NAMM 2019: Mesa/Boogie stellt California Tweed 6V6 4:40 vor

24. Januar 2019

California Dreaming

NAMM 2019: Mesa/Boogie stellt California Tweed 6V6 4:40 vor

NAMM 2019: Mesa/Boogie stellt California Tweed 6V6 4:40 vor

Die amerikanische Edelschmiede für beste Verstärkertechnik Mesa/Boogie stellt auf der NAMM 2019 einen neuen Amp im schicken Tweedgewand vor: den California 6V6 4:40.

Und was für einen Blickfang haben die Jungs und Mädels aus dem sonnigen Petaluma da auf die Beine gestellt! Im klassischen 50er Jahre Stil wurde der Verstärker mit einem Babyblauen oder wahlweise weißen Vinylüberzug umspannt und natürlich ganz stilecht mit Chickenhead-Potikappen bestückt. Die Speaker des Combos sind hinter einer Tweedbespannung versteckt und auch die Stack-Version hat den gleichen Überzug verpasst bekommen.

Auch bei den inneren Werten orientiert sich der California Tweed an den Fünfzigern. Beide Modelle sind mit vier 6V6 Röhren in der Endstufe und 12AX7 sowie 12AT7 Röhren in der Vorstufe ausgestattet, was dem California Tweed eine maximale Ausgangsleistung von 40 Watt beschert. Diese lässt sich aber nach Wunsch in gleich fünf Stufen herunterregeln, sodass der Amp wahlweise 40, 30, 20, 10 oder lediglich 2 Watt liefert. So kann für jede Situation die richtige Leistung eingestellt werden, was den Amp deutlich flexibler macht, als die Vorbilder von vor 70 Jahren.

Treu bleibt der Amp diesen aber in Sachen Klangregelung, die beim California Tweed relativ minimalistisch ausfällt. Neben dem eingebauten Poweratenuator, gibt es hier lediglich einen Dreiband-Equalizer, ein Masterpoti, Gain und einen Presence Regler. Darüber hinaus hat der einkanalige Amp aber zwei Inputs für High und Low und einen eingebauten Hall.

Wie es sich für ein Gerät dieser Klasse gehört, verfügt der Amp auch über einen Effektweg, mit dem nach Wunsch der eigene Effektefuhrpark in den Signalweg gemischt werden kann.

NAMM 2019: Mesa/Boogie stellt California Tweed 6V6 4:40 vor

Hinter dem Konzept steht nicht nur die Idee einer Neuauflage der alten Mesa/Boogie Klassiker aus dem letzten Jahrhundert. Es soll auch die Frage beantwortet werden „was wäre, wenn“ indem man die Amps mit herkömmlicher Technik ausstattet und mit modernen Modifikationen versieht, wie etwa die Leistungsregulierung und der Effektweg. Im Ergebnis kann man das Beste aus beiden Welten in einem Gerät vereinen und auf die Gefahr hin, dass es noch nicht erwähnt wurde: Das Styling kann sich sehen lassen!

Preise für den California Tweed 6V6 4:40 hat Mesa/Boogie bisher nicht veröffentlicht, wir können aber getrost davon ausgehen, dass die Kisten nicht ganz billig sein dürften …

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.