AMAZONA.de

Martin Tauchen

Profilbild von Martin Tauchen

Mitglied seit: 27.06.2013

AHU Punkte: 12

Kommentare: 4

Erfahrungsberichte: 0

56363

Meine neusten Kommentare

Durchdacht,flexibel,multitimbral...unheimlich gut ! Was auch immer sich die Ingineure bei Yamaha dabei gedacht haben,sie haben ihren Job gut gemacht !!! Einige Funktionen sind zeitlos,einige zeitgebunden wie zum Beispiel die Tapesynchronisation und nebenbei hat er auch noch Drumsounds... Gab es jemals einen opulenteren Rhythmusknecht ? Ich bin mir sicher !!! Nein...
Der Casio FZ1 ist schon ein spezieller Sampler. Ich mag ihn halt ! Insbesondere die zusätzlichen Synthesefunktionen werten ihn enorm auf.In Kombination mit einem Casio VZ Synth hat man da schon einen feinen,kleinen Synclavier Clone. Die beiden Casios ergänzen sich bestens. Das war wohl auch das ursprüngliche Konzept. Der FZ bringt Klangpartikel ein,die mit dem VZ nicht möglich sind.Und umgekehrt.Beide sind aber auch Standalone mehr als überzeugend. Und warum nicht den FZ als einfachen subtraktiven Synthesizer verwenden?Mittels Handdrawing 64 einfache Wellenformen erstellen und mittels Velicity Switch stacken...da bekommt Anschlagsdynamik einen ganz anderen Wert !!! Irgendetwas haben die Entwickler bei Casio seinerzeit richtig gemacht.Denn es macht immer noch Spass an den Teilen rumzuschrauben,trotz der etwas umständlicheren Bedienung. Bombenmaschine !!!

Green Box: Casio VZ-1, VZ-10M

am 27.06.2013 08:55 Uhr
Ein unverwüstlicher Synthesizer der mir seit 25 Jahren eine unerschöpfliche ideenquelle ist.Und es ist schon erstaunlich welch Klänge er ermöglicht. Sei es ein Pseudo-Drumloop,sei es additive Synthese...viele Dinge sind möglich... Von allen Synthesizern ist der VZ der einzige,der kontinuierlich meinen Weg begleitete. Zusammen mit dem FZ1 ein echt anachronistisches Soundsystem,ohne Schnörkel. Ich liebe das Teil !!!

Aktion