NAMM 2021: Korg RK-100S 2, VA-Synthesizer als Keytar

21. Januar 2021

Mehr Sounds für Solos

Eigentlich wurde die Korg RK-100S 2 Keytar schon zur NAMM 2020 angekündigt, um das Vorgängermodell abzulösen. Doch aufgrund COVID-19-bedingter Verzögerungen bei Zulieferern und im Produktionsprozess kann die neue Version der Keytar erst in diesem Jahr ausgeliefert werden.

 

Korg RK-100S 2

Korg RK-100S 2 RD

Das Umhängekeyboard mit der 37er Tastatur ist in zwei Farbvarianten erhältlich: Translucent Red und Translucent Black. Der Korpus ist wie bei einer Gitarre aus Holz, der hier mit einer sehr dünnen Lackschicht überzogen wurde, damit die Maserung richtig zur Geltung kommt. Somit unterscheidet sich aufgrund der Struktur des verwendeten Holzes die Exemplare jeweils ein wenig voneinander.

korg rk-100s 2 rd

Die Tastatur besitzt die sogenannten Slim Keys, die Velocity erzeugen, jedoch keinen Aftertouch. Die 8-stimmige Klangerzeugung basiert auf der Multiple Modeling Technology (MMT) mit zwei Oszillatoren, Noise Generator, Waveshaping, zwei Multimodefiltern, Timbre-EQ und einem Mastereffekt. Sie entspricht dem microKORG XL+ samt dem integrierten Vocoder, der auch bei der Keytar über einen Mic-Eingang angesprochen werden kann, zum Beispiel mit einem Headset-Mikro. Der Eingang kann auch auf Line-Pegel umgeschaltet werden, etwa für den Anschluss eines Smartphones, das Backing-Tracks abspielt.

Gegenüber dem Vorgänger wurde die Anzahl der Sounds auf 200 Presets für die unterschiedlichsten Genres erhöht und die Programs überarbeitet, die auf Live-Performance-orientierte Leads ausgerichtet wurden und so noch besser für expressives Solospiel geeignet sein sollen. Es können zwei Sounds als Split, Layer oder Multi eingerichtet werden.
Als Spielhilfen sind zwei Ribbon-Controller für die dynamische Klangsteuerung integriert. Ein kurzer Ribbon-Controller befindet sich im Griff für die linke Hand, ein langer Ribbon-Controller ist unter den Tasten platziert und kann Tonhöhe und Filter steuern.
Außerdem gibt es einen Arpeggiator mit einer Auswahl an unterschiedlichen Patterns.

Korg RK-100S 2 bk

Korg RK-100S 2 BK

Die Keytar lässt sich auch als Masterkeyboard verwenden, wofür MIDI-Ausgang und USB-Port vorhanden sind. Eine Editor-Software erlaubt Zugriff auf die MIDI-Einstellungen sowie in die Klangprogramme.

Die Keytar kann mit sechs AA-Batterien oder mit einem optionalen externen Netzteil betrieben werden. Zum Lieferumfang gehören eine Umhängegurt und ein Soft-Case sowie ein Software-Bundle, bestehend aus Ozone Elements, Skoove, Reason Lite und einigen Korg Soft-Synths.

Korg RK-100S 2 wird voraussichtlich ab Februar/März lieferbar sein, der Preis ist nach wie vor mit 899,- Euro angegeben.

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    astral_body  

    Das ist eigentlich die KORG 2021 ;-) (anstatt die NAMM 2021).

    Gibt es eigentlich noch andere Hersteller?

    Roland? Hat sich Roland in die Cloud verkrochen? (Verselab wirkt wie ZENCORE in anderer Kiste)
    Yamaha? war jetzt auch nicht besonders spannend.
    Waldorf?
    Moog?

    Irgendwie scheint Korg dieses Jahr die NAMM eingdeutig zu dominieren.

    PS: Sequential, Modal und Arturia haben ja vor Kurzem schon geliefert (Prophet 5/10, Pro-3 & PolyBrut, Cobalt usw.)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.