NAMM NEWS 2018: Denon DJ Timecode

27. Januar 2018

Wenn die Denon DJ Prime Serie das Licht steuert...

Auch Denon DJ liefert zur laufenden NAMM Show News, allerdings weniger für den DJ, eher für den Light-Artist. Denon DJ Timecode wirkt zwar wie ein Timecode System, ist es auch, halt nicht als Performance Tool für den DJ.

Eine Kooperation mit BLCKBOOK, dem Hersteller des Programms „Timecode“ ist die Grundlage. „Timecode“ ist ein Protokoll wie eine Software, die zur Verbindung der DJ-Booth mit dem Arbeitsplatz des Licht-Artists.
Bisher sind die Verbindungen zu klassischen DJ-Sets was die Synchronisation angeht eher sehr ausbaufähig – sicherlich auch deswegen, weil Live-Sets, CDJs oder andere Setups technisch nicht darauf ausgelegt sind Informationen über Timing an die Lichtsteuerung in persona oder Software weiterzugeben.

Denon DJ mit dem eigenen Protokoll StagelinQ, das Pendant zum Pioneer Pro-DJ-Link, und BLCKBOOK mit der Software Timecode haben nun eine Lösung gefunden, dem Light-Artist alle Informationen über Tracks und Timing zur Verfügung zu stellen. Dabei erhält dieser von Denon DJ Timecode tatsächlich nicht nur Tempo, sondern auch Track-Informationen wie Artist und Titel, Zeiten mitlaufende Wellenform, Track-Position.

Denon DJ Timecode

Ein Blick in die Software Timdecode

So kann der Light-Artist noch besser auf Tracks und die Veränderungen in diesen reagieren. Breaks, Uplifter, Power-Parts. Alles ist für ihn sichtbar gemacht.

Dazu gibt es die Möglichkeit verschiede Schnittstellen für eine Synchronisation zu Nutzen wie MIDI, OSC, Timecode oder auch Ableton Link.

Denon DJ Timecode

So könnte ein Setup aussehen, samt Ableton Link

Drei Versionen vom Denon DJ Timecode System wird es geben, die offenbar mit einem monatlichen Abo genutzt werden können: Timecode View, Timecode Sync und Timecode Live.

Timecode View als kleinste Version ist für kleine Clubs gedacht und erlaubt primär ein Erhalten der Track-Informationen für den Light-Artist. Kosten wird diese Version 24,99 $ pro Monat.

Timecode Sync bietet schon mehr Funktionen. Natürlich die Informationen, Import und Export von Playlisten, 10-Kanal Audio-Routing, SMPTE LTC 25 & 30 FPS und 1 SMTPE Timecode Ausgang und Ableton Link. Kostenpunkt: 59,99 $ / Monat.

Das größte Paket ist Timecode Live, der Preis ist auf Anfrage. Das Programm bietet alles bisher genannte plus: 10 channel audio routing, SMPTE LTC 25 & 30 FPS, 2 SMPTE timecode out channels, Ableton Link, Remote player start/stop, 6 channels audio dubbing per player, MIDI LTC, OSC timecode, Remote view (mobile & desktop), Local player with SMPTE & audio dubbing.

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.