Kommentare

Making of: Dire Straits Brothers in Arms

Profilbild
FloH am 31.01.2019 17:52 Uhr
Sorry fürs Klugscheißen, aber das erste komplett digital aufgenommene Album eines Major-Labels war meines Wissens nach schon 1979 Ry Cooders Album Bop till You Drop. Das war noch in der Prä-DASH-Zeit auf einer 32-Spur-Digital-Maschine von 3M. Aber noch ein interessantes und auch nicht unwesentliches Detail zum Album Brothers in Arms.…

Test: Beyerdynamic DT-1990 Pro, Studio-Kopfhörer

Profilbild
FloH am 22.12.2016 03:20 Uhr
Ich mag meine DT990 und DT770 wirklich sehr gerne ... aber weil sie "schön" klingen und dadurch Spaß machen. Auf beide Kopfhörer trifft zum Teil das zu, was Du anderen Kopfhörern vorwirfst, nämlich dass sie schönfärben. Sowohl der der DT770 also auch der DT990 heben die Höhen übermässig an und…

Test: Fluid Audio F4, F8S, Studiomonitore

Profilbild
FloH am 02.02.2016 00:58 Uhr
Vielleicht bin ich ja nicht ganz normal, aber ich höre am liebsten auf Studiomonitoren Musik. Hab zu Hause eigentlich JBL LX300 HiFi-Lautsprecher - aber die dienen mir mittlerweile nur mehr als Lautsprecherständer für meine kleinen Genelec 6010er, die eigentlich als Abhöre für einen Schnittplatz gedacht waren. An einem meiner Arbeitsplätze…

Test: Fender Super Champ X2, Gitarrenverstärker

Profilbild
FloH am 17.02.2015 22:16 Uhr
Ich hab den Verdacht, da ist was bei der Aufnahme passiert. Das klingt, als wäre der Amp in einiger Entfernung mit dem integrierten Mikro eines Laptops aufgenommen. Sollte das tatsächlich eine direkte Aufnahme über USB sein, wäre der Verstärker gut für Spezialanwendungen in der Audiopostproduktion aufgehoben - um z.B. ein…

Special: Studio-Gesangsmikrofone Teil 3, Oberklasse bis 1500,- Euro

Profilbild
FloH am 02.12.2014 00:42 Uhr
Deine Tests sind übrigens wirklich toll - da möchte ich mich auch den anderen, die das schon angemerkt haben anschießen.

Special: Studio-Gesangsmikrofone Teil 3, Oberklasse bis 1500,- Euro

Profilbild
FloH am 02.12.2014 00:36 Uhr
Das XLS ist wahrscheinlich das gutmütigste und universellste Großmembranmikro das mir bisher untergekommen ist. Es klingt an sich völlig unspektakulär, hat aber den Vorteil, dass es sich unglaublich gut EQen lässt und das ohne mit S-Lauten Probleme zu machen. Auch bei großzügigen Höhenanhebungen ist nur selten ein De-Esser notwendig. Das…

Special: Studio-Gesangsmikrofone Teil 3, Oberklasse bis 1500,- Euro

Profilbild
FloH am 30.11.2014 23:41 Uhr
Dass das AKG C414 XLII ein auf Gesang abgestimmtes C414 ist, ist leider nichts anderes als oft ungefragt übernommenes Marketingblabla. Und leider wird es deshalb oft in solchen Tests verwendet anstatt des C414 XLS. Das C414 XLS ist in jeder Hinsicht das bessere Mikrofon ... auch für Gesang. Einfach mal…