ANZEIGE
ANZEIGE

NAMM 2025, die größte Musikmesse der Welt vom 23. – 25.01.2025

NAMM Show 2025 - die größte Musikmesse der Welt

5. Juni 2024
NAMM Show 2025 musikmesse der musikinstrumentenbranche

NAMM 2025, die größte Musikmesse der Welt vom 23. – 25.01.2025

Auch wenn es noch einige Monate hin sind, im nächsten Jahr wird im kalifornischen Anaheim, USA, wieder die NAMM 2025 stattfinden. Rund um das Anaheim Convention Center tummeln sich dann wieder die Hersteller der Musikinstrumenten-Branche und präsentieren uns (hoffentlich) wieder etliche Produktneuheiten. Im kommenden Jahr 2025 wird die NAMM Show vom 23. bis zum 25. Januar 2025 stattfinden und wir werden dann wieder über die wichtigsten und interessantesten Produktneuheiten aus den Sparten Synthesizer, Keyboards, Studio- und Recording-Equipment, Gitarre & Bass, Stage und DJ berichten.

NAMM 2025 – die größte Musikinstrumentenmesse der Welt

In den letzten Jahren hat sich die Messelandschaft in Deutschland, zumindest im Hinblick auf die Branche der Musikinstrumente, drastisch verändert. Vorbei sind die großen Zeiten der Frankfurter Musikmesse und auch die im Jahr 2019 erstmals veranstaltete Messe Music Park in Leipzig ist seit 2022 schon wieder Geschichte.

ANZEIGE

Doch dafür haben sich zu unserer aller Freude andere Messen in den Vordergrund gespielt, allen voran die Superbooth in Berlin und die Guitar Summit in Mannheim. Mit anderem Konzept und mit einem deutlich familiäreren Flair haben es diese beiden Veranstaltungen geschafft, sich als feste Größe in der deutschen Messelandschaft zu etablieren. Weitere interessante Veranstaltungen sind u. a. die Studioszene in Hamburg oder die Tonmeistertagung in Düsseldorf.

Historischer Rückblick zur NAMM Show

Die ersten Messe, die offiziell den Namen NAMM trug, fand bereits im Jahr 1920 statt, damals im Herzen von New York. Doch die Anfänge reichen noch einige Jahre weiter zurück, denn am 12.05.1902 fand, ebenfalls in New York, eine Messe der NAPDA (National Association of Piano Dealers of America) statt. Die Vereinigung der US-amerikanischen Piano-Händler wurde ein Jahr zuvor, genau genommen am 16.05.1901 gegründet, im Jahr 1902 fand dann die besagte Messe der Piano-Händler zum ersten Mal statt.

Seit 2001 Standort der NAMM Show: das Anaheim Convention-Center

Seit 2001 Standort der NAMM Show: das Anaheim Convention-Center

Im Laufe der Jahre fand die NAPDA dann in den unterschiedlichsten Städten der Vereinigten Staaten statt, bis man im Jahr 1920 letztlich die NAMM (National Association of Music Merchants, der Verband amerikanischer Musikalienhändler) gründete und im Mai 1921 die erste offizielle NAMM Show ausrichtete. Zunächst wechselte der Standort der Musikmesse jährlich zwischen Chicago und New York, ab den 1970er-Jahre kamen dann Los Angeles und San Francisco als Austragungsorte hinzu. Seit 2001 ist die NAMM Show fest in Anaheim beheimatet, wobei die Sommerausgabe der Musikmesse stets in Nashville, Tennessee stattfand.

ANZEIGE

Michelle Moog zusammen mit Kurt Ader auf der NAMM Show 2020

Die NAMM Show heute

Heute zählt die NAMM Show zur größten „Neuheiten-Messe“ der Musikindustrie. Der Messezeitpunkt liegt stets am Anfang des Jahres, im Jahr 2025 findet die Messe vom 23. bis zum 25. Januar 2025 statt, so dass viele Hersteller ihre neuen Produkte hier erstmals der Öffentlichkeit präsentieren und Kunden-Feedbacks einsammeln. Darüber hinaus führt die Nähe zum Großraum Los Angeles dazu, dass sich regelmäßig diverse Promis, bekannte Musikproduzenten und Musiker auf der Messe blicken und sich vom ein oder anderen Hersteller für Vorführungen engagieren oder zum spontanen Jammen hinreißen lassen.

Dieter Doepfer und Dave Rossum - Zwei Pioniere Namm 2018 Quelle Rossum Electro-Muisc Instagramm

Dieter Doepfer und Dave Rossum – zwei Pioniere auf der NAMM Show 2018

Neue Produkte auf der NAMM Show 2025

Im Fokus der Messe und unserer jährlichen Berichterstattung stehen aber natürlich die neuesten Produkte. Egal ob Synthesizer, Keyboards, Studio- und Recording-Equipment, DJ- und Stage-Geräte oder neue Gitarren und Bässe, wir kümmern uns jedes Jahr darum, dass ihr stets auf dem Laufenden gehalten werdet. Auch 2025 werden wir euch natürlich wieder mit den wichtigsten News vorsorgen.

Wann genau die ersten Produkte geteasert werden oder der ein oder andere Leak bereits vor Messebeginn durchsickert, wissen wir natürlich nicht, aber es lohnt sich auf alle Fälle hier regelmäßig vorbeizuschauen.

ANZEIGE
ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Filterpad AHU

    USA ist natürlich nicht die Gegend um mal spontan hinzufliegen. Es sei denn man arbeitet für’s Fernsehen. Aber reizen würde mich das schon. Mit Neuheiten ist derzeit sehr konfus. Seit 1 oder 2 Tagen hat jetzt Thomann wieder den neuen ASM Hydrasynth Silver Edition entfernt, der in 8 oder 12 Wochen erscheinen sollte. Weiter geht es mit Behringer und das Thema Ankündigungen: Eine neverending Story! Der neue polyphone Moog ist auch irgendwie noch ein Geheimnis in der Kammer des „Tutanchamun“. Alles irgendwie merkwürdig. Positive Beispiele gibt es natürlich auch: Siehe Arturia! Vielleicht lösen sich ein paar Fragen bei der NAMM Show.

  2. Profilbild
    Flowwater AHU

    Geht’s nur mir so, oder findet ihr auch, dass die NAMM nach der Superbooth hier in Berlin mehr oder minder uninteressant ist? Ich will nicht schreiben »überflüssig«, aber gefühlt kommt es mir so vor. Auf der Superbooth wird schon nahezu alles an neuen Entwicklungen von allen namhaften Herstellern vorgestellt. Anders herum kann ich mir nicht vorstellen, dass, sagen wir mal …

    Roland, Korg, Yamaha, Waldorf, Vermona, Jomox, Novation, Elektron, Dreadbox, etc.
    (nur mal die, die mir gerade so einfallen)

    … irgend etwas auf der NAMM vorstellen, was sie auf der Superbooth unter Verschluss gehalten haben.

    Klar ist die NAMM wichtig, vor allem natürlich für den US-Markt. Die können mit Europa meistens nicht so viel anfangen. Aber für uns hier in DE/EU/Europa? Oder liege ich da falsch?

    • Profilbild
      Filterpad AHU

      @Flowwater Die Superbooth ist ja lediglich auf Synthesizer und Co. beschränkt. Bei der NAMM gibt es vermutlich alle Musikinstrumente. Aber falls du das so meinst: Wegen Synthesizer braucht man vermutlich nicht nach der Superbooth noch extra in die USA, denke ich mal. Da ist die Superbooth inzwischen schon gut aufgestellt gehe ich mal von aus.

      • Profilbild
        Flowwater AHU

        @Filterpad OK, danke für die Info. So ähnlich habe ich mir das schon gedacht. Auf der Superbooth sind vermutlich auch Studio-Gear-Leute (Elysia, Tegeler Audio Manufaktur, etc.). Aber es gibt ja noch Musikinstrumente außerhalb der Elektronik … vergesse ich immer. 😀

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      @Flowwater Ich war auf der letzten NAMM und es gab irgendwie nichts, weshalb man da extra hinfliegen sollte. Zumindest aus Synthi-Sicht.
      Wie alles in den USA ist es völlig übertrieben und aufgebauscht und wenn man dann genauer hinschaut, ist wenig dahinter.

      Superbooth und Studioszene sind da näher dran und haben eine bessere Atmosphäre.

      • Profilbild
        Flowwater AHU

        Ok. So habe ich mir das auch schon gedacht. Es gibt sicherlich viele Gründe, in die USA zu fliegen (ich erinnere mich an einen großartigen Urlaub mit meiner Frau vor ca. 35 Jahren). Die NAMM gehört als Reisegrund für mich nicht dazu.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X