ANZEIGE
ANZEIGE

NAMM 2021 News: Wie läuft die NAMM 2021 ab?

5. Januar 2021

NAMM-Initiative statt NAMM Show 2021

2020 war das Jahr der Pandemie, aber das heißt nicht, dass das nicht noch in diesem Jahr Auswirkungen haben wird. Januar 2021 – und den Anfang großer, gecancelter Events macht in diesem Jahr leider, leider die NAMM.

ANZEIGE

Das ist ärgerlich – natürlich aus vielen Gründen. Einer davon war, dass – Pandemie hin oder her – die Gitarren- und Basswelt entwicklungstechnisch an einem sehr spannendem Punkt ist. Nie war es leichter, seiner persönlichen Kreativität freien Lauf zu lassen, und niemals standen einem dafür so viele brauchbare (digitale oder analoge) Helfer zur Seite. Die NAMM ist traditionell der Ort, wo all das zusammenkommt. Es ist mehr als ein gegenseitiges Beschnuppern. Es ist Bestandsaufnahme und darüber hinaus jeder Jahr eine ungemein spannende Angelegenheit. Nicht frei ohne Kritik, denn gerne wird den Veranstaltern vorgeworfen, vor allem kleineren Firmen nicht genug Raum zu geben. Nichtsdestotrotz ist die NAMM eins der Messe-Highlights.

Dieses Jahr ist alles anders. Adapt or die – das werden sich auch die Veranstalter der NAMM gedacht haben und die Believe In Music-Week ins Leben gerufen.

Alle Infos zur NAMM 2021 Believe in Music Week

Die Believe in Music-Week ist ein Online Event, das die reguläre NAMM-Show dieses Jahr vertreten soll. Sie ist anders ausgerichtet als die Messe, die wir alle kennen und lieben und soll ein eigenes Social Network „launchen“ – für Händler, Künstler, Marken und allem dazwischen. Dass sich der eine oder andere dabei gedacht haben wird „Oh oh“ ist verständlich.

Anderseits muss man den Machern anrechnen, dass sie eben auf gegenwärtige Entwicklungen reagieren.

Die Events der Believe in Music Week starten am 18.1. und gehen bis zum 22.1.2021. Ihr könnt euch hier registrieren, wenn Ihr Händler, Lehrer, Künstler seid oder eine bestimmte Organisation repräsentiert. Hier geht es zur kostenfreien Anmeldung für Verbraucher und Zuschauer.

Drei große „Banner“ hat das Event, die jeweils mit Content gefüllt sind.

Ein bisschen unübersichtlich, das Ganze, vor allem, wenn man wie jedes Jahr die NAMM eigentlich nur aufsuchen möchte, um sich in Sachen Gear auf den neuesten Stand zu bringen. Ob es eine kluge Idee ist, dieses Prinzip im Rahmen der Believe-Week mit Webinaren und verschiedenen Plattformen zu durchsetzen, sei dahingestellt. Ambitioniertes Projekt, aber für Amazona-Leser dürfte besonders wichtig sein:

Sämtliche Händler, die auf dem offiziellen Banner hier zu sehen sind – von Teisco über Kramer bis zu Größen wie Boss oder Gibson – werden in der Marketplace-Rubrik im Rahmen einer interaktiven Plattform ihre neuesten Produkte vorstellen, beginnend am 18. Januar 2021. Wie das genau abläuft, bleibt abzuwarten, doch es dürfte im ungefähren so ablaufen, dass terminierte Streams euch die Möglichkeit geben, live oder nachträglich den virtuellen Produktvorstellungen beizuwohnen.

Doch darüber hinaus sind bereits mehrere Events fest geplant im Rahmen der Believe in Music-Week.

  • 18. Januar: Beginn der NAMM Foundation Sessions
  • 20. Januar: Produkte Preview und Global Livestreams beginnen
  • 21. Januar: Beginn von Believe in Music TV
  • 21. Januar: Training Webinare Beginn
  • 22. Januar: Fortführung von Believe in Music TV sowie der Webinare.

Das ist nur das Gröbste. Was damit einhergeht, ist ein ungemein dichtes und vollgepacktes Programm, das den Schwerpunkt gleichermaßen auf Gegenwart und Zukunft setzt. Schauen wir uns das genauer an:

NAMM 2021 News & Highlights auf einem Blick

Den detaillierten Ablauf der NAMM 2021 mit den zahlreichen parallelen Streams findet Ihr hier. Wir haben uns das Ganze zur Brust genommen und vor allem für Gitarre- und Bass-Enthusiasten relevante Highlights rausgefischt:

Montag, 18.1.2021

Dienstag, 19.1.2021

Mittwoch, 20.1.2021

Donnerstag, 21.1.2021

ANZEIGE

Freitag, 22.1.2021

Samstag, 23.1.2021

 

Dies sind aber nur – wohlgemerkt – gesponserte Events von Namen, die uns bei Amazona immer wieder begegnen: Sie sind Teil der offiziellen Sessions und haben nichts mit den Gear- und Produkt-Launches der Marketplace Plattform zu tun.  

Prinzipiell lohnt es sich da ausführlich reinzuschnuppern, was den offiziellen Ablauf angeht. De facto ist nämlich alles dabei: Von Interviews mit Dave Navarro und Deadmau5 bis hin zu Lehrer- und Songwriting-Workshops ist das Angebot wirklich enorm. Auch die Retail & Business-Sparte wird mit Tutorials und Talks unterstützt und in Szene gesetzt. Wissensressourcen sollen zugänglich gemacht werden, und zwar unter dem Banner NAMM U. Zahlreiche Lehrvideos werden ich Echtzeit zugänglich gemacht, es soll alles bedient werden: Wie bewegt man als Musiker sicher im Fährwasser von Social Media? Wie stellt man sich Musiker auf die aktuelle Krise am besten ein? Wo setzt man beim Aufbau einer Musikkarriere im 21. Jahrhundert an? Es scheint, dass das NAMM 2021 Online Event vor allem das Signal aussenden: Ihr seid nicht allein.

NAMM 2021 – Bands, Marken, Gitarre & Bass

Für Bands war die NAMM auch jedes Jahr eine hervorragende Gelegenheit, neue Songs vorzustellen oder den Einsatz von Gear & Equipment in Echtzeit zu demonstrieren. Das lassen sich die Veranstalter ebenfalls nicht nehmen – die Folge ist ein umfassender Livestream-Katalog, an dem zahlreiche Bands und Künstler teilnehmen und den ihr euch hier ansehen könnt.

Das wichtigste jedoch für viele dürfte sein: was für Produkte werden gelauncht? Worauf, darf man sich konkret freuen, wenn es um die Platzierung neuer Produkte geht? Nun – Informationen zu den Produkten der jeweiligen Marke sind aktuell spärlich gesät. Was genau vorgestellt wird, ist noch nicht klar, aber es gibt natürlich erste Hinweise. Hier ist, was wir bei ein paar der Marken schon mal wissen:

  • ESP: Über den Launch der neuen Serien der Traditionsmarke haben wir hier und hier jeweils berichtet.
  • Ibanez: Eine aktuelle Übersicht der 2021 Gitarren findet Ihr hier auf der Website der Firma.
  • Epiphone: Die Prophecy-Serie haben wir euch hier vorgestellt, die nächsten Hollowbodies und Rivieras hier.
  • D’Angelico: Die neuesten Gitarren der Deluxe Series gibt es hier zum Nachlesen, Tests von Deluxe Gitarren gab auf Amazona hier und hier.
  • Gibson: Die bedeutendsten Produkte für die Winter-NAMM hat die Firma hier vorgestellt.
  • PRS Guitars: Informationen zum eigenen Stream für die Vorstellung von neuen Produkten könnt Ihr hier nachlesen.
  • Pigtronix: Auch Pigtronix dürften einiges geplant haben – erste Hinweise könnt Ihr hier nachlesen.
  • Harmony Guitars und Heritage Guitars: Die Heimmarken von B4 Distribution haben sich angemeldet und präsentieren ebenfalls Neues.

Andere Marken wie Gretsch, Presonus, Spector, Takamine und Fishman sind ebenfalls vertreten und werden beim Marketplace-Stream ihre Neuheiten vorstellen. Wir werden den Launch begleiten und euch, was die Highlights angeht, selbstverständlich auf dem Laufenden halten. Ich persönlich bleibe skeptisch – das Konzept scheint zu viel auf einmal zu wollen und bis auf ein paar Ausnahmen vor allem den großen Marken helfen, die in der aktuellen Situation von allen Akteuren noch am besten wegkommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

ANZEIGE
ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE