ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

NAMM 2020: Antelope Audio präsentiert Zen Tour Synergy Core System Audiointerface

Hochwertiges Interface mit DSP und FPGA

15. Januar 2020
antelope audio zen tour core system

Antelope Audio präsentiert Zen Tour Synergy Core System Audiointerface

Offiziell hat man von Antelope Audio bisher noch nichts zu neuen Produkten gehört, auf der Website des Herstellers taucht aber seit heute etwas Neues auf: das Zen Tour Synergy Core System. Hört sich komplex an, scheint es auch zu sein.

Aber auch definitiv interessant, denn Antelope Audio stattet das Zen Tour System mit vier DSPs und zwei FPGA Synergy Core-Prozessoren aus, die für die Bearbeitung etlicher Audio-Streams und zur Berechnung von Plugins dienen. Ja, das klingt stark nach Universal Audio! Antelope Audio spricht auf seiner Website von 256 FX-Instanzen (bei 192 kHz!), die vom Audiointerface berechnet werden können und damit die CPU des Computers nicht belasten.

ANZEIGE

antelope audio zen tour core system

Dazu soll man natürlich aufnehmen, abhören, mixen und mastern können – und alles bei ultra-kurzen Latenzen. Nicht zuletzt wird dafür auch die schnelle Thunderbolt 3 (alternativ auch USB 2.0 und damit für Mac und Windows geeignet) Verbindung sorgen. In den letzten Monaten erhielten wir regelmäßig Infos zu neuen Antelope Audio eigenen Plugins, jetzt wissen wir auch, warum das ganze Thema so forciert wurde.

Ausgeliefert wird das Zen Tour Synergy Core mit 36 dieser Effekte. Diese verteilen sich auf 2 Preamps, 4 Equalizers, 5 Kompressoren, 22 Guitar Amps & Cabs, 2 Utility FX und ein 1 Reverb. Unter den Effekten befinden sich u.a. Plugins von Auto-Tune oder bekannte Klassiker wie Opto-2A, MES-432C und ein Comp-4K-Bus-Plugin.

 

ANZEIGE

Dass Antelope Audio in der Lage ist, hochwertige Preamps und Wandler zu bauen, steht außer Frage. Das hat nicht nur unser Test zum Amari gezeigt. Beim Zen Tour Core System wird das vermutlich nicht anders sein, denn die technischen Spezifikationen lesen sich sehr gut: 18 x 24 analoge/digitale (ADAT, S/PDIF) Ein- und Ausgänge (8 DC-coupled analoge Ausgänge für CV-Anwendungen), die diskreten Mic-Preamps schaffen eine Dynamik von 121 dB, der maximale Gain liegt bei 75 dB.  Gewandelt wird mit standesgemäßen 24 Bit und 192 kHz, dazu bietet das Interface einen 64 Bit Clocking- und Jitter-Management-Algorithmus.

Insgesamt bietet das Thunderbolt-Interface vier Mic/Line-Preamps (Combo-Buchsen) und vier Instrumenten/Line-Eingänge. Hinzu kommen acht Line-Ausgänge, zwei Monitor-Ausgänge, zwei individuelle Kopfhörerausgänge, zwei Reamp-Ausgänge sowie ein integriertes Talkback-Mikrofon. An digitalen Schnittstellen gibt es 8 ADAT-Ein- und Ausgänge und 2 Ein-/Ausgänge über S/PDIF. Was will man mehr?

antelope audio zen tour core 2

Gesteuert wird alles über ein Touchscreen sowie die zugehörige Control-Panel-Software.

Derzeit gibt es noch keinerlei Informationen dazu wann das Zen Tour lieferbar sein wird, der Preis wird aber aller Voraussicht nach bei 1.995,- Euro (UVP) liegen.

ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Kutscher

    So sehr ich Antelope dafür mag auch mag dass sie auch Thunderbolt Treiber für Windows bereit zu stellen, haben die Mobilen Interfaces doch eine große Schwäche:

    Warum sind die Eingänge mit den Kombo-Buchsen denn Auf den Anschluss selektiv?

    Ist es so schwer den Vorwiderstand schaltbar zu machen? Kann das jemand mit mehr schaltungswissen erklären.

    Linepegel nur über 6.5mm Klinke ist halt nicht mehr zeitgemäß.

    Ansonsten ein Super Interface welches für Messanwendungen, Liveeinsatz und Studionutzung taugt.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X