Test: Native Instruments Traktor Kontrol S8

Klang

Das NI S8 klingt sehr gut, jedoch finde ich persönlich den Mittenbereich sehr ausgeprägt. In der Mastersektion arbeitet ein Limiter, so dass auch bei voll aufgerissenen Kanälen keine üblen digitalen Artefakte entstehen. Die Filter sind alle wertig und/aber haben den typischen NI-Sound.

Die beiden Mikrofoneingänge können jedem der vier Kanalzüge zugewiesen werden.

Die beiden Mikrofoneingänge können jedem der vier Kanalzüge zugewiesen werden

Hardware

Die gesamte Hardware ist sehr überzeugend. Jedoch sind die Drehregler nicht auf dem Gehäuse verschraubt. Wenn diese direkt auf der Platine befestigt sind, könnte ein Sturz des Gerätes auf die Oberseite erheblichen Schaden anrichten. Alle Drehregler bieten eine Touch-Funktion. Wenn diese in Traktor auch aktiviert ist, springt z.B. das Display zurück, wenn man nach der Track-Suche den Browser-Regler loslässt. Die Pads sind hardwaretechnisch identisch mit denen der Maschine 2. Sie haben einen klaren Druckpunkt und sind sehr solide. Der Touch-Strip als Ersatz für ein Jog-Wheel funktioniert ganz gut, jedoch ist das ein neues sensorisches Erlebnis, an das man sich erst einmal gewöhnen muss. Mir persönlich waren da Jog-Wheels lieber. Bei diesen war Scratchen schon eine Zumutung, mit den Touch-Strips ist das allerdings grenzwertig. Aber überhaupt, scratchen ohne Vinyl? Ja – eh Quatsch, geschenkt.

Das Display ersetzt den Rechner-Bildschirm zum Browsen.

Das Display ersetzt den Rechner-Bildschirm zum Browsen

Integration

Wie nicht anders zu erwarten, bilden die Hardware NI S8 und die Software Traktor 2 Pro eine unschlagbare Symbiose. Die im Display dargestellten Informationen sind immer kontextbezogen und erlauben Mixing, völlig losgelöst vom Rechner. Vor allem wenn man sein Set vorbereitet hat, ist der Blick auf den Rechner schlicht überflüssig!

detaillierte Wellenformanzeige mit Positionsanzeige

Detaillierte Wellenformanzeige mit Positionsanzeige

Auch als stand-alone Mixer überzeugt das Gerät. Und natürlich kann das NI S8 auch an jedes Programm angepasst werden, welches über MIDI gesteuert werden kann. Da allerdings das Display nicht über MIDI gesteuert werden kann, entfaltet es sein volles Potential nur zusammen mit Traktor 2 Pro als reines Digital- oder Hybrid-Setup inklusive einer DVS-Funktion für Timecode-Vinyls und -CDs.

der Power-Knopf lässt sich etwas zu leicht betätigen

Der Power-Knopf lässt sich etwas zu leicht betätigen

Forum
  1. Profilbild
    arnimhandschlag  

    Bezüglich der nicht verschraubten Potis: Da bin ich mir nicht so ganz sicher ob du recht hast, beim S4 sah das auch nicht so aus aber da die Faceplates aus Alu/Plexiglas nicht verschraubt sondern verklebt waren, hatten die Potis das Gewinde unter der Faceplate. Da du das Testgerät sicher nicht außeinander bauen willst wäre es interessant von NI zu hören wie das gelöst ist….

    • Profilbild
      Mert

      Desweiteren sollte man hier erwähnen das mit der aktuellen Version von Traktor der Controller nicht wie gewohnt NHL (Natives eigenes Protokoll) programmierbar ist. Heißt man kann zwar sein eigenes Mapping drauf laden via Midi mode, aber dabei sind die Displays mehr oder weniger dunkel. Für mich als Fan eigener Effekt-Combo Mappings ein klarer Minuspunkt – andererseits muss ich aber sagen nach einer gewissen eingewöhnungszeit ist der Workflow allgemein überragend selbst bei exzessiver Nutzung von 4 Decks. So ein genialen Workflow und das ohne einmal auf den Rechner zu schauen habe ich bis jetzt bei noch keinem Gerät erlebt (ich habe erfahrungen mit S4/S2/X1/F1). Ich bin sehr zufrieden!

  2. Profilbild
    richard  AHU

    Bei einer perfekten Integration wäre es evtl. ja witzig wenn die Hersteller mal darüber nachdenken könnten eine Rechnereinheit + Traktor in den Controller selbst einzubauen. Ich zumindest fände es ganz reizvoll nicht permanent den Laptop mit-schleppen zu müssen. Allerdings finde ich motorbetriebenen Jogweels haben durchaus ihre Daseinsberechtigung, gerade für Vinyleffekte und mein Bruder z.b käme damitt gar nicht zurecht da er viel mit scratching arbeitet.

  3. Profilbild
    Klaas

    Allerdings kann man sich doch mit dem S8 Stems anzeigen lassen?!
    Ist doch ein schöner Plus-Punkt dann für den Controller!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.