width=

Musikmesse News: G-Sonique Neurofunker XG6

5. April 2018

Drum & Bass lebt?

G-Sonique Neurofunker XG6 ist ein Plug-In für Drum & Bass. Da stellte sich uns natürlich die Frage… Drum & Bass? Wer produziert das heute noch? Und die Frage stellen wir auch mal Euch, also unserer Community. Gibt es da draußen noch Drum & Bass „Macher“?

D&B war ja wirklich extrem heiß und löste seinerzeit einen Mega-Hype aus. Doch dann verschwand das irgendwie sang und klanglos aus der Musikszene oder war höchstens noch ansatzweise als Fill-Ins in Pop-Songs zu hören. Aber vielleicht gibts da eine Szene und ich alter Sack habs nicht mitbekommen ;-) Ffreuen würds mich jedenfalls – ich wafr immer ein Fan dieses Genres.

Zurück zum G-Sonique Neurofunker XG6. Angemacht für diese Pressemitteilung hat mich natürlich Drum & Bass und die abgefahrene GUI mit dem schönen Totenkopf.

Hier die ganze Pressemeldung:

G-Sonique Neurofunker XG6 is modern plug-in multi-instrument/rompler created for Drum and Bass / Neurofunk music producers, but can be used in other bass music styles (dubstep, half-beat) or experimental genres.

Neurofunker XG6includes 146+ high quality, multi octave / multi-layer instruments/sounds ready for music production. Neurofunker XG6 makes your production faster and sounding better, you can choose from hundreds of high quality sounds made by professional DnB producers in speed of just few seconds, modify them with internal parameters or use external vst effects (We suggest our G-Sonique Dubshox H8 or other multi-band distortion). Creatinq just one sound with standard synthesizers can take long hours or days + months of learning, with Neurofunker XG6 your production become more professional, faster and you can fully focus on creating melodies, arrangements, beats, mix etc. Neurofunker XG6 also saves lot of your CPU and RAM (it is much more effective than standard synthesizers). This plug-ins includes various styles of dnb basslines, modulated bass, futuristic bass, deep bass, various sci-fi hits, subbass sound, leads and much more. Listen to the demo videos or better DOWNLOAD DEMO with few example sounds. FULL VERSION of Neurofunker XG6 include huge library of 890 MB internal files packed together with plug-in!

All instruments/sounds can be additionally modified with LFO (rate and depth) modulating volume/expression, Panning, Pitch, amplitude envelope – attack, decay, sustain, release, Pan, Space, you can choose glide (+ glide time), mono, legato or polyphonic modes, load additional bonus instruments etc. You can layer two or more instruments together to create new kind of sounds (use two Neurofunker XG6 Layered together with different instrument/preset but with same melody) and use various external G-Sonique VST effects to modify the sound to brand new level. Neurofunker XG6 uses special multi-sample/multi-octave Hard drive streaming technology which saves your RAM (data are loaded from hard drive) with precise hiqh quality sound interpolation. Neurofunker XG6 is available for Windows and Mac (VSTi plug-in in x32/x64bit for Windows, VSTi plug-in for MAC, AU Audio Unit plug-in for MAC)
FEATURES

  • 146+ high quality multi-octave instruments with class A audio interpolation/resampling
    890MB Huge library!
  • LFO Modulation with depth and rate knobs (modulates: volume/expression, panning, pitch)
    with triangle, sinus, square, saw, and exp shape
  • Glide knob
  • Space knob
  • 3 modes: Polyphonic, Mono, Legato
  • Amplitude envelope with attack, decay, sustain, release knobs
  • Resampling quality selector
  • Velocity curve selector
  • Pitch bend knob
  • Pan knob
  • Possibility to load external bonus instrument (will be distributed to clients as special bonus)
  • Multi sample hard drive disk-streaming / memory reading mode (for saving RAM capacity)
  • High quality resampling / interpolation engine
  • VSTi plug-in for Windows (available as x32 / x64bit VSTi instrument )
  • AU Audio unit plugin and VST for Apple MAC OSX

Preis

  • 26,90€
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Wie? Nicht mal ’nen Tiefpassfilter? Nee, ne…

  2. Profilbild
    Maxi  

    Die ’90er brachten auch einige interessante, neue Styles in die Clubs, darunter Drum & Bass. Ich vermisse Acts wie z. B. LTJ Bukem, Artful Dodger und Adam F. Die hatten aber auch weniger mit Totenköpfen und bedrohlichen Wummerbässen zu tun, sondern waren zeitlos jazzig, funky oder sogar poppig. Käme von diesem D&B etwas in die heutige Zeit, ich würde es begeistert auflegen. Selbst produzieren? Nein, eher nicht. Habe es damals versucht. War nicht so mein Ding …

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Hallo Maxi,

      das gibt es nach wie vor, findet nur leider abseits des Mainstreams statt. Siehe Hospital Records London und Infracom aus Rüsselsheim. Um Beispiele zu nennen. Ich kenne in Birmingham Plattenläden, wo es noch Dubplates, 7“, 12“ zu kaufen gibt, Hard To Find Records, Swordfish Rec.

  3. Profilbild
    TobyB  RED

    Morsche Peter,

    also ich fühle mich ab und an bei chilligen Beats jenseits von 140 BPM sehr wohl. Auch ohne Amen Brother. DnB war bis auf wenige Keimzellen, wie das Ruhrgebiet(Westpark Unit/Klaus Viehe) und Milk! in Mannheim, schon immer ein Ding was von der Insel kam. Dennoch ist DnB keineswegs out oder riecht komisch. Mein Favorit ist hier ganz klar Hospitaly Records, https://bit.ly/1suCIDW und hier Netsky, Danny Byrd, High Contrast, Logistics. Und my man Tony Cole, Mastermind von London Elektricity. In den letzten Jahren sind da spannende Sachen passiert. Und die ersten Releases aus 2018 klingen sehr gut.

    • Profilbild
      dR dOOm

      Zu den Keimzellen möchte ich dann noch mal Bremen einwerfen, wo es Breakbeat/Jungle/Happy Hardcore schon in den frühen Neunzigern gab und wo es immer noch eine sehr aktive DnB Szene gibt.
      Und dann natürlich noch die Strictly Breakbeat Parties im Hanomag.

  4. Profilbild
    DerChris

    Also ich persönlich bewege mich ja nur zwischen 140-185 Bpm meist mit halfstep also oft DnB. Die Szene dazu ist immernoch riesig siehe ‚Rampage‘ in Belgien. Wer da mal aktuelles hören will dem lege ich Noisia ans Herz mit abstand sowohl technisch als auch musikalisch meiner Meinung nach die Besten!

    • Profilbild
      h3rtz  

      Dem kann ich mich nur anschliessen. Wenn’s um Neurofunk Sounds geht, sind Noisia die absoluten Chefs. Ironischerweise hat Dubstep dem DnB ’nen kräftigen Tritt verpasst und für frisches Blut gesorgt. Mein Tipp für das Beste aus beiden Welten ist Reso. Als ich den gehört hatte, habe ich ich wieder an DnB geglaubt.

  5. Profilbild
    don_looney  

    Drum & Bass gibts noch und das nicht wenig. Könnt ja mal die Rampage in Belgien googlen.
    Größte Drum&Bass Dubstep Party auf der Welt, das sagen zumindest die Veranstalter.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.