ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Momo Müller Korg Volca Kick Editor & Soundbank

Plug-in & Standalone-Editor

15. März 2023

momo muller korg volca kick editor

Mit dem Momo Müller Korg Volca Kick Editor wächst das Angebot an Software-Editoren für die Volca-Serie weiter. Nach den Plug-ins für die Volca-Modelle Beats, Keys, Bass, Drum, Sample und FM kann nun auch der auf Kicks und Bässe spezialisierte Klanggenerator vom Rechner aus editiert werden.

ANZEIGE

Mit dem Editor können alle Soundfunktionen des Volca Kick ferngesteuert und aus einer DAW heraus automatisiert werden. Wie bei allen Momo-Editoren ist auch hier ein X/Y-Pad vorhanden, das auf alle Parameter zugewiesen und mit einem entsprechenden Hardwarecontroller angesteuert werden kann. Die Werte der Parameter werden in einem Display angezeigt.
Es gibt auch eine Random-Funktion, mit der zufällige Sounds generiert werden. Diese können anschließend angepasst und über die integrierte Soundbank abgespeichert werden.
Der Sequencer des Volca Kick wird von dem Editor nicht unterstützt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ANZEIGE

Der Editor ist für Windows als VST2-Plug-in und standalone für 32 Bit System sowie als VST2- und VST3-Plug-in und standalone für 64 Bit Systeme verfügbar. Für MacOS (kompatibel mit Mac Intel und M1) gibt es Plug-ins in den Formaten VST2, VST3 und AU sowie die Standalone-Version.

Der Momo Müller Korg Volca Kick Editor ist ab sofort verfügbar und kostet 6,90 Euro. Das Paket beinhaltet alle Versionen.

Unseren Testbericht zum Korg Volca Kick könnt ihr unter diesem Link nachlesen.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    luap

    Für Korg Volca Besitzer ist das schon eine sehr nützliche Sammlung diese Editoren.
    💪

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X