AMAZONA.de

Inframosch

Profilbild von Inframosch

Mitglied seit: 15.09.2016

AHU Punkte: 6

Kommentare: 2

Erfahrungsberichte: 0

Meine neusten Kommentare

Das Gerät, durch das ich zum Musikmachen gekommen bin, war ein Casio VL1 (Da Da Da). Ich habe mir schon immer ein Gerät in dem Format gewünscht, was ein bißchen mehr kann, und würde dafür auch gerne etwas mehr Geld ausgeben. Als der Teenage Engineering OP1 rauskam, dachte ich "Wow" - aber soviel Geld nun doch wieder nicht (obwohl die Kiste bestimmt ihren Preis wert ist). Die Korg Volcas kamen für mich nicht in Frage, weil ich gerne ein Gerät hätte, das mehr als eine Sache kann, sprich, mir sowohl Rhythmus als auch Melodie liefert. Vielleicht ist ja dieser ELZ etwas, was meinen Vorstellungen entgegenkommt. Aber eine große Frage bleibt: Warum ist Casio so blöd und baut keinen Super-VL1?
Schön, daß sich einer mal traut, sowas zu sagen wie: " analog ist geil, aber nicht wirklich hörbar" Man kann ja einen Kult um alles Mögliche machen, aber wenn es ins Professionelle geht, relativieren sich so manche Sachen. Mein erster "Synthie" war ein Casio VL-Tone, für 149 D-Mark bei Neckermann von meinem sauer gesparten Taschengeld gekauft. Und kurz, nachdem ich ihn hatte, sehe ich bei Dieter Thomas Heck in der Hitparade diese 3 Typen, und der Sänger spielte auf genau dieser Maschine. Da da da. Und es wurde ein Welthit! Jawohl! Das hat mir später immer geholfen, wenn mich irgendwelche Leute mit ihren teuren Synthies neidisch machen wollten.
NAMM Show 2018 bei AMAZONA.DE

Aktion