NAMM 2020: Positive Grid stellen Spark Amp vor, Gitarrenverstärker

18. Januar 2020

Tone Library und Jam Funktion - die Funken fliegen beim Spark Amp

Positive Grid hat ein paar der bestklingenden Plugins überhaupt auf den Markt geworfen und die BIAS Pedale sind ebenfalls über alle Zweifel erhaben. Eins der besten Bass Distortion Pedale überhaupt geht auf das Konto der Firma – der Positive Grid Twin Distortion. Dass die Firma also in erster Linie mit Pedalen und Plugins auf sich aufmerksam machte, wollten Positive Grid nicht mehr so hinnehmen. Stattdessen hat die Firma einen hervorragenden, transportierbaren Übungs-Amp auf der NAMM vorgestellt.

NAMM 2020: Positive Grid Spark Amp, Modeling Amp

Komplett neu ist das gute Stück nicht. Im Oktober gab es bereits die ersten Bilder und Hörproben, aber auf der NAMM macht Positive Grid endgültig Nägel mit Köpfen. Positive Grid hat App und Amp beim Spark Amp auf ungesehene Weise eng miteinander verknüpft. Der Spark Amp selbst ist ein 40 Watt Combo mit einem dreiteiligen EQ, Modulation, Delay und Reverb, der in erster Linie mit seiner dazugehörigen Spark App funktioniert. Über die App können noch mehr Parameter vertieft angegangen werden. Doch der springende Punkt ist die Jam-Funktionalität des Amps: Background-Bass und -Drums sind programmierbar, das Gerät funktioniert mit Spotify und Apple Music und erlaubt es, zu jedwedem Song Übungen oder Jams durchzuführen. Einzelne Sektionen lassen sich dann problemlos loopen, wenn sie im Einzelnen geübt werden soll.  Ein integrierter Tuner, eine riesige Tone-Library. Wie gesagt – schon länger angekündigt und auf dem Radar, wurde das Teil im Detail nun vorgestellt, wie ihr im folgenden Video sehen könnt.

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.