width=

Korg Gadget 2.5 mit 3 neuen Instrumenten

8. August 2019

Update für PC/Mac und 50%-Summer-Special

Nachdem Korg vor Kurzem bereits ein Update für die Nintendo Switch-Version vorgestellt hatte, kommt nun Korg Gadget 2.5 mit den drei neuen Instrumenten Otorii, Ebina und Warszawa auch für PC, Mac und iOS (hier ist es Version 4.5.0).

Korg Gadget 2.5

Die Retro Game-basierten Instrumente Otorii und Ebina wurden schon in der vorherigen Meldung vorgestellt (s. u.). Und der Wavetable-Synthesizer Warszawa, der das rhythmische Abspielen einzelner Sample-Fragmente im Playback-Loop erlaubt, ist von der iOS-App Electribe Wave auch schon bekannt.

Außerdem kündigt Korg ein Summer-Special an, bei dem es bis zu 50 % Rabatt auf für Software und Apps gibt. Die Aktion läuft bis zum 31. August

Ab hier die Meldung vom 4. Juli

Erst zur NAMM 19 wurde die Windows-Portierung von Korg Gadget samt zwei neuer Synthesizer vorgestellt. Nun folgt Korg Gadget for Nintendo Switch v3.0 mit zwei Erweiterungen, die frische Arcade-Sounds mitbringen – wenn man das so sagen kann.

Für Korg Gadget for Nintendo Switch v3.0 wurde mit den Game-Spezialisten SEGA und Taito kooperiert. Mit zwei neuen Gagdets bekommt man Drums und Sounds im typischen Klang von Spieleklängen aus den 80er Jahren. Den AMAZONA.de-Test zum ursprünglichen Korg Gadegt findet ihr übrigens unter diesem Link.

Otorii ist eine Drummachine, deren Oberfläche aussieht, als ob sich die Heimkonsole SEGA Mega Drive mit einer Akai MPC gepaart hätte. Hier wurde Drums, Vocals und Effekte von Spielen wie „Space Harrier“, „Out Run“, „After Burner“ und anderen von originaler Hardware abgesampelt und als Sets in Form von MD-typischen Steckmodulen mitgeliefert. Man kann jedoch auch eigene Sets aus verschiedenen Games zusammenstellen. Derzeit sind Sounds von sieben Games vorhanden, es bleibt abzuwarten, ob später noch weitere Samplesets nachgeliefert werden.

Korg Gadget for Nintendo Switch v3.0 - Otorii

Korg Gadget for Nintendo Switch v3.0 – Otorii

Ebina Synth-Sounds von Taito-Spielen. Dieser auf Arcade-Automaten spezialisierte Hersteller hatte seinerzeit in seinen Geräten auf FM-Tonerzeugung gesetzt, die für Ebina aufwendig abgesampelt wurden. Als Quellen dienten Spiele wie „Darius“, „Ninja Warriors“ und „Night Striker“. Die Samples können in Ebina mit Filter, LFO-Modulation und Effekte vom Anwender bearbeitet und so eigene Variationen erzeugt werden.

Ferner sind bei Korg Gadget for Nintendo Switch v3.0 im Multiplayer-Modus nun Raumkommentare möglich und einige Systemverbesserung wurden vorgenommen. Korg Gadget for Nintendo Switch v3.0 ist ab dem 11. Juli im Nintendo eShop erhältlich.

Forum
    • Profilbild
      Numitron  AHU

      Ich finde beides gut.
      Hab einen therapsid, einen atmegatron und das Pedal „lofi Machine“ für solche Sounds.

  1. Profilbild
    Emmbot  AHU

    Ich verstehe den SALE nicht die Apps sind teurer als bei iTunes.

    Bei Gadget stehen die Preise in $ und ich verstehe den Unterschied zwischen Gadget 2 und Gadget 2 Plugins nicht.

    Von den Gadgets ist auch nur Warszawa cool.

    • Profilbild
      Markus Schroeder  RED

      Bei Gadget 2.5 für $299 UVP ist der Sequenzer mit internen Gadgets (wie auf dem iPad) als auch VST/AU Plugins dabei.

      Bei der Gadget Plugin Collection für $199 UVP sind NUR die Gadgets als VST/AU dabei.

        • Profilbild
          Markus Schroeder  RED

          Wenn Du einen Blick in meinen Korg Gadget für Mac Test wirfst, dann wirst Du feststellen, dass eigentlich die iPad Version mit den ganzen Gadget-IAP teurer ist.

          In der Desktop Version ist z.B. das meiste aus Korg Module dabei, sowie alle IAP-Gadgets, die in der iPad Version dazugekauft werden können.

  2. Profilbild
    Mick  AHU

    Ich habe bis heute nicht geschnallt, warum meine Korg Legacy Collection (mit dem Controller), nur ohne M-1, nie upgrade-fähig war.
    Nö, nur die mit M-1, hieß aber genauso….Korg Legacy Collection!?

    Jetzt heißt es KORG Collection – Legacy Bundle und kostet UVP.:249,-€
    …und der einzige Unterschied ist der, das jetzt der Odyssey dabei ist und der ist als einziges skalierbar!
    …der Rest ist auf dem Stand von 2005 und viel zu klein….für mich leider ein großer Un-Sympathie-Punkt für die Firma Korg!

    • Profilbild
      Markus Schroeder  RED

      Also ich hab auch „nur“ den MS-20 Controller und die KLC ohne M1 (den ich mich beständig weigere zu kaufen). Also Korguser.net abgeschaltet wurde und Korg ID umgestellt wurde, konnte ich aber problem- und kostenlos auf die neuen Versionen upgraden.

      Als der Odyssey rauskam konnte aber auch nicht das preiswerteste Upgrade (€$50) aber auch nicht machen, weil ich den M1 nicht hatte, sondern diee wollten €$70 von mir.

      Dass MS-20, WS, Mo/Po und P6 aber endlich mal ein GUI-Update bekommen, ist wirklich längst überfällig.

      :)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.