Kommentare

Test: Violectric HPA V550, Kopfhörerverstärker

Profilbild
KrauTronicA RED am 24.03.2021 13:33 Uhr
RE: „…keine konkurrierenden Lager, …“ Sehr schön formuliert; und vieles ist weder Esoterik noch Voodoo, sondern läßt sich technisch zurückführen auf: Frequenzabhängige / gehörrichtige Lautstärkeempfindung („Fletcher-Munson“) (Berücksichtigung von) Aus- und Nebenwirkungen der Raumakustik und Umgebung Beim Abmischen und Mastering geht’s primär um „analytisches (Ab-)Hören“ in einer akustisch optimierten (!) Studioumgebung.…

Auffrischung & Visualisierung: Intervalle, Harmonische – und Frequenzverhältnisse

Profilbild
KrauTronicA RED am 22.03.2021 23:59 Uhr
Danke! Ein Nebeneffekt der zugegeben wirklich recht einfach & hemdsärmelig gestrickten Excel-Datei ist, daß ich mir durch das schrittweise Erarbeiten [verbunden mit einigen Wiederholungen ;-)] die Inhalte dabei selber besser merken und aus dem Gedächtnis abrufen kann.

Auffrischung & Visualisierung: Intervalle, Harmonische – und Frequenzverhältnisse

Profilbild
KrauTronicA RED am 22.03.2021 23:34 Uhr
"Harmonische" wird ebenso wie "Oberton" verwendet, allerdings gibt es den kleinen Stolperstein bzgl. der Nummerierung zu beachten: Grundton = 1. Harmonische 1. Oberton = 2. Harmonische usw.

Auffrischung & Visualisierung: Intervalle, Harmonische – und Frequenzverhältnisse

Profilbild
KrauTronicA RED am 22.03.2021 23:30 Uhr
Gerne; der Fehler ist korrigiert; die Bilder zeigen jetzt die richtige Frequenz f2 = 130.8Hz [und die Diagramme zur Signalform auch detaillierte Beschriftungen; Danke für das feedback dazu!]. Weiter habe ich mit dem link in der Zusammenfassung eine ZIP Datei verknüpft, die sowohl die aktualisierten Bilder wie auch die angepaßte…

Auffrischung & Visualisierung: Intervalle, Harmonische – und Frequenzverhältnisse

Profilbild
KrauTronicA RED am 18.03.2021 21:52 Uhr
Gerne; und laß‘ Dich bitte trotzdem nicht davon abhalten, Dein Gehör auch weiter als erste Referenz zu verwenden! Schließlich geht’s bei Musik ja um Stimmung & Gefühl und nicht um exakte Werte auf einer Anzeige irgendeines Meßinstruments ;-). Genau deshalb hab‘ ich hier als Einstieg Intervalle & Harmonische gewählt, damit…

Auffrischung & Visualisierung: Intervalle, Harmonische – und Frequenzverhältnisse

Profilbild
KrauTronicA RED am 17.03.2021 21:28 Uhr
Ja, die „7“ ist schon bemerkenswert, dazu weiter „11“ und gaaanz schlimm die „13“ – aber trotzdem alles natürliche Harmonische, die dazugehören. Vielleicht ist manchen ja deswegen die Physik schon immer etwas suspekt ;-)? … übrigens machen auch Nicht-Elektronik Musiker fleißig Gebrauch von denen; also kein Grund zur Beunruhigung ;-).…

Auffrischung & Visualisierung: Intervalle, Harmonische – und Frequenzverhältnisse

Profilbild
KrauTronicA RED am 17.03.2021 21:23 Uhr
Danke; und richtig, das mit der gleichschwebenden Stimmung ist ein Punkt, bei dem ich noch überlege, ob und wie ich das einigermaßen einfach & nachvollziehbar erklären könnte. Warum es bei harmonisch Dur-/moll gerade 12 Töne sind will ich auf jeden Fall a bisserl beleuchten; und dazu würd’s ja genau passen.

Auffrischung & Visualisierung: Intervalle, Harmonische – und Frequenzverhältnisse

Profilbild
KrauTronicA RED am 17.03.2021 21:21 Uhr
Danke für den Hinweis zur 2. Harmonischen – irgendwas rutscht halt doch immer durch … Richtig, die Frequenz der 2. Harmonischen ist natürlich 130.8Hz. Könnte ja frech behaupten ich hab‘ das mit Absicht so eingefügt, um zu testen, ob jemand mitrechnet ;-). Das Problem ist in dem Fall aber ganz…

Auffrischung & Visualisierung: Intervalle, Harmonische – und Frequenzverhältnisse

Profilbild
KrauTronicA RED am 17.03.2021 21:18 Uhr
Danke für’s nette feedback und den link zum Video von Adam Neely; werde ich mir gerne anschauen. Ich beanspruche diese Art der Darstellung ja keinesfalls allein für mich; wäre ja absolut vermessen. mdesign hat in seinem Kommentar oben ja bereits die alten Griechen erwähnt, und Musik [ & Mathe ;-)…

Test: Behringer System 35+, 961, 911A, CP3A-O... Eurorack

Profilbild
KrauTronicA RED am 06.03.2021 14:04 Uhr
Vielen Dank für die sehr anschauliche und nachvollziehbare Erklärung zu weak and strong sync. In dieser Form als PLL ist das tatsächlich eine andere Funktionalität als der „klassische“ Sync [d.h. mit hartem „Neustart durch Zurücksetzen der Phase“ des synchronisierten Oszillators bei jedem (!) Nulldurchgang des synchronisierenden Oszillators]. Dementsprechend klingt's dann…