width=

NAMM 2019: Waldorf Quantum 2.0 neue Synthese-Features

24. Januar 2019

Massiver Quantum Oszillator-Zuwachs dank Kernel

Waldorf Quantum ist ein außergewöhnlicher Synthesizer, dennoch lässt er sich verbessern. In Zusammenarbeit mit Vision 4 Instruments bekommt Quantum mit dem Update 2.0 noch mehr Möglichkeiten.

Waldorf Quantum 2.0

Waldorf Quantum 2.0

Das kostenlose Update 2.0 beinhaltet die von den Entwicklern so bezeichnete Kernel Synthesis Engine. Zusätzlich zu den vier bereits im Quantum vorhanden Syntheseformen Wavetable, Waveform, Resonator und Particle, kommt mit Kernel eine fünfte Option hinzu, die für jeden der drei Oszillatoren aufgerufen werden kann.

Kernel ist, vereinfacht gesagt, ein modulares Konzept, in dem bis zu sechs „Audio Kernels“ frei zu einem einzelnen Oszillator verbunden werden können. Ein Kernel ist ein separater Oszillator, der einen einfachen Sinus oder andere Waveforms erzeugen kann, aber auch einen Wavetable, Sample oder Noise beinhalten kann. So lassen sich also innerhalb eines Quantum-Oszillators zum Beispiel drei Wavetables mit einem Sample, einem Sinus-OSC und Noise vereinen.
Zusätzlich können die Kernels sich gegenseitig modulieren. Das kann sowohl in Frequenz, Amplitude, Phase und Ringmodulation sein. Ebenso ist Phase Distortion möglich, wenngleich sie etwas unkonventionell über die Modulation der Wavetavle-Postion im Audiobereich realisiert wird. Jeder Kernel kann sich natürlich auch nach Art des klassischen FM-Feedbacks selbst modulieren.
Pro Kernel stehen eine eigene Multistage-Hüllkurve, Stereo Output Panning und verschiedene Modulationsziele für Velocity und Key Tracking zur Verfügung. Die Parameter Feedback, Level, Pitch und Wavetable-Postion können als Modulationsziele in der eigentlichen Modulationsmatrix des Quantum adressiert werden.

Waldorf Quantum 2.0

Waldorf Quantum 2.0

Die Funktion Kernel Pitch lässt sich in Relation zur eigentlichen Tonhöhe setzen, kann aber auch auf eine feste Tonhöhe im Audio- oder LFO-Bereich gesetzt werden. Die Quantum Pitch-Hüllkurven können die Kernels über die Matrix ansteuern.

Es liegt also am Anwender, ob die Kernel-Synthesemöglichkeiten wie eine klassische 6-Opertaoren FM-Einheit oder als experimentelles Contruction Kit eingesetzt werden. Damit sich der User leichter in die Kernel-Technik einarbeiten kann, sind verschiedene vorkonfigurierte Patches im Update enthalten.
Das Quantum Waldorf 2.0 Update geht nach der NAMM 2019 in die Beta-Testphase, zur der sich Quantum-Besitzer bei Waldorf anmelden können.

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Emmbot  AHU

    Krass, was man damit alles machen kann. Da bin ich auf Sounddemos gespannt.

    Ein Supersynth wird noch besser.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.