width=

NAMM NEWS 2017: Gemini SDJ-4000, Media-Player

18. Januar 2017

Die neue All-In-One-Lösung?

Auch aus dem Hause Gemini gibt es News zur NAMM Show. Das, was man zu sehen bekommt ist ein wenig lustig, denn irgendwie kommt es einem alles in allem bekannt vor. Erinnert man sich zurück, hatte Gemini auf der NAMM Show 216 den Gemini SDJ-2000 vorgestellt, eine stand-alone-DJ-Konsole samt USB-Ports, Display, vier Kanälen und Performance Pads (hier die News damals auf DJTechTools). Der allerdings ist nie auf den Markt gekommen.

Nun gibt es die ersten Infos zu einem Gemini SDJ-4000, der eigentlich dasselbe Konzept verfolgt, aber doch ein wenig anders aussieht. Mit an Board sind vier Kanäle mit 3-Band-EQ und einem FX-Mix-Regler, Performance Pads (8 Pro Seite), zwei Mikrofon-Eingänge sowie mittig über der Mixer-Sektion platziert ein farbiges Display. Hier werden alle notwendigen Track-Informationen angezeigt, ebenso zwei mitlaufende Wellenformen.

Der erste Blick: Gemini SDJ-4000

Basieren tut viel von dem, was das Gerät können wird (Song-Analyse, Beat-synchrone Effekte) auf der Vorbereitung von Tracks und Playlisten in der Gemini-eigenen Software VCase, ähnlich wie rekordbox für Pioneer Media-Player.

Interessant wird sein, wie das 7-Zoll-Display aussieht, wenn man im 4-Deck-Modus spielt, denn bereits bei Anzeige von zwei Decks sieht es sehr voll aus. Offenbar wird es aber verschiedene Layouts geben. Man kann gespannt sein.
Bieten wird der SDJ-4000 ebenfalls eine interne Effekt-Einheit, Beat-synchron, mit verschiedenen einstellbaren Parametern hinsichtlich der Effekte am oberen rechten Rand des Players.

Für die Performance bietet der Gemini SDJ-4000 16 gummierte und farbig-beleuchtete Pads für Cue, Loop, One Shot und Roll.

Offenbar kann man zusätzlich zan den SDJ-4000 weitere Gemini Player anschließen und synchronisieren, sei es hinsichtlich Tempo-Informationen aber auch hinsichtlich des Zugriffs auf USB-Speichermedien. Am SDJ-4000 können übrigens zwei USB-Speichermedien parallel angeschlossen werden.

Der UVP soll bei 999,- $ liegen, geplant ist das Gerät für Herbst 2017.

Man könnte sagen: Schauen wir mal, ob es der SJD-4000 auf den Markt schafft.

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.