LOCI, flexibler Ständer für Desktop-Geräte

18. April 2019

Cooles & günstiges System für Groovegear

Viele Setups von Musikern aus dem Electronic/Dance-Bereich bestehen aus Desktop-Geräten. Doch nicht immer ist eine liegende Position die Beste. Da kommt der flexible Ständer LOCI ins Spiel.Flache Geräte wie Drum-Maschinen, Groove-Boxen, Mini-Synthesizer, Skiff-Cases wie sie zum Beispiel von Elektron, Korg, Novation, Roland und unzähligen Boutique-Herstellern angeboten werden, möchte man manchmal lieber in einer angewinkelten Position bedienen, was eronomischer und auch platzsparender ist.

Das Ständer-System LOCI nimmt sich genau dieser Problematik an. Aus stabilen Holzteilen, die sich variabel zusammenstecken lassen, können die Ständer auf die jeweiligen Geräte angepasst werden, die sich auch in drei verschiedenen Winkeln, von flachen 30° oder steilen 60° und sogar 72°, aufstellen lassen. Man kann durch das Stecksystem mehrere Ständer miteinander kombinieren.

Es gibt drei verschiedene Modelle. LOCI C ist für größere Geräte gedacht und kann sogar ein 6-HE Modularcase tragen. LOCI D ist ein kompaktere Variante für kleinere Geräte. Mit LOCI E können beide Ständer um eine zweite Eben erweitert werden.
Die Ständer lassen sich schnell montieren bzw. demontieren, damit man sie für einen Live-Gig in dem dazu gehörenden Bag mitnehmen kann. Außerdem gehören Anti-Rutsch-Bänder dazu.

Die LOCI-Ständer können ab sofort zu recht günstigen Preisen vorbestellt werden. Es ist geplant, zweimal im Monat eine Charge zu produzieren. Die Lieferung nach Bestellung soll ca. einen Monat dauern.

Preis

  • LOCI C: £39.95
  • LOCI D: £31.95
  • LOCI E: £27.50
 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Ashatur  AHU

    Der heilige Gral für Desktopgeräte. Ich könnte glatt zwei mit Erweiterung gebrauchen. Mich verwundert es eh das es bei der Masse an Desktopgeräten so wenig Möglichkeiten gibt diese wirklich sinnvoll auf einem Tisch zu positionieren.
    Nur weiter so, solche gut durchdachten Kleinigkeiten lässt des Musikers Herz frohlocken.

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Fände ich auch für 2-3 Oktaven Tastaturen hilfreich, wenn man sie auf dem Tisch übereinander stellen könnte. Laptopständer scheinen dafür eher ungeeignet zu sein.

    • Profilbild
      Ashatur  AHU

      Für meine minikeys wie zb Micro Korg/Brute Dx 100 hab ich alte Stühle genommen und Halterungen and die Lehne geschraubt. Man muss nur etwas mit dem Winkel experimentieren aber bis jetzt funzt es.

  3. Profilbild
    SynthUndMetal  

    Eine sehr billige und einfache Möglichkeit seine Desktop-Synths, Groovboxen und Bodentreter sinnvoll und live nutzbar in die Höhe zu stapeln sind die billigen, weissen Schraubregale für weniger als 15€ aus dem Baumarkt. Die Böden werden hierzu einfach umgedreht verbaut, damit entstehen schöne Wannen wo nichts rausrutscht wenn man diese schräg (zu einem geneigt ein) und nicht waagrecht verbaut. Funktioniert einwandfrei, allerdings sollte man das so umfunktionierte Regal zwecks Stabilität (die Standfläche reduziert sich natürlich durch das schräge Einbauen der Böden) mit den beigelegten Halterungen irgendwo anschrauben.

    • Profilbild
      Green Dino  AHU

      Welche Regale meinst du?

      Ich hab mir so Sachen bisher immer selbst gebastelt, obwohl ich letztens einen ziemlich coolen Ständer bei Thomann gesehen hatte.
      Schwarzes Plastik mit Schienen auf denen man so kleine Fixierteile verschieben kann um seine Geräte auf dem Ständer anständig fixieren zu können.
      Gibt auch Verbindungsstücke um zwei dieser Ständer übereinander verbinden zu können.

      Die Ständer aus dem Artikel hier sind aber auch interessant….

      Die Lösung mit der ich bisher gut gefahren bin sind selbstgebaute Erhöhungen aus einer passend zugeschnittenen Holzplatte und jeweils vier Metallfüssen einerseits und andererseits eine zugeschnittene Holzplatte mit 2-3 cm Kante, die man wunderbar auf diese leicht schtägen Laptopständer aus Metall legen kann.
      So kann da nichts rutschen und große Controller oder mehrere Mini Synths bzw. Desktop Synths sind gut zugänglich.

      Bei Ikea hatte ich vor kurzem zwei dafür gut passende Füsse (Capita Möbelfüsse) gefunden, die man mit jeweils vier oder wenn man möchte mit 6 Schrauben verschrauben kann.
      Passen von der Höhe quasi perfekt für den Zweck.

      Eine große Erhöhung für den Bildschirm, zwei kleinere für meine Monitore und eine weitere Erhöhung, die hinter dem Octatrack steht um bequem an Shruthi und Micromonsta dran kommen zu können hab ich bisher gebaut.

      Machen einen sehr guten Eindruck.

      • Profilbild
        SynthUndMetal  

        Google mal nach „schraubregal weiß metall“. Da findet man bei jedem Baumarkt etwas so um die 15 Euro.

        Die sind 75cm breit, 30cm tief und 150cm hoch. Wenn Du die vier Böden ab Höhe Deiner Arbeitsplatte montierst hast Du quasi vier „Stockwerke“ zur Verfügung. Man kann auch zwei Sets kaufen und gleich 8 Böden über die 1,50 Meter verbauen. In ein Boden passen z.B. 6 Volcas (je zwei hintereinander) zusammen mit zwei TE Pocket Operators. Kann man sich ja leicht ausrechnen was da so reinpasst. Ich habe auch ein Boden mit einer geringeren Höhe verbauen für die Bodentreter die ich verwende. Dann fliegen die nicht überall herum.

        • Profilbild
          Green Dino  AHU

          Ach jetzt weiß ich was du meinst!
          Ich dachte erst an diese Steckregale mit Holzböden, und dass du meintest man könnte die Böden schräg verbauen verwirrte mich dann noch mehr^^

          Dabei haben wir doch sogar ein Regal mit Metallböden das zusammengeschraubt wird und klar…da kann man die Böden auch schräg reinschrauben…

          Danke für den Tipp, das probier ich mal aus!

          Leider hab ich diese Schraubregale bisher nur mit Schienen aus einem Stück gesehen, bei den Regalen zum Zusammenstecken sind die Schienen normalerweise in zwei Teilen und man kann entweder ein großes Regal oder zwei kleine mit den Teilen bauen.
          Das hat dann quasi Tischgröße…

          Mal schauen ob es die Schraubregale auch kleiner gibt…

          • Profilbild
            SynthUndMetal  

            Ich glaube die gibt es nur in 75x30cm (BxT). Um die Höhe anzupassen kann man die Schienen eventuell kürzer sägen, habe das aber nie gemacht obwohl ich schonmal eins auf eine Arbeitsplatte montiert hatte. Vergess aber nicht, die Böden umgedreht zu verbauen, dann hält alles perfekt.

            Eine andere Alternative wären kleine, billige Schuhregale aus Metall. Die Gitterböden sind dort standardmäßig angeschrägt verbaut und haben eine kleine Kante damit nichts aus dem Regal rutscht. Aber da wird es sicher eng mit einem Octatrack oder anderen größeren Desktop-Synths. Ich hab’s daher nie ausprobiert.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.