Live – Musikmesse News 2017: Arobas Music Guitar Pro 7

6. April 2017

Was lange währt, wird endlich gut!?

Was lange währt, wird endlich gut? OK, die Guitar Pro Software zählt ja schon lange zweifellos zu den besten Tools, die man für die Notation von Gitarrenstücken bekommen kann. Trotzdem hat es nunmehr fast 6 Jahren gedauert, bis Arobas Music endlich ein Update ihres Dauerbrenners auf der Frankfurter Musikmesse präsentieren. Das neue Guitar Pro 7 erfährt u.a. folgende Upgrades:

  • Ein neues, moderneres Interface mit Toolbar und einem „Track Inspector“ für die wichtigsten Funktionen
  • Kompatibilität mit HD bzw. Retina Bildschirmen
  • Neue Notationselemente, wie „Dead Slap“ oder dem Kratzen eines Plektrums über die Saiten
  • Neue Instrumente, darunter befinden sich neben akustischen Instrumenten auch Synthesizer und ein Drumcomputer
  • Audioexport in den Formaten MP3, FLAC und Ogg
  • Polyphonic Tuner zum Stimmen der Saiten gleichzeitig
  • Alle akustischen Instrumente können von nun an auch in Stereo ausgegeben werden
  • Die komplette Score Display-Engine wurde für eine noch realistischere Abbildung komplett überarbeitet. Auch das Starten und Laden von Projekten soll nun schneller vonstattengehen.

Der Preis für die Vollversion von Guitar Pro 7 beträgt 75,- Euro, das Upgrade von GP 6 auf GP 7 kostet 30,- Euro (Special Offer für 29 Tage), danach sind 37,50 Euro fällig.

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.