NAMM 2020: Kabellos im Anmarsch – Denon DJ Prime Go

14. Januar 2020

Mobile standalone Unit mit Akku und Touch-Display

Denon DJ Prime Go

Denon DJ Prime Go

Im Hause Denon DJ hat man wohl den Blinker links gesetzt und ist auf die Überholspur gewechselt. Mit Vollgas. Neben zwei neuen Prime-Playern, dem SC6000 und dem SC6000M wie dem passenden Mixer X1850 und gestern auch noch dem Prime 2, wurde auch noch der Denon DJ Prime Go angekündigt.

Der Prime Go hat das Go nicht aus Versehen im Zusatz, denn ein Hauptpunkt bei diesem standalone DJ-Player ist tatsächlich, dass in diesem ein interner Akku verbaut wurde, der das Gerät bis zu vier Stunden antreiben können soll. Wow.
Wow auch, weil es nicht nur um ein standalone Gerät, sondern auch weil in dieser 7-Zoll Touch-Screen verbaut wurde, der das Herzstück des Controllers bildet.

Die Konsole bietet zwei Kanäle im Mixer unterhalb des Displays mit Line-Fader. Gain und EQ sitzen horizontal über den Control-Decks. Dafür befindet sich in jedem Kanalzug ein Sweep-FX Regler. Für die Sweep FX gibt es oben links eine Sektion, oben rechts sitzen Master- und Booth-Regler und die Level-Regler für die wohlgemerkt zwei Mikrofoneingänge.

Die Control-Decks bieten ein kapazitives Jog-Wheel, Cue- Play/Pause-Taste, einen Pitchfader, Push-Encoder für Loops und vier Performance-Pads mitsamt vier Modi.Denon DJ Prime Go

Die Software des Gerätes ist natürlich Engine OS, bespielt werden kann der Denon DJ Prime Go entweder über USB-Medien, SD-Karten oder per WiFi oder Netzwerk mitsamt Streaming von Beatport, Soundcloud+, Beatsoure oder Tidal (Tidal HiFi für 3 Monate kostenlos im Lieferumfang enthalten).

Kostenpunkt für den Denon DJ Prime Go: 1099,- Euro. Damit ist die Konsole alles andere als eine kostengünstige standalone Unit.

Wo genau sich diese platzieren wird, wird noch interessant werden. Ohne Frage ist der Denon DJ Prime Go ein professionelles Gerät mit genau diesem Anspruch. Die Nische muss sich nur noch finden.
Track-Vorbereitung zu Hause gemütlich auf der Couch mit einem Kopfhörer? Geil. Aber dafür knapp über 1000,- Euro ausgeben? „Prepare DJ sets on a plane, train or car, use as a fully featured pro-grade back-up for larger events, or play outdoor, mobile, after-party or club gigs.“, so schreibt der Hersteller. Flieger? Point taken. Controller + Laptop – ich weiß ja nicht wie ihr fliegt, aber ich habe dafür nicht den Platz.
Mit Hinblick auf die immer mehr verfügbaren Akku-betriebenen Lautsprecher und Klein-PAs wird das Gerät natürlich noch interessanter, denn hinsichtlich der Anschlüsse ist es wirklich auf professionellem Level und ermöglicht zudem auch noch als standalone Unit das Auflegen ohne Laptop.

Wir sind sehr auf den Praxis-Test und die Einsatzmöglichkeiten des Denon DJ Prime Go gespannt.Denon DJ Prime Go

Die Denon DJ Prime Go Features:

kaum größer als ein 17-Zoll Laptop
7-Zoll Multitouch-Displayintegriertes WiFi oder Möglichkeit zur Einbindung in ein kabelgebundenes Netzwerk für Streaming
integrierter Akku für bis zu vier Stunden Laufzeit
2x Mic-In
1x Aux-In
interne Analyse von Pioneer DJ Rekordbox Librarys möglich
kapazitive Jog-Wheels
standalone Track-Preview

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.