AMAZONA.de

amazonaman AHU

Profilbild von amazonaman

Mitglied seit: 01.01.2016

AHU Punkte: 1032

Kommentare: 340

Erfahrungsberichte: 0

string(0) "" string(0) ""

Meine neusten Kommentare

Für meinen Geschmack sind die DX Yamaha Teile aus den 80zigern die besten, geringe Anschaffungskosten, klingen originaler und sind 8 oder 16 stimmig. Das Korg Ding kann mich nicht überzeugen. Zum Melodien an Folientasten ein zu tippen, tja dafür hab ich nicht spielen gelernt. Und 3 Stimmen, ja da zeigt es sich, die Ableton gamers Generation, da bin ich wohl zu sehr auf meine weissen und schwarzen Tasten fixiert, oder weiss einer von euch was die so genau bedeuten?
Es gibt einen zusammengefassten sehr ungenauen Bericht über D50 D550 und D110 und alle die kleineren Brüder und Schwestern dieser Reihe. Jedoch ja ein D110 Bericht unter der Lupe fände ich auch gut! Vor allem weil die dinger soooo unglaublich billig sind.
Sehr gute Überlegungen! Roland, da bin ich mir sicher, baut gerne Geräte die unperfekt sind. Das unperfekte wird dann vom Benutzer mit verschiedenen Tricks umgangen und somit kompensiert. Bei längerer Beschäftigung kommt der Nutzer jedoch dann zum Schluss, das das Ding mist ist, und schon ist Roland wieder mit einem neuen Modell am Start, das etwas mehr kann als das alte. Roland verlangt sozusagen dass man mal wieder was neues kaufen könnte, natürlich wieder bei Roland! Bei Roland kann man lernen, daß wer bei Roland billig kauft, kauft zwei mal! Wer bei Roland wirklich viel Geld ausgibt, kommt sehr viele Jahre damit aus, vielleicht auch Jahrzehnte aus. Ob die billigen Dinger dann am Schluß auf dem Gebrauchtmarkt für 100 Euro verscheppert werden interessiert Roland nicht.
Nunja der Behringer ist ja nun auch ein Hammer. Er ist nicht nur spott billig, nein, er ist auch das was sich die Menschheit selbst in seinen kühnsten Träumen nicht so richtig hätte gewagt ausmalen zu wollen. Jetzt ist er da, und viele wollen ihr Glück nicht fassen, lehnen ihn sogar ab, denunzieren ihn und verteidigen ihre Theorien mit aller härte. Da lese ich überall so komische Kommentare wie unzuverlässig er sein könnte, wie billig die Regler sein könnten, und vielleicht rauscht er auch oder macht klickgeräusche, so mancher hat vielleicht auch nen lauten Lüfter oder riecht vielleicht nach Marihuana während des Betriebs. Ja redet ihn nur schlecht, ich finde es besser, man sollte sich freuen dass es so eine Firma gibt die dem Musikant erschwingliches Equipment ermöglicht. Wer sich beschwert kann ja weiterhin so weiter machen wie bisher und auch glücklich werden. Aber ich finde dass der Behringer durchaus eine Preis Leistungs Referenz darstellt weil er doch so alleine auf dem Flur steht mit seinen 12 Stimmen und seinen 1024 Presets und dem Effektprozessor und der schicken Bedienoberfläche.
NAMM Show 2017 - alle News und Highlights

Aktion