ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Native Instruments Maschine MK3 Dinamo, Limited Edition

25. Juni 2021

Designvariante in Grau

Native Instruments Maschine MK3 Dinamo

Maschine in der Dinamo-Font „Inktrap“

Mit der Native Instruments Maschine MK3 Dinamo wird eine limitierte Edition des hybriden Groove Produktion Studios vorgestellt.
Die Edition entstand in Zusammenarbeit mit dem Designstudio Dinamo aus Basel. Von der Standardversion unterscheidet sich die Dinamo-Edition durch eine zweistufig hellgraue Farbgebung und den Namensaufdruck mit der Font „Inktrap“, die von dem Designstudio entwickelt wurde. Das Gehäuse ist somit ein deutlich helleres Pendant zur Standardversion der Maschine MK3. Die Schrift auf den Tasten und über den Anschlüssen ist jedoch gleich geblieben.

Native Instruments Maschine MK3 Dinamo

Die Rückseite der Maschine MK3 Dinamo

Technisch ist die Limited Edition identisch mit der „normalen“ Maschine MK3, zu der wir bereits einen Testbericht veröffentlicht haben und den ihr unter diesem Link finden könnt.
Editionen mit einem besonderen Gehäusedesign scheinen speziell bei Grooveboxen gerade Konjunktur zu haben. Akai brachte vor einigen Monaten die MPC One in einer Retro-Edition und zuvor in einer Gold Edition sowie die MPC Live II im Retro-Look. Ebenso gibt es die Polyend Tracker Artist Edition in drei Farbvarianten samt extra Content und Goodies.

ANZEIGE

Native Instruments Maschine MK3 Dinamo angle

Native Instruments Maschine MK3 Dinamo ist auf 750 Stück limitiert und ab sofort im Webshop des Herstellers erhältlich. Der Preis beträgt 599,- Euro.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

ANZEIGE

Video laden

ANZEIGE

Preis

  • 599,- Euro
ANZEIGE
Forum
    • Profilbild
      bluebell  AHU

      „Boh, ist die neue Serie hässlich! Was haste dir denn nur dabei gedacht?“ – „Äh … ich wollte doch nur … ich hatte doch noch diese Rubbelbuchstaben … ich hab doch nur …“ – „Schluss jetzt! 750 Stück von dem Ding sind mehr als genug. Wir können froh sein, wenn wir die loskriegen.“

      • Profilbild
        Klang X

        Du braucht nur „streng limitiert“ dazu schreiben, das löst bei vielen den unbedingt haben wollen und sofort kaufen Drang aus.
        Inzwischen scheint das auch eine Masche zu sein, um schnell Geld in die Kassen zu spülen.
        Sonderfarbe, Sonderpotikappen, Retrodesign, 50 Sounds mehr im Speicher usw. was für ein Scheiß…

    • Profilbild
      MichBeck  

      Hab ich zuerst auch gedacht, als ich hier die Fotos gesehen habe. Der Trailer auf YT hat’s dann wieder ein wenig gerettet. Hat was Hiphop-mäßiges. Wenn ich dann noch, an den Seitenteilen, mein eigenes Tag drübersetze, wird die Sache rund.

      Und jetzt könnt Ihr mich steinigen!

    • Profilbild
      zipzditch

      Yo Basicnoise, off topic aber deine youtube videos mit dubtechno sound sind klasse! Schon oft dran kleben geblieben :)

  1. Profilbild
    OscSync  

    Hat nix mit der Maschine zu tun, aber kann sich jemand noch daran erinnern, dass NI mal ein Produkt namens „Dynamo“ hatte? Das war aus der Zeit, als Reaktor noch Generator hieß. Dynamo war eine „Sparvariante“ mit unveränderlichen Synths. Da waren einige sehr interessante Sachen bei, die ich heute noch nutzen würde, wenn NI nicht irgendwann die Rückwärtskompatibilität in Reaktor eingestellt hätte. Einige sind in veränderter (d.h. mit verschlimmbesserter Oberfläche) Version noch in der Reaktor-Library, aber nicht die coolen von mir genutzten. War dazu auch im Austausch mit dem NI-Customer Support, leider kam nur die schnöde Antwort „sorry, no more support for Dynamo“. Schade!

    • Profilbild
      Henrik Fisch  AHU

      Jepp, steht hier bei mir im Regal in der schwarz-orange-weißen Verpackung. Inklusive der angebohrten CD mit den Kopierschutz (wodurch sich das heute gleich zwei mal nicht mehr auf irgend einem aktuellen System installieren ließe).

      • Profilbild
        martin stimming  

        War glaub ich meine erste gekaufte Musiksoftware und kam noch komplett aus der Feder von Stephan Schmitt (NI Gründer, der jetzt den C15 baut). Da war NI noch richtig richtig toll :) …um es nicht zu sehr zu generalisieren: manche Synths und Effekte sind immer noch sehr zu gebrauchen, es ist halt einfach viel zu viel geworden und zu oft dann doch nur ne Presetschleuder!

        • Profilbild
          OscSync  

          Stimmt, das war auch meine erste gekaufte Musiksoftware. Lange her…..
          Damals war NI wirklich irgendwie aufregender, aber der Markt war natürlich auch viel ungesättigter.

      • Profilbild
        OscSync  

        Stimmt, die gebohrte CD! War das erste und einzige Mal, das ich diese Art von Kopierschutz gesehen habe…..

        • Profilbild
          Henrik Fisch  AHU

          Ich hab’s auch nirgendwo mehr gesehen. Aber eigentlich war die Bemerkung von mir ein wenig unfair. Denn die Software war damals schon echt in Ordnung. Und der Preis für das Paket an Synthesizern war damals sensationell. Man sollte eigentlich nicht erwarten, dass so etwas für die Ewigkeit ist. Und, ganz im Ernst: ich würde es heute sowieso nicht mehr einsetzen.

          Zum Beispiel der Monolake-Sampleplayer klingt einfach zu sehr nach … naja … »Monolake«. Das klingt zwar super, aber will man das in seiner Musik haben? Und dieser optisch opulente AKS/VCS3-Nachbaue mit der ausufernden Modulationsmatrix … der war damals echt klasse. Aber soundtechnisch war das eigentlich nicht so richtig der Bringer.

          Nee, das passt schon. Das hatte damals seine Sternstunden und gut ist. Ich bin auch nicht mehr so der NI-Fan. Aber wegen dieser Software muss man sie nun echt nicht in die Pfanne hauen.

  2. Profilbild
    8-VOICE  AHU

    Auf den Seiten und Front müsste nicht unbedingt überall der Name stehen. Das ist des guten zuviel. Da würde ich schöne Eichen Holz Panel montieren um das abzudecken….

  3. Profilbild
    Olaf Apholz

    🥰Danke Native!
    Endlich weit ab vom 80ger Jahre Black-Staubfänger-Design!
    Komplett aus Metall wäre mir noch lieber gewesen, aber wer soll das bezahlen 🥸

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE