Mooer bringen GE 150 Amp Modeler und Multieffektgerät raus

17. September 2019

Mooer bringen kleinen Bruder des GE 300 auf den Markt

Es ist nicht lange still geblieben um Mooer. Nachdem die Firma aus Asien zuletzt mit dem Mooer GE300 eine gute Alternative zu vielen anderen Multieffektgeräten veröffentlichte, entschied man sich, so etwas wie einen kleinen Bruder des Geräts rauszubringen. Das Mooer GE 300 bestach vor allem durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, da es, trotz Tone Capture-Funktion, durchaus preisgünstiger als viele Alternativen ausfiel.

Das Mooer GE 150 ist jedoch mehr als nur das kleine Geschwisterchen: Es soll die bestmögliche Kombination von Transportfähigkeit, Kompaktheit und Umfang darstellen: Die perfekte Lösung für „Mobile Recording“, für das Aufnehmen zwischendurch quasi. Und wenn man sich die technischen Details anguckt, staunt man nicht schlecht: 55 digitale Verstärker-Modelle, basierend auf den Non-Linear-Modelling-Technik von Mooer. Darüber hinaus natürlich eine Fülle an Effekten – 151 Stück, um genau zu sein, von denen neun gleichzeitig benutzt werden können. 26 hochwertige Cab-Simulationen sind ebenfalls am Start sowie ein umfassender IR-Loader. Ein Micro USB-B-OTG-Port ermöglicht es, das Mooer GE 150 als Audio-Interface mit Smartphones und Tablets benutzt werden. Ein normaler USB-Port ermöglicht selbstredend auch den Anschluss mit einem regulären Laptop. Was noch? Eine ganze Menge:

Integriertes Stimmgerät, 40 Drum Loops und ein Looper mit einer maximalen Aufnahmezeit von 80 Sekunden. Dazu noch ein AUX-In für Stereo sowie Stereo-Ausgang für Kopfhörer, ein integriertes Expression-Pedal und ein stabiles Aluminium-Gehäuse. Die Schnittmenge von Audio-Interface und Mini-Pedalboard ist größer, als man erstmal annehmen möchten – und Mooer machen vor, wie es geht. Reichlich Fußschalter ermöglichen ein einfaches Navigieren durch die Presets und Parameter, sodass das GE 150 nicht nur auf den Betrieb als Audio Interface beschränkt ist.

Ab Ende September wird es das Mooer GE 150 erhältlich sein – zu einem fantastischen Preis von 169,- Euro. Für uns also definitiv für ein ausführliches Review wert – Mooer legen konstant nach.

Preis

  • 169,- Euro
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.