width=

Neue Behringer Klone: Access Virus, Maths & Prophet-5

17. Juli 2019

3 neue Behringer Synthesizer Klone?

Das Original von 1999, der verbesserte Virus B von Access

Nachtrag zu dieser News:

Nach der Veröffentlichung dieser spekulativen News hat Uli Behringer öffentlich dementiert, dass ein Access Virus in Planung ist. In unserem Status-Report wurde daher die Einschätzung zu diesem Projekt auf 5% gesenkt.

________________________

Wer glaubt, dass alle Synthesizer-Entwickler den Sommer gemütlich am Strand verbringen, irrt sich. Sogar im Sommer gibt es neue Leaks aus Ulihausen. Alle, die die Klone von Behringer nicht mögen, sollen jetzt nicht weiterlesen. Vor einigen Tagen hat MusicTribe, der Mutterkonzern von Behringer, MIDAS … ein PR-Video veröffentlicht, das einen Einblick in die Entwicklungsstudios von Behringer gibt. In diesem bekam man auch Bilder von möglichen, neuen Synthesizern zu sehen, die noch nicht vorgestellt wurden. Zu sehen waren diese auf den Bildschirmen der Mitarbeiter. Ob das purer Zufall oder geplant war, bleibt das Geheimnis von Uli Behringer.

Behringer Access Virus

Der erste Leak dieses Videos ist ein roter Synthesizer im bekannten Desktop-Format, ähnlich wie Model D, Neutron … Nein, dabei handelt es sich nicht wie anfangs gedacht um eine Vorversion des Neutron, sondern um eine Art Access Virus Klon. Dieser Eindruck verstärkt sich vor allem durch ein sehr ähnliches rotes Interface der Virus A & B Reihe, der gleiche Bildschirm in der Mitte und den vielen Ein- und Ausgängen auf der Rückseite.

Würde mich dieser Schritt überraschen? Nein, es wäre sogar ein logischer, da man damit eine zweite Synthesizer-Sparte öffnen würde, diese der digitalen Klangerzeuger. In den vergangen Monaten hat Uli vermehrt in Synthesizer Facebook Gruppen nach Entwicklern Ausschau gehalten, die sich mit digitaler Technik (FPGA …) auskennen und gerne eine neue Herausforderung suchen.

Einer der namhaftesten davon, gehört seit einigen Monaten zum Behringer-Team: Der italienische Entwickler Luigi Scarano von FingerSonic, der in der Vergangenheit digitale Synths gebaut hat, arbeitet seit einigen Monaten für Behringer. Nicht zu vergessen ist auch die Nachfrage nach einem neuen Access Virus von den Synthesizer Communities und das lange Schweigen von Access zu diesem Thema. Auf diese Nachfrage reagiert Uli wahrscheinlich mit diesem Synthesizer. Ich kann mich auch komplett irren und es wird ein neuer speicherbarer analoger oder hybrider Desktop-Synthesizer. Vieles ist möglich, aber die Virus Anzeichen sind für mich zu stark in diesem Fall. Wir werden in naher Zukunft sehen, wie stark der Virusbefall ist.

Behringer Make Noise Maths Eurorack

Auch für die Eurorack-Fraktion gibt es frisches Futter. Wie man auf einem weiteren Leak aus dem Video erkennen kann, arbeitet Behringer an einem Klon des bekannten Make Noise Maths Funktions-Generator Moduls. Dieses ist ja auch schon fast ein Klon eines Buchla Funktions-Generators, also ein Klon eines Klon. Sehr witzig dabei ist, dass man das Orignal Maths Modul auf dem rechten Bildschirm des Mitarbeiters sehen kann und links den Klon. Am Design wurde ein bisschen was verändert, damit es möglicherweise nicht sofort auffällt.

Die rechte Seite wurde das Layout 1:1 vom Original übernommen, links wurden die Buchsen und Knöpfe anders angeordnet. Die Anzahl der Potis, Buchsen und LEDs sind auf dem ersten Blick mit dem Make Noise Modul identisch. Ob Ulis Variante mehr kann, ist bisher nicht bekannt. Eines ist aber sicher: Behringer wird dieses Modul nicht zum Make Noise Preis auf den Markt bringen, sondern deutlich billiger. Ich schätze unter 100 Euro, da Uli vor einiger Zeit ankündigte, Eurorack-Module zwischen 49 und 99 Euro auf den Markt zu bringen. Wie bereits beim Virus ähnlichen Synthesizer werden wir in naher Zukunft sehen, was es kann und kosten wird.

Behringer Sequentiell Prophet 5 Desktop

Zu guter Letzt gibt es noch einen dritten Leak. Dieser befand sich im selben Bild wie der originale Maths, aber in einem anderen Computer-Fenster. Hier zu sehen ist ein Synthesizer-Interface, das stark prophetisch angehaucht ist. Ein Redesign des Pro-One Klons kann man ausschließen, da dieser sich bereits in der Vorfertigung befindet. So kann es sein, dass Behringer einen Prophet-5 Klon plant, aber im Desktop-Format.

Dies wäre auch keine Überraschung, da das MIDAS-Team im Februar bei der Gardiner Houlgate Auktion ein Prophet-5 von Tears for Fears ersteigert hatte. Nach meiner Meinung kauft Uli Behringer keine alten Synthesizer auf, nur um sie zu restaurieren/auszustellen, sondern nutzt sie, um sie wieder auf den Markt zu bringen in Form von Klonen. Für mich ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein B. Prophet-5 oder Pro-5 auf den Markt kommt, fast sicher und dies würde diese Vermutung nur bestätigen.

Hier ist das veröffentlichte „PR-Video“ von MusicTribe, in dem man die genannten Synthesizer erkennen kann:

Zusammengefasst gibt es Hinweise auf 3 neue Synthesizer-Produkte von Behringer: ein VA-Synth, ein Eurorack-Modul wie auch ein neuer polyphoner, analoger Synthesizer. Ob diese Informationen stimmen, kann ich nicht bestätigen. Diese Informationen stammen alle aus dem MusicTribe „PR Video“, eine offizielle Ankündigung gibt es zurzeit nicht. Wir werden in naher Zukunft sehen, was stimmt oder nicht.

Wer zu allen laufenden Behringer-Synthesizer-Projekten den Stand der Dinge wissen möchte, klickt HIER auf unseren aktuellen Behringer-Status-Report.

Forum
  1. Profilbild
    Jupiter Six  

    … jetzt wird es richtig peinlich für Behringer. Bislang hatte ich ja noch ein wenig Verständnis für das Klonen der Analogklassiker, aber wenn sie nun Virus und Co kopieren, sind sie bei mir definitiv unten durch.

    • Profilbild
      HoWi  

      Einfach ignorieren. Der Sinn ist ja, dass Leute wie du gerade drauf anspringen und das schön viral geht um ständig im Gespräch zu sein. Ab und an noch ein Uli Kommentar dazu….

    • Profilbild
      hschieck

      Servus! Ehrlich gemeinte Frage aus echtem Interesse: Was ist so schlimm daran, dass Behringer (mittel-)alte Synths nachbaut, die vom original Hersteller nicht mehr gebaut werden? Ich bin da anscheinend deutlich emotionsloser, als manch Andere/r. Die Originalgeräte stehen Interessenten auf dem Gebrauchtmarkt weiterhin zur Verfügung, und der original Hersteller hat offenbar kein Interesse an einer Neuauflage seiner Klassiker. Wenn für diese Nachbauten also ein Markt besteht, worin besteht dann das anscheinend verachtenswerte Verhalten der Firma Behringer? Wenn niemand diese Geräte haben möchte, werden sie es schnell merken, und dieses Geschäftsmodell einstellen. Wenn aber genügend Verkäufe getätigt werden, ist doch auch alles prima und es ist allen gedient? Möglicherweise sehe ich ja den Kern der Problematik nicht – ich würde es gern verstehen und wäre für eine Erläuterung dankbar.

      • Profilbild
        HoWi  

        Gar nix, nur die Art der PR von Behringer und die darauffolgenden Spekulationen nerven. Bisher ist ja kaum was von den Sachen erschienen, aber schon seit Monaten diskutiert worden.

        • Profilbild
          hschieck

          Ah ja, danke. Unter diesem Gesichtspunkt ist es mir nachvollziehbar, warum hier mit Unwillen reagiert wird. Ich folge Internetforen und -Diskussionen nicht so intensiv. Die Nachrichtenschwemme der zurückliegenden Wochen zu diesem Themenkomplex und die Zweifel an der Substanz der Ankündigungen gingen deshalb wohl unbemerkt an mir vorbei. Beste Grüße!

    • Profilbild
      Numitron  AHU

      Warum? Ist er zu neu, oder weil er noch erhältlich ist?
      Herr kemper macht ja nix mehr in der Richtung und arbeitet nur noch für die gitarrenfraktion.

      • Profilbild
        Larifari  

        Ich denke zur entsprechender Zeit wird’s einen neuen Synth aus dem Hause Access geben. Klar – Kemper läuft klasse, ein anderer Grund ist aber auch dass aktuell vielleicht niemand einen neuen Virus braucht.
        Den Ti2 kann man noch kaufen und er ist immer noch einer der besten Digitalen auf den Markt.
        Was soll denn da noch kommen !?
        FPGAs…Analoges Filter..ist es dann aber noch ein Virus ?
        Vielleicht ist die Serie auch einfach am Ende.

        • Profilbild
          Tyrell  RED 111

          Der Waldorf Kyra ist laut Erfinder eine Hommage an die Virus-Reihe: https://bit.ly/2XXJ0fZ . Auf dieses Teil bin ich ewig gespannt. Christoph Kemper hatte uns in einem Interview mitgeteilt, dass ein Virus TI3 quasi von Grund auf neu entwickelt werden müsste, da viele der Bauteile aus den alten Versionen, nicht mehr erhältlich sind. https://bit.ly/2xR6aK3 Das schließt natürlich nich aus, dass er eines Tages trotzdem tut. Habe mir vor einer Woche einen Indigo 2 besorgt – nach wie vor ein toller Synthesizer.

          • Profilbild
            Larifari  

            Hallo Peter, jap, das Interview kenne ich, trotzdem brodelt es im Access Kämmerlein.
            Axel Hartmann : „Von Access kommt was, etwas wo keiner mit rechnet, was genau kann ich noch nicht verraten“

            Quelle Sonicstate Interview von heute.

            Über die Tastaturen der Indigos liest man viel gutes, kannst du den Eindruck bestätigen ?

            Viele Grüße

    • Profilbild
      WOK  

      Sollte mich wundern, wenn der Copyright-Schutz vom Programmcode des Virus schon abgelaufen wäre. Und wenn Behringer was „ähnliches“ programmiert, wird es wohl nicht so gut klingen wie der Virus (der ja zudem auch oft genug auf ebay angeboten wird – im Gegensatz zu den Klassikern, von denen Klone geplant sind).

      Aber langsam nerven diese „Leaks“ nur um im Gespräch zu bleiben wirklich. Das das ja nicht mal „offizielle“ Andeutungen sondern nur Screenshots eines Videos sind, wäre dieser Artikel wirklich entbehrlich gewesen….

    • Profilbild
      Tyrell  RED 111

      Meine Vermutung: Das hat sicher damit zu tun, dass Roland erfolgreich seinen Gebrauchsmusterschutz durchsetzen konnte, denn als Michael Thorpe noch bei Behringer war, hätten wir um ein Haar eines der Teile zum testen bekommen – aber dann gab es einen umvorgesehenen Break.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Ach, er war bei Behringer….
        Jetzt verstehe ich auch seinen like bei mir. ;)
        Das ergibt Sinn.

          • Profilbild
            Wellenbad  

            Freund von mir hatte mal für ihn gearbeitet. Was der da erlebt hatte, sprengt jede Vorstellungskraft. Wundert mich nicht dass der (wieder mal) spurlos verschwunden ist. @Tyrell Ich bin gerade auch auf der Suche nach einem Indigo 2! Habe auch noch den A, den ich immer noch liebe!

  2. Profilbild
    HoWi  

    Wie mich diese Behringer „News“ langweilen und alle springen so schön drauf an.
    Sommerloch und bisschen Clickbait Action?

  3. Profilbild
    Anthony Rother  

    Wenn an der Vermutung eines Access Virus A/B Klon etwas dran ist und man den Preis vom Behringer MODEL D und MOOG MINIMOOG Model D vergleicht dann dürfte der Behringer VIRUS A/B Klon für um die 39,99 € auf den Markt kommen…

  4. Profilbild
    R3laX

    Ich verstehe die ganzen negativen Kommentare nicht.Erfreut euch doch an die niedrigen Preise von Behringer

    • Profilbild
      psv-ddv  AHU

      Genau! Jetzt freut euch doch endlich mal!
      Ups, ich durfte den Artikel ja eigentlich garnicht lesen…
      …eigentlich durften alle die hier negativ kommentieren den Artikel nicht lesen.
      Er ist nur für Leser gedacht, die sich freuen.
      Bin schon weg!

    • Profilbild
      Robocob11  

      Nein. Und die Begründung liegt auf der Hand.
      Firmen wie ACCESS haben viel Zeit und Geld investiert um den Virus zu erfinden, zu verbessern und eine Marke zu etablieren. Der Wertverfall eines VIRUS ist am Gebrauchtmarkt deutlich weniger, als von vergleichbaren Synths aus der selben Ära.
      Das trifft nun auch auf Vintage-Klassiker zu, mit dem feinen Unterschied, dass der Access Virus nach wie vor erhältlich ist.
      Wie würdest du es finden, wenn Deine Erfindung jemand nachbaut und günstiger verkauft?
      Ich kann nur hoffen, dass Christoph Kemper, sollte tatsächlich ein Klon am Markt erscheinen, erfolgreich rechtliche Schritte einleitet.

  5. Profilbild
    Soundreverend  

    Also analoge Schaltungen zu kopieren kann ich ja noch nachvollziehen, bis auf eventuelle spezielle Chips von denen man keine Infos hat. Aber bei DSP Synths? Kann man da einfach den Code auslesen und kopieren? Kann ich mir nicht vorstellen…Auch was das Thema Copyright für Software Code angeht. Aber vielleicht ja ein analoger Synthesizer, der an das Virus Konzept anlehnt. Wir schauen mal 202x :)

  6. Profilbild
    Emmbot  AHU

    Aber Access bringt ja auch nix neues. Deshalb find ich des nicht so verwerflich.

    Abwarten und Kaffee trinken.

    • Profilbild
      Robocob11  

      Wieso sollen sie denn was neues bringen, wenn der Virus so wie er ist, sich nach wie vor verkauft. Die meisten MKII und MKIII Versionen, egal von was, sind doch oft nur Augenwischerei.

  7. Profilbild
    costello  RED

    Was immer man von den Behringer-Produkten im Einzelnen halten mag – das Marketing ist lehrbuchreif. In einem PR-Film von eigentlich mäßigem Interesse Sekundenschnipsel möglicher neuer Produkte zu verstecken, die dann von Usern und Musikjournalisten mit detektivischem Spürsinn getrackt werden und sofort eine neue Diskussion auslösen, was dran sein mag. Und auch wer hier nur seinem Überdruss über die gefühlt 1001. Nachricht über neue Klone kundtut, zeigt zumindest eine Reaktion – das Gegenteil von ignorieren.

    • Profilbild
      psv-ddv  AHU

      @costello:
      …aber ignorieren macht doch keinen Spass.
      Wir wollen das was passiert in der Welt, so wie früher, mit gut und böse.
      Sonst wird’s langweilig auf den Bildschirmen. Dann müsste man sich mit dem echten Leben auseinandersetzen, oder …unglaublich… Musik machen.

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Hallo Big C,

      in dem Video ging es eher darum, das man den Tribe joinen soll. Und darum wurde ein Video gebaut, was halt einige Produktdesigner bei der Arbeit zeigt. Warum nun einige draus schliessen, Behringer würde den P5 oder den Access Virus clonen, wüsste ich mal gerne. Nicht das ich dort arbeiten wollte, ich würde als Häufchenbauer schon an der Clean Desk Policy scheitern. Das Video ist gut gemacht und alles aber kein Video mit einem Leak, das auf neue Synths schliessen lässt. :)

  8. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Kommt ein Patient zum Arzt.
    Herr Doktor, es ist schrecklich, alle ignorieren mich. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. :(

    Arzt: Der Nächste bitte!

    • Profilbild
      tomk  AHU

      @ costello
      Man kann sich alles schönreden, sowie aktuell die Medien das EU-Schmierentheater. Aber bei mir löst B-Spam nur noch Kopfschütteln aus. Absolut unsympathisch und aufdringlich, wie ein Verkäufer von Klonbrillen am Strand!

  9. Profilbild
    el-folie  

    Es ist letztlich völlig egal, ob und wie Firma xy ein Produkt bewirbt. Es zählt für potentielle Konsumenten nur, ob das, was da gezeigt wird, Begehrlichkeiten weckt oder bedient oder nicht. Allein das entscheidet über den Kaufanreiz und damit den Erfolg der Werbung.

    AIDA: Attention-Interest-Desire-Action, so alt – so gut ;-)

    Für meinen Teil kann der P5 gar nicht schnell genug im Regal stehen. Auf VA verzichte ich seit Jahren freiwillig, null Interesse, ebensowenig an nerdigem Modularzeug. Daran sieht man, Werbung zieht nur, wenn Interesse da ist. Das Wie ist aber egal und ob Desinteressierte die Werbung ignorieren spielt ja für die Kaufentscheidung von Interessenten keine Rolle.

  10. Profilbild
    psv-ddv  AHU

    Breaking News!!
    Behringer klont den Korg Polysix nicht!! Krass!!!
    Werde mich beim Stammeshäuptling Ulli, der mit den Klonen tanzt beschweren.
    Ups, bin ja doch noch da merke ich grad.

  11. Profilbild
    SynthUndMetal  

    Ich glaube nicht an einen Virus-Clone. Wohl aber, dass hier das Virus-Design Pate stand.

    Ich tippe eher auf einen neuen polyphonen Analogsynth zusammen mit der bekannten Klark Effektsektion aus dem DeepMind? Analoge Schaltungen hat Behringer ja mittlerweile mit dem Neutron, D und den anderen noch zu veröffentlichenden Klonen bestens gelernt.

      • Profilbild
        SynthUndMetal  

        Ich glaube der Uli hat nach vielen fähigen Leuten gesucht. In Italien ist ja wohl auch die FM-Synthesizer Entwicklungsabteilung von Behringer. Vielleicht wird’s ja ein cooler FM/Analog-Hybrid ;-)

  12. Profilbild
    lectrolurch  

    Bleibt doch mal realistisch…wozu sollte ein Virus Clone gut sein ?
    Da der Uli auch ein analog Freak ist, sollten wir in unseres Gleichen etwas vertrauen haben,
    bisher hat er doch keinen Scheiß gebaut oder?
    (also ich meine jetzt nur die Synths, damalige Compressoren, etc. ausgenommen ;o)

    • Profilbild
      Tyrell  RED 111

      Zumindest ist es ganz sicher kein Zufall, dass der Virus so deutlich im Film vorkommt und – das ist ja der Gag an der Sache – unscharf gemacht oder gefilmt wurde. Aber gerade so unscharf, dass man ihn noch erkennen kann, während alle anderen Screens im Film gut zu erkennen sind.

  13. Profilbild
    Flying C  

    Einen Virus Clone? Echt jetzt? Das wäre doch wirklich nicht nötig, Uli.

    Oberflächlich kann ein Virus die Klangästhetik eines jeden großen und kleinen Synthis aller Epochen nachempfinden. Oder wirklich abgefahrene, in sich wieder und wieder modulierende Klanglandschaften generieren (Fraktalmodulation, Copyright).
    Oder, Oder, Oder.
    Wenn, ja wenn es bloß nicht immer so verdammt nach Virus klingen würde! Das hat auch nichts mit „eigenständigem Klangcharakter“ zu tun. Gesichtslos.
    Ich hatte einen KC für ca. ein oder eineinhalb Jahre auf der Bühne und in dieser Zeit habe ich mich „aural am Virus überfressen“.
    Und weder die spitzenmäßige Verarbeitung, noch die ausgezeichnete Spielbarkeit der Tastatur, das gewaltige Klangpotential oder die Soundbänke eines gewissen Matt Piccone konnten das ändern.
    Das mein KC die Seriennummer 0001 trug ist gleichsam toll wie egal.

    Ist es absehbar wann genau die 808 an den Handel ausgeliefert wird?
    Hier im Teutonenland?
    Hm? Howzit???
    Some information pleeeeeese!!!

    • Profilbild
      Tyrell  RED 111

      Aber sollte ein Behringer Virus unter 200,-€ im Laden stehen – und das ist durchaus denkbar, könnte das schon ein Hit werden eben gerade als Gegenstück zu den Analogen die von Behringer gebaut werden. Im Prinzip ein Controller mit Computerchip und Verstärkung. Das ganze vielleicht mit einer TOTAL INTEGRATION die reibungslos funktioniert. Wirtschaftlich schon verlockend.

      • Profilbild
        Flying C  

        Wenn man es so betrachtet sicher nicht schlecht. Controllerkeyboard, TI, toll. Virus an Bord… hmm, nun ja.

      • Profilbild
        Flying C  

        Wenn man es so betrachtet sicher nicht schlecht. Controllerkeyboard, TI, toll. Virus an Bord… hmm, nun ja.

  14. Profilbild
    Marco Korda  

    Ich verstehe gut, dass einige genervt sind. Auch der Klon-Virus, den Behringer befallen hat, darf man kritisch sehen – vor allem, weil sie mit Neutron doch auch gezeigt haben, dass es gut und anders gehen kann.

    Wie dem auch sei – ich glaube, was wirklich nervt ist, dass einfach nichts erscheint. Ich glaube, es wäre besser gewesen, nur ein, zwei Sachen in Planung öffentlich zu machen und am Ende mit einigen anderen Dingen zu überraschen. Das hätte die Community womöglich eher goutiert. So bleibt das Gefühl „viel Gerede – nix dahinter“ und dann sind da noch die Beleidigten, die Klonen als Verrat an der Sache ansehen. Die Chinesen machen das seit x-Jahren und scheinbar stört’s auch keinen. Denn wenn es an’s Portemonnaie geht, dann ist man sich selbst wieder am nächsten, gelle? :-)

    • Profilbild
      Tyrell  RED 111

      Ich wünschte, die Klonerei würde sich wirklich auf alte Boliden beschränken, die nicht mehr gebaut werden und preislich fast unerschwinglich sind wie CS-80 oder ARP2600. Würde man in solche Klassiker mehr Arbeit und Zeit stecken, dürften die auch gerne mehr kosten. Ansonsten hat Behringer ja gezeigt, dass sie mit Neutron und anderen Produkten durchaus fähig sind , eigene Wege zu gehen. Kein Wunder, da sitzen nun weltweit Profis in Behringers Bastelstuben und entwickeln munter drauf los. Das angesammelte Kreativpotenzial ist schon heftig.

      • Profilbild
        Marco Korda  

        Ja, das finde ich auch. So viel Know-how könnte man natürlich auch mal kreativ nutzen und etwas famoses entwickeln, dass nicht gleich den Verkauf des Familienautos rechtfertigen muss.
        Und das Klonen an sich ist m. E. generell kein Verbrechen. Es ist ja auch eine Verbeugung vor dem Objekt der Begierde. Aber wie ich bereits andeutete: man könnte sich auch einfach mal limitieren und nicht einfach ALLES raushauen, was mal gewesen ist und sich stattdessen auf CS-80 /ARP 2500 /2600 (JAAAAAAA!!!!! BITTE BITTE BITTE) beschränken. Damit könnte man bestimmt auch gut Geld verdienen :-).

  15. Profilbild
    penishead  

    Das ist alles schon sehr witzig. Bin ich echt schon so alt, das man diese Gerätegeneration neu auf den Markt bringt. Ich finds wirklich nur lustig. Mein Virus A steht immer noch hier. Schade, das es keinen TV Kanal gibt, der Uli Behringer mal zur Diskussion einlädt und Fragen aus dem Puplikum beantwortet. Das wäre höchst interessant und ein Knaller.

    Ach ja, und her mit dem Behringer Maths Modul. Uli bitte schicke einen Prototyp zu mir und ich werde das für Amazona unter die Lupe nehmen.
    Ist sofort gekauft das Behringer Maths Modul. Versprochen!

    • Profilbild
      Mick  AHU

      Das wäre was für MusoTalk, nicht immer dieses langweilige Geschwafel, sondern Profis unterhalten sich mit den Herstellern, natürlich mit unzensierten Fragen…also kein „Merkel“ Interview!
      Behringer, Moogulator und Peter (Amazona) sind mein erster Vorschlag!

      • Profilbild
        penishead  

        Ja, stimmt. Muso Talk. Und der Vorteil ist, es kann auf deutsch gesprochen werden.
        Von mir aus auch per Skype Uli zuschalten. Peter, hallo? Das wäre doch mal wirklich spektakulär!

        • Profilbild
          Tyrell  RED 111

          Ja, wäre eine schöne Idee. Ich glaube nur nicht, dass sich UB an einer solchen Talkrunde beteiligen würde.

  16. Profilbild
    Mick  AHU

    Kemper baut keine VAs mehr, weil es z.Z. keine VAs braucht, und das weiß auch Behringer.
    Die meisten VA Neuerscheinungen sind Hybriden wie Novation Peak oder PlugIn/Out basiert, z.B.Rolands System 8. Der Rest sind eher Innovationen aus kleinen Schmieden wie jetzt der Modor NF1.
    Es herrscht immer noch der AnalogHype evtl. gepaart mit z.B. Wavetable OSCs (Moog One), das bleibt auch erst einmal so.
    Zudem ist bekannt, das Behringer Leaks heraushaut, nur um Reaktionen und den Bedarf ab zu checken;-)

    • Profilbild
      Tyrell  RED 111

      @Mick:“Zudem ist bekannt, das Behringer Leaks heraushaut, nur um Reaktionen und den Bedarf ab zu checken;-)“
      .
      Zumindest ist das die offizielle Erklärung von Behringer. Daran glaube ich aber nicht. Das ein Produkt wie der VC-340 für 499,-€ im Laden steht, ist kein Zufall. Einige werden sich erinnern, dass man uns zuvor mitgeteilt hat, dass das Teil auf Grund seiner teuren Bauweise ca. 1.000,-€ kosten wird und — auf der Kippe steht. Das gehört einfach zur geschickten Dramaturgie.

  17. Profilbild
    Hein Bloed  

    Ich kündige hiermit meinen Klon von Miraculi-Nudeln an. Erste Screenshots gingen bereits an die Presse, Vorbestellungen werden ab sofort entgegengenommen. Die Nudeln werden in einem erstaunlich exakt nachgebildetem Karton ausgeliefert und enthalten in der limitierten Premium-Variante von 1 bis 10000000 durchnumerierte Packungen mit Parmesan-Imitat.

    • Profilbild
      iggy_pop  AHU

      „Ich kündige hiermit meinen Klon von Miraculi-Nudeln an.“ — Du hast hoffentlich daran gedacht, daß der Käse analog sein muß? Sonst wird das nichts.
      .
      A propos Käse: Welche Drogen muß man nehmen, um auf die Idee zu kommen, einen Access Virus zu clonen — und wo bekomme ich die?
      .

      • Profilbild
        spookyman  

        Da wird fast eine neue Kategorie erfunden: VVA. Virtual Virtual-Analog. Das ist schon eine beachtliche Leistung. Der benutzte Stoff ist nicht von schlechter Qualität um auf solche Ideen zu kommen.

      • Profilbild
        syntach  

        Leider gar keine , da haben damals wirklich viele nach geschrieen. Ich empfehle als Gegengewicht im Kopf Sibylle Bergs Hörbuch „GRM“.

        ps und ich dachte ja außerdem, es werden nur noch solide facts zu Behringer geteasert…:)

  18. Profilbild
    Viertelnote  AHU

    bevor UB nicht das liefert, was angekündigt wurde, ist diese Diskussion schwierig zu
    führen.
    Ich würde lieber über den Klang, Wertigkeit ect. eines Produkts reden.
    UB kann liefern und auch überzeugen, dass ist fakt. Über seine eigene PR-Politik
    kann man streiten, kann man mögen oder auch nicht.
    Ich warte lieber mal ab, bis etwas „schraubfestes“ auf dem Tisch ist.

    lieber Gruß an alle:)

  19. Profilbild
    Flying C  

    Herr Behringer,

    mir ist im Traum eine weisse 808 erschienen.
    Hatte ich eine Vision?
    Ist die Legende von den 3 weissen 808s tatsächlich wahr?

    Viele Fragen, viel Verdruss, drum lieber Uli sei ein Fuchs:
    ’ne weisse 808 gebaut und Roland aus der Wäsche schaut!

  20. Profilbild
    Larifari  

    Paradoxon :
    Behringer zeigt für eine Sekunde einen Virus Entwurf und das Internet explodiert.
    Access kündigt über Hartmann was Neues an und keinen interessiert es.

      • Profilbild
        Larifari  

        Ah Tom…cool das es dir aufgefallen ist, hab das ( sehr gute ) Interview gestern im Halbschlaf gesehen und war ruck zuck wach.
        Interessant ist die fast nicht vorhandene Reaktion die das ganze mit sich gezogen hat, bei Behringer wäre in ähnlicher Situation innerhalb von 1 – 2 Stunden das Internet voll.
        Meiner Meinung nach hat der kleine Hartmann Spoiler mindestens genau so viel Punch.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.