AMAZONA.de

York_vom_Ork

Profilbild von York_vom_Ork

Mitglied seit: 26.08.2016

AHU Punkte: 87

Kommentare: 28

Erfahrungsberichte: 0

Ich BinHobby Musiker
MusikrichtungenDeep House, Electronic
Über michseit den 90er aktiv dabei, in den Achtzigern NDW und Wave Konsument, Disco, dann ACID House und House in diversen Underground Clubs konsumiert. Ende der 80 fing ich an in einem Recordstore zu arbeiten. Kaufte mir meinen ersten Technics 1210 und ein Vivanco Mischpult und versuchte mit einem Kassettenrecorder mangels eines 2ten 1210 - Songs zuzuspielen und zu mischen. Das ging natürlich fürchterlich nach hinten los. Später dann der 2te Technics 1200. Dann üben üben üben, seitdem läuft dieselben Scheiben - 20 Jahre Synchron..... ;-)
Musikalischer StatusHobby

Mein Equipment

Mackie Onyx1640i
AKAI MPC2500 mit JJOS 3.5x
Roland TR909
Acidlab Miami
Roland System 1m (inkl aller Plugins/PlugOuts)
Roland Juno60 (midifiziert)
Roland SH101 (midifiziert)
NI Maschine
Yamaha TX81Z
Roland R8m
TC Electronic M350 (2x)
DBX 166A
Waldorf 2-Pole
Unitor AMT8 (2x)
Yamaha PSS-480
Roland Boutique JU-06
Cyclone Bassbot TT303
Technics 1210MK2 (2x)
Native Instruments D2 Controller (2x)
Arturia Factory und V Collection
NI Komplete 9
diverse D16, Waves, PluginBoutique, FXpansion GForce, KORG Plugins
Roland TR606 (momentan im Service, wird midifiziert!)
Yamaha SY22
Roland XP50
Logic Pro X 10.3x
Abhöre Fostex
KORG Monologue

Meine neusten Kommentare

vielen Dank für das Special! Eine Erwähnung in der Musikinstr.-Geschichte sind die Geräte auf jeden Fall wert. Allerdings verstehe ich den Hype nicht. Sind halt alles Presetschleudern.... Sprich so richtig Spass machen die Geräte durch die reduzierte Bedienoberfläche und die interne Klangerzeugung nicht und fehlende Knöpfe laden nicht gerade zum rumschrauben ein. Die Sounds so im allgemeinen sind aber ganz brauchbar. Das gleiche beim Roland JV die Preise in der Bucht für eine M1 oder eine JV-1080 sind völlig überzogen. Habe meine M1R vor 4 Jahren in der Bucht für 129.- euro nach Spanien verkaufen müssen...... Die SoftSynth von Korg reichen mir aber auf jeden Fall aus, da die Wavestation und M1Plugins sämtliche Sounds der Erweiterungskarten beinhalten, die Geräte plus Erweiterungskarten als Hardware wären ja unbezahlbar soweit die derzeit aufgerufenen Gebrauchtpreise auch tatsächlich bezahlt werden. Zu den aktuellen Roland SoftSynt Geschichten hab ich eine andere Meinung, wäre hier auch falsch. vielen Dank für den Bericht immer wieder gut und informativ geschrieben!
verstehe was Du meinst, finde ich auch. Warte aber gespannt auf die ersten Testberichtet, also wie gut die das tatsächlich hingekriegt haben. Gruss
ich kann nichts schlechtes daran finden, anscheinend sieht ROLAND einen Markt für diese Geräte. (Boutique Serie) Wem es nicht gefällt soll halt nicht kaufen. Ob nun zu 92% oder zu 97% am Original - hört man das wirklich im Mix? Die kleinen Neuen haben auch einige Vorteile, einfache "Fuhrparkanbindung" Midi sowohl als auch in der DAW, weniger Stromverbrauch, leicht & mobil auch im Ausland da USB oder Batterie betrieben, und der wichtigste keine Instandhaltungskosten wie bei den Oldtimern ;-) sorry Originalen. Nachteil für mich nicht 19 Zoll breit. friemelig, die "3cm" links und rechts hätten die Boutique Teile gerne breiter sein können. leider wurden aus meiner Sicht - wie beim Original - am hier vorgestelltem D-05 Regler am Gerät vergessen - da hätte sich die Neuauflage gerne ggü dem Original unterscheiden dürfen, aber vielleicht gibts ja später noch einen Programmer im Miniformat als Neuauflage ;-) der auch für die anderen Boutique Teile funktioniert.... yeah :-)
NAMM Show 2018 bei AMAZONA.DE

Aktion