Marktübersicht:Röhrencombos bis 500,- Euro

 

Palmer FAB5 – Retrohandtasche mit Endstufenbremse

Palmer

Eine in Sachen Gainbedarf eher gemäßigtere Zielgruppe spricht der Palmer FAB5 an. Hinter dem Design einer Handtasche der 60er Jahre verbirgt sich allerdings feinste Röhrentechnik, konstruiert und hergestellt im hessischen Neu-Anspach. Ein 10″ Eminence Speaker hat mit der Endstufenleistung von 5 Watt keine Probleme und sorgt für einen überraschend druckvollen und lebendigen Sound. Als Bonus besitzt der FAB5 ein Powersoak zur Drosselung der Endstufenleistung, somit kann der Verstärker auch in echter Schlafzimmerlautstärke bis zur Endstufensättigung getrieben werden. Und wenn es bei der Session mal lauter zugehen sollte, lässt sich der FAB5 problemlos mit einer Zusatzbox erweitern.

Der Verstärker aus dem Taunus empfiehlt sich für alle Freunde ehrlicher und kerniger Sounds, die vom Blues bis hin zum Hardrock ein großes Spektrum abdecken können.

PwA

— Von Schlafzimmer bis volles Rohr – Power Attenuator und Boxenanschluss am Palmer FAB5 Combo —

Leistung: 5 Watt

Kanäle: 1

Lautsprecherbestückung: 1x 10“ Eminence Speaker

Röhrentypen: 1x 12AX7A Vorstufe und 1x 6V6 Endstufe

Klangregelung: Volume, Tone und Boost

External Speaker Out: Ja

Effekte: keine

Abmessungen und Gewicht: 360 x 345 x 230 mm, 10 kg.

Preis: 476,- Euro

Amazona Testbericht Palmer FAB5

 

Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Danke für diese sehr informative Übersicht. Was mich erstaunt, ist die Empfehlung des Randall als Wohnzimmer-Amp, weil man dessen Leistung ja auch nicht reduzieren kann. Ich habe zwar diesen noch nicht gespielt, aber andere 5W Amps überwinden Zimmerwände bei voller Dröhnung mühelos. Im Grunde ist das Problem der Wohnzimmer oder Bedroom-Amps, dass man für volles Brett kleiner 1W braucht und für clean mit ein bisschen Headroom mindestens 5W, besser 10-15W, so wie das bei dem Palmer und dem Laney der Fall ist. Mein Wunsch-Wohnzimmeramp hätte einen 3-stufigen Powersoak (z.B. 1/2, 1, 5 oder 1, 5, 12) für Metal, Blues, Clean, dann Effekt-Loop und Recording Out.

  2. Profilbild
    monticola

    Super Übersicht !
    Es wird schnell deutlich, daß man vor der Entscheidung Probespielen sollte. Darum braucht es hier auch keine „Hitliste“ mit Plätzen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.