Kommentare

Test: Tone2 Electra2 Version 2.6, VST-Synthesizer

Profilbild
swellkoerper AHU am 10.10.2014 16:03 Uhr
Hast recht, das ging nicht mal gegen den Electra 2. Ich mag überhaupt keine Softwaresynths ;-) Bei Instrumenten unterscheide ich den Anwendungszweck nicht mehr nach Einsatz in diversen Musikstilen, sondern wie diese konsumiert werden. Eine Produktion, die berührt und Hingabe ausstrahlt, ist auch heute noch aufwendig und zeitintensiv. Jene hingegen,…

Test: Tone2 Electra2 Version 2.6, VST-Synthesizer

Profilbild
swellkoerper AHU am 10.10.2014 12:08 Uhr
14 Syntheseformen, 12 Oscillatoren, 1200 Patches, 38 Filtertypen, 32 Effekte. Sehr schön, aber selbst das 10-fache davon würde dem Ding kein Soul einhauchen! Der Test jedoch ist gut geschrieben.

Vergleichstest: Roland SH-2 Plug-out vs. SH-2 Original

Profilbild
swellkoerper AHU am 08.10.2014 21:31 Uhr
Der Virus war noch auf einer weiteren Plattform erhältlich, der TC Powercore (R.I.P.). Kann mich aber nicht mehr erinnern, ob der auch patch-kompatibel zur Hardware war wie die TDM-Version. Aber versteh ich dich richtig, man konnte die Virus-HW als Controller für das TDM-Plugin nutzen (oder hast du das TI-VST Plugin…

Vergleichstest: Roland SH-2 Plug-out vs. SH-2 Original

Profilbild
swellkoerper AHU am 08.10.2014 21:17 Uhr
Stimmt. Wobei die Funktionalität des Modular-Editors weit über die eines normalen Softwareeditors hinausging. Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass diverse komplexe Syntheseformen auf einer grosszügigen Controlleroberfläche bei Bedarf rechnerunabhängig zur Verfügung stehen.

Vergleichstest: Roland SH-2 Plug-out vs. SH-2 Original

Profilbild
swellkoerper AHU am 08.10.2014 17:50 Uhr
Sicher. Aber der C64 konnte keine andere Sound-Engine auf den Synthesizer hochladen oder ihn in ein Effektgerät verwandeln ;-) Einige Creamware-Kisten konnten auch so Sachen. Was eben auch toll ist bei Roland, dass die Dinger sowohl mit x86-Maschinen als auch auf eigener DSP-Hardware laufen. DAS ist wirklich neu, bzw. es…

Vergleichstest: Roland SH-2 Plug-out vs. SH-2 Original

Profilbild
swellkoerper AHU am 08.10.2014 17:00 Uhr
Also ich mag das Plugged-Out-Konzept! Am PC Sounds erstellen, mal eben den Synth wechseln, dann losstöpseln und ohne Rechner losspielen - ist doch super. Sowas konnten meines Wissens bis jetzt nur die Nord Modulars. Schaut welche Preise die mittlerweile (oder immer noch) erzielen. Was mir bei den AIRAs fehlt, ist…

Black Box: Akai MPC5000 2.0, Music Production Center

Profilbild
swellkoerper AHU am 08.10.2014 16:18 Uhr
Tight ist das schon, Schwankungen gibt`s keine. Mein Problem ist, wenn ich beispielsweise mit meinem MAQ16/3 in Ableton VSTi`s ansteuere, dass alles ca. 7-12ms zu spät ankommt. Hab alles ausgeschlossen, einen anderen Hardware-Sequencer benutzt, das MIDI-Interface getestet, usw. Meiner Meinung nach liegt das an der MIDI-Implentierung von Windows 7, bzw.…

Black Box: Akai MPC5000 2.0, Music Production Center

Profilbild
swellkoerper AHU am 08.10.2014 11:34 Uhr
Sehr schöne, kultivierte, trollfreie Diskussion hier!

Black Box: Akai MPC5000 2.0, Music Production Center

Profilbild
swellkoerper AHU am 08.10.2014 11:32 Uhr
Den Anzug kenn ich! Hab mir damals nicht zuletzt wegen deiner coolen Videos eine Xbase 888 zugelegt und nicht bereut! Aktuell bin ich sehr genervt vom MIDI-Timing meiner HW-Synths mit Ableton/Windows 7. Darf ich fragen, womit steuerst Du grad deine Klangerzeuger? Grüsse

Black Box: Akai MPC5000 2.0, Music Production Center

Profilbild
swellkoerper AHU am 06.10.2014 09:15 Uhr
Sehr guter Artikel, danke dafür! Als Noch-nicht-MPC-Nutzer interessiert mich noch brennend die angesprochene Live-Tauglichkeit (beim Octatrack wird diese ja gerne im Vergleich zur MPC hervorgehoben) und wie sich die Version 2.0 in der Praxis bemerkbar macht. Schön, wenn Ihr dazu ein paar Worte ergänzen könntet.. Grüsse