ANZEIGE
ANZEIGE

Momo präsentiert Korg NTS-1 Editor als Standalone und Plugin

Total Recall für den Korg NTS-1

21. März 2020

Momo hat heute einen preiswerten Software-Editor für den Korg NTS-1 Synthesizer veröffentlicht. Zur Erinnerung: Der NTS-1 ist ein kleiner DIY-Synthesizer, der zurzeit für viel Furore in Communities sorgt. Vor allem seine austauschbare Engine macht ihn extrem vielseitig. Auch Sven Rosswog war in seinem ausführlichen Test auf AMAZONA.de vom digitalen Sound-Zwerg aus Japan begeistert.

ANZEIGE

Der Editor kommt als Standalone (PC/Mac) als auch VST/AU-Plugin daher und bindet den NTS-1 in dein Computer-System ein. Die Vorzüge dieser Software sind: direkter Zugang auf alle Funktionen, (Total Recall), Parameter-Automationen in jeder DAW und Sounds können in der Software geladen/gespeichert werden. Laut Momo können auch Sounds als eine Datei gespeichert und jederzeit wieder in das NTS-1 geladen werden.

 

Der Editor wird außerdem mit 100 neuen Presets für den NTS-1 ausgeliefert, was eine schöne Zugabe ist. Wem das nicht reicht, gibt es auch einen eingebauten Random-Generator, mit dem man problemlos eigne Sounds bauen kann. Auch dabei ist ein X/Y-Pad, womit man Parameter morphen kann. Vieles ist mit diesem Editor möglich, jedoch eines nicht. Algorithmen lassen sich leider hier nicht ändern, dazu braucht man weiterhin die Korg Librarian.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Ein Tipp von mir: Der NTS-1 Editor ist nicht der Erstling des Entwicklers. Momo bietet Editoren für den Korg minilogue, microKorg, Volca Beats, Roland JP-08, JU-06 und für viele andere an.

Der NTS-1 Editor von Momo ist jetzt für günstige 5, 90 Euro als Download auf  der offiziellen Website verfügbar. Dieser beinhaltet die Standalone- wie auch die Plugin-Version.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X