht! Allerdings muß ich verbessern, daß bei Modern Talkings "You're my Heart, You're my soul", keine Linn 9000 zu hören ist. Es ist ein Drumulator, mit alternativen Soundchips... die Single wurde übrigens schon in September 1984 veröffentlicht .

Black Box: Akai MPC60 & MPC60II, MIDI-Production-Center

Profilbild
c.hatvani AHU am 18.06.2020 13:51 Uhr
Bei Dieter Bohlen im Studio (ca. 1993-94) konnte man bei Interviews rechts neben dem Mixer Akai MPC-60 und ASQ-10 erkennen... neben Linn Drum, Dynacord Add One und paar anderen. Er liebte wohl auch gute Grooves ;-)

Blue Box: Oberheim DSX Analog sequencer

Profilbild
c.hatvani AHU am 18.06.2020 12:42 Uhr
Der DSX wurde von Marcus Ryle entwickelt, der damals 19 Jahre alt war und gerade bei Oberheim einstieg. Er entwickelte später u. a. auch den MMT-8 Sequencer für Alesis. Er sagt, der MMT-8 sei eine verfeinerte Version des DSX. Und tatsächlich findet man hier die gleichen Grundfunktionen (und noch mehr):…

Test: Sequential Pro-One vs. Behringer Pro-1

Profilbild
c.hatvani AHU am 25.04.2020 21:20 Uhr
Die Sache ist, daß direkte Vergleiche von Oszillator-Wellenformen, Resonanzverhalten des Filters nicht soviel über den Gesamtsound und über die harmonierende und musikalische Zusammenwirkung der Komponenten aussagen...

Test: Antonus Step Brother, ARP Sequencer Klon 1601 / 1621

Profilbild
c.hatvani AHU am 04.04.2020 12:12 Uhr
Wenn ein Doepfer Dark Time, Korg SQ-1 und sogar ein Behringer TD-3 Steuerung von Synths über MIDI erlauben, sollte man von einem standalone Sequenzer in der gehobenen Preisklasse (1400,- Euro) das auch erwarten können... oder etwa nicht? Zumindest rudimentäre Notenausgabe und MIDI sync.

Interview: George Hearn von UDO zum Super 6

Profilbild
c.hatvani AHU am 02.04.2020 19:31 Uhr
Das Design des Moog Grandmother finde ich sehr gelungen :-) Es gibt bunte Farben je nach Modul, dies erhöht die Übersichtlichkeit und ist deshalb auch sinnvoll. Außerdem erscheint mir das Design zeitlos schön und schlüssig, hätte auch aus den 70er Jahren sein können. Beim UDO nervt mich das sinnlose Farbgekleckere…

Superbooth 20: Ouroboros Electronics Alea – zweistimmger Analog-Synthesizer

Profilbild
c.hatvani AHU am 02.04.2020 00:44 Uhr
eine Beschriftung sollte schon sein, ich will ja wissen, was ich patche... ich könnte die Beschriftungen ja immer noch überkleben, falls ich blind patchen will :-)

Interview: George Hearn von UDO zum Super 6

Profilbild
c.hatvani AHU am 01.04.2020 16:26 Uhr
Ich meinte hauptsächlich den UDO. Die Frontplatte ist mal grau, dann an 3 Stellen wieder weiß, die Schieber sind weiß, dann wieder grau,.. Ob das wirklich nötig war? Und in der blauen Variante erst recht. Als "Sonderedition" würde ich das noch verstehen. Man hätte die Grundfarbe einfarbig gestalten können, die…

Blue Box: Sequential Circuits Six-Trak Analogsynthesizer (1984)

Profilbild
c.hatvani AHU am 25.03.2020 17:59 Uhr
Sorry, aber vom REV2 ist der Six-Trak doch ziemlich weit entfernt... ich hatte beide, der Six-Trak klingt roher, durchsetzungsfähiger und einfach anders. Hat nicht diese fizzeligen Obertöne im Filter, sondern klingt einfach klassischer und druckvoller. Vom REV2 habe ich mich wieder getrennt, der Six-Trak dagegen bleibt. Ich habe auch den…

Inside KORG ARP 2600 FS, eine kritische Bestandsaufnahme

Profilbild
c.hatvani AHU am 23.03.2020 00:30 Uhr
Ich finde, der neue soll so klingen wie ein damals neuer ARP. Der ARP 2600 wurde ja nicht mit den Jahren besser wie eine Geige, sondern er war als neu schon vom Klang und Konzept ein genialer Synthesizer. Als er von Jean-Michel Jarre, Klaus Schulze, etc. eingesetzt wurde, war er…