Musikmesse News: Drawmer CMC3, CMC7, Monitorcontroller

7. April 2018

Zwei neue Monitoring-Optionen

drawmer cmc3

Auf der letztjährigen Musikmesse stellte der britische Hersteller Drawmer erstmals den Monitorcontroller CMC2 vor. Von dessen Qualität konnten wir uns bereits im Test überzeugen. Auf der nächste Woche beginnenden Musikmesse 2018 kommen nun zwei weitere Modelle hinzu, der Drawmer CMC3 und der Drawmer CMC7.

Drawmer CMC3

Mit dem Drawmer CMC3 fasst Drawmer laut eigenen Aussagen die Funktionen seiner drei beliebtesten Modelle in einem neuen kompakten Monitorcontroller zusammen. Er verfügt über das gleiche flache Gehäuse wie der CMC2 und bietet zwei symmetrische 6,3 mm Klinken-Stereoeingänge sowie drei Lautsprecherausgänge. Zudem steht ein regelbarer 3,5 mm Stereo Aux Eingang und ein S/PDIF Digitaleingang zur Verfügung, der den gleichen DAC-Chipsatz wie der MC3.1 verwendet. Zusätzlich bietet der Drawmer CMC3 einen separaten Mono-/Subwoofer-Ausgang sowie zwei Kopfhörerausgänge.

drawmer cmc3

Für Talkback-Anwendungen bietet der Drawmer CMC3 über ein integriertes Mikrofon und einen 6,3 mm Klinkeneingang für externe Mikrofone. Zusätzlich steht ein separater Talkback-Monitorausgang zur Verfügung. Als interessante Extra-Funktionen bietet der CMC3 Reverse, Mono, Links/Rechts Cut sowie Dim- und Mute-Schalter.

Der aus dem MC3.1 bekannte speicherbare Referenzpegel für eine jederzeit auf Tastendruck reproduzierbare, kalibrierte Ausgabe zu Vergleichszwecken ist ebenfalls integriert.

Drawmer CMC7

Als kostengünstige Alternative zum Flaggschiff MC7.1 bietet sich der ebenfalls neue Drawmer CMC7 an. Ausgelegt als 5.1 und 7.1. Surround Monitorcontroller bietet er umfangreiche Monitoring Funktionen, kann aber auch als hochwertiger Vorverstärker zum Einsatz kommen.

drawmer cmc7

Für die Surround-Eingänge und Lautsprecherausgänge setzt der CMC7 auf symmetrische 25-polige D-Sub-Buchsen. Ebenfalls integriert ist ein 6,3 mm Klinken Kopfhörerausgang. Ein DIM-Schalter reduziert die Ausgangsleistung um 20 dB, ein MUTE-Schalter schaltet das Signal entsprechend komplett stumm. Auf Wunsch kann der Surround Mix durch Drücken eines Stereo-Mix-Tasters auf Links/Rechts „bouncen“.

drawmer cmc7

Beide Modelle können ab kommendem Mittwoch in Halle 4.1/Stand F32 erlebt werden, dort stellt Drawmer zusammen mit dem deutschen Vertrieb S.E.A. Vertrieb & Consulting GmbH aus. Bis dahin werden sicherlich auch Preise und die Verfügbarkeit bekannt sein.

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.