AMAZONA.de

Marko Ettlich RED

Profilbild von Marko Ettlich

Mitglied seit: 22.09.2008

AHU Punkte: 2482

Kommentare: 622

Erfahrungsberichte: 0

Artikel als AMAZONA.de Autor: 17

6861 DE

Ich BinSound-Designer, Autor, Musiker
MusikrichtungenElectro, Pop, Wave, Filmmusik
Über michMarko arbeitet seit 1998 als freischaffender Sound-Designer (u.a. für UVI, Clavia), Musiker und Autor unter dem Pseudonym RetroSound. Er ist außerdem der Betreiber der RetroSound.de Vintage Synthesizer Seite und des gleichnamigen Vintage Synthesizer Kanals auf YouTube: RetroSound - Vintage Synthesizer Channel
Musikalischer StatusProfessionell
KünstlernameRetroSound
EinflüsseHuman League, Vangelis, Pink Floyd, Trevor Horn, ELO, Talk Talk, Thomas Newman, John Carpenter
Im Web

Soundcloud Feed

Meine neusten Kommentare

Behringer hat seit jeher das Image des Billigheimers und dieses Image bedienen sie jetzt weiter. Ist auch ok aber man sollte andere daran nicht messen. Und momentan liest man ständig...ja aber vom Deepmind oder Model D bekomme ich für den Preis eine ganze Palette... ;D
So, Audiodemos angehört und ich muss sagen, das Ding ist für mich der interessanteste und bestklingendste Synthesizer seit 1993. :D Er klingt wie eine Mischung aus DW-8000, Prophet VS und DX7. Druckvoll und hart. Wunderschönes Design und tolle Möglichkeiten. Sehr sehr geil.
Eben, als wenn Behringer jetzt das Maß aller Dinge darstellt und man sich an dessen Preispolitik orientieren soll. Der Prologue und auch der Prophet/OB-6 sind klanglich als auch von der Verarbeitung her eine ganz andere Liga als der DeepMind und Co. Man bekommt immer nur das, was man auch bereit ist auszugeben.
Wunderschön anzusehen und kein abgekupferter Mist als MarketingGag wie bei gewissen anderen Synthesizer Anbietern. Hybride-Synthese ist super und ich bin sehr gespannt wie der klingt.
Jetzt endlich in der Originalgröße? Was für ein Quark da mal wieder geschrieben wird. Jetzt ist es das Rev.3 Farbschema im Gehäuse des Rev.2. Der Rev.3 hatte ein viel breiteres Gehäuse und überstehende Tasten. Einen echten ARP macht das immer noch nicht. :D Wenn schon mit Nachdruck damit geworben wird, dann bitte richtig machen. Der SQ-1 im ARP Sequenzer Farbschema ist auch ein hilfloser Versuch das Ding nochmal anzupreisen. Hätten die bei KORG endlich mal den ARP Sequenzer aufgelegt, das richtig geil gewesen, aber was bitte was soll denn das hier? Bei den meisten steht eh schon der kleine KARP.
NAMM Show 2018 bei AMAZONA.DE

Aktion