width=

Neue BOSS 200 Serie: DD-200 EQ-200 MD-200 OD-200 Effektpedale

14. Juni 2019

Neue Premium-Pedalserie von Boss

BOSS hat ja nun Unmengen von klassischen Gitarrenpedalen im Sortiment, aber mit der 200 Effektpedal Serie stellt das Unternehmen eine neue Generation von Stompboxen vor, die die Technologie auf auf den neuesten Stand bringen.

Zum Start gibt es vier Modelle im Sortiment: Das DD-200 Digital Delay, den EQ-200 Graphic Equalizer, das MD-200 Modulation und den OD-200 Hybrid Drive.

BOSS verspricht uns einen Premiumsound über 32-Bit-AD/DA-Verarbeitung, wobei der DD-200 und der MD-200 die bestehenden, mit drei Fußschaltern ausgestatteten DD-500 und MD-500 des Unternehmens in nun kleineren Gehäusen unterbringt.

Jedes Pedal verfügt über vier Voreinstellungen und ein zwei Fußschalter, von denen der Zweite je nach Pedal den Speicher- und Tap/Boost-Funktionen zugewiesen wurde.

Man kann zudem externe Schalter, ein Expressionpedal oder MIDI Ein-/Ausgänge über Mini-TRS-Buchsen anschließen – BOSS führt zu diesem Zweck ein eigenes BMIDI-5-35-Kabel ein.

Jedes Pedal der Boss 200 Serie  kostet 249,- US-Dollar UVP. Hier die Kandidaten im einzelnen:

BOSS MD-200 Modulation Pedal

Boss 200 Serie md-200

Zwölf Modi decken eine Vielzahl von Modulationseffekten ab, ähnlich wie es beim auch von uns getesteten MD-500 der Fall ist. Rate, Depth und die Pegel der einzelnen Parameter sind ohne Umschweife zu erreichen, drei weitere modusspezifische Parameter laden zur Weiterbearbeitng ein.

Hier zwei weitere Bilder auf denen man gut die Anschlüsse der Boss Serie 200 sehen kann.

Midi IN and Out und USB-C auf der linken Seite:

Sowie Stereo In- und Ausgang auf der Rückseite, sowie Controller-Eingang und Netzanschluss:

Hier liegt die Vermutung nahe, dass Boss diese Pedale nicht nur für Keyboarder konzipierte, sondern vor allem auch für die immer größer werdende Fangemeinde der Synth-Live-Acts, die Pedale in „on the Desk“ in ihr Set-up integrieren.

BOSS OD-200 Hybrid Drive Pedal

Boss 200 Serie od-200

Ein neuer Ansatz für Overdrive und Distortion mit 12  Modi, hybriden Analog/Digital-Schaltkreisen, einem Dreiband-EQ, Noisegate sowie Pre- und Post-Boosts für detaillierte Gain-Shaping-Funktionen.

Das Boss OD-200 besitzt als einziges Pedal der Serie nur einen Mono Ein- und Ausgang. 

BOSS DD-200 Digital Delay Pedal

Boss 200 Serie dd-200

Der DD-200 nimmt die Sounds des Flaggschiffs DD-500 Digital Delay und packt sie in ein kleineres Format. Wieder 12 Modi decken die digitale und analoge Verzögerung ab und ermöglichen es, Sounds von einfachen Echos bis hin zu fetten Ambiences zu erstellen.

BOSS EQ-200 Graphic Equalizer Pedal

Boss 200 Serie eq-200

Mit zwei 10-Band-EQ-Kanälen kann man hier den Klang von Gitarren, Bässen oder eines anderen Instruments präzise einstellen. Ein Grafikdisplay zeigt die aktuelle EQ-Kurve.

 

Forum
  1. Profilbild
    Michael Deusinger

    Auf den Bildern hier sehen die Pedale aus, als hätten sie Stereoeingänge. Auf der Webseite haben sie nur Monoeingänge. Schade.

  2. Profilbild
    Tyrell  RED 2

    Die könnten auch für das Synth Setup hoch interessant werden. Ich bin sehr gespannt!!!

  3. Profilbild
    Florian Anwander  RED

    Weiß jemand, ob der MIDI-Eingang bei den Modulations- und Delay-Pedalen auch für Temposynchronisation genutzt werden kann? Manuals gibts ja noch keine…

    • Profilbild
      ArvinG   1

      Doch, gibt es, bzw. habe ich heute gefunden, hier für DD-200:

      https://bit.ly/2Fi3LfA

      Dort heisst es unter „Allgemeine Einstellungen“ zum Parameter „SYn“

      „Normalerweise wird zum
      internen Tempo synchronisiert. Nur wenn
      über MIDI IN eine MIDI Clock erkannt wird,
      wird das Tempo zur externen Tempo-Quelle
      synchronisiert.
      Wenn das DD-200 als Slave-Gerät arbeiten
      soll, wählen Sie die Einstellung „Aut“.“

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.