Neue Einsteiger-Pianos: Alesis Prestige und Prestige Artist

25. Mai 2021

Einsteiger aufgepasst: 88 Tasten in zwei Versionen

alesis prestige artist digitalpiano

Neue Einsteiger-Pianos: Alesis Prestige und Prestige Artist

Gleich zwei neue Digitalpianos stellt Alesis mit Prestige und Prestige Artist vor. Die beiden 88-Tasten-Pianos sind sowohl für den Einsatz zu Hause als auch auf der Bühne geeignet und entsprechend transportabel ausgelegt. Kernpunkt der neuen Einsteiger-Pianos sind die graduiert gewichteten Hammermechanik-Tastaturen sowie das neu entwickelte Micro-Array-Lautsprechersystem. Laut Alesis soll die Wahl der aufeinander abgestimmten Lautsprecher dafür sorgen, dass man an jeder Position des Pianos einen brillanten und satten Sound zu hören bekommt. Sowohl Tastatur als auch Lautsprechersystem sind bei beiden Versionen identisch.

Was bietet das Alesis Prestige?

Das mobile Digitalpiano Alesis Prestige bietet insgesamt 16 Sounds. Der Fokus des Soundrepertoires liegt auf akustischen und elektrischen Pianos, es befinden sich allerdings auch Streicher und Orgeln im Fundus des Pianos. Die maximale Polyphonie gibt Alesis mit 128 Stimmen an, was im Hinblick auf das potenzielle Einsatzgebiet des Pianos vollkommen ausreichend ist. Über eine Split- und Layer-Funktion lassen sich zwei Sounds entweder separat auf der Tastatur verteilen oder in Kombination spielen. Zur Verfeinerung der Sounds bietet das Alesis Prestige einen Hall-Effekt mit mehreren Presets.

alesis prestige artist digitalpiano

Das Digitalpiano ist ab sofort zum Preis von 529,- Euro erhältlich.

Was bietet das Alesis Prestige Artist?

Das 120,- Euro teurere Prestige Artist hat Alesis mit insgesamt 30 Sounds ausgestattet, die Auswahl ist also fast doppelt so groß wie beim Prestige. Ebenfalls verdoppelt wurde die Polyphonie, diese liegt bei der Artist-Version bei 256 Stimmen. Hinsichtlich der Bedienung bietet das größere der beiden Pianos ein scharfes OLED-Display. Funktional bietet es zusätzlich einen integrierten Arpeggiator.

alesis prestige artist digitalpiano

Das Prestige Artist wird zeitnah im Handel erhältlich sein, der Preis beläuft sich auf 649,- Euro.

Die Features der beiden Pianos in der Übersicht

Prestige Key Features

  • 88 Tasten in Originalgröße mit Graded Hammermechanik und anpassbarer Ansprache
  • 16 integrierte Premium-Stimmen mit der Möglichkeit, 2 Stimmen gleichzeitig aufzuteilen oder übereinanderzulegen
  • Max. Polyphonie von 128 Noten bietet ein unerreicht realistisches Spielerlebnis
  • 50 W (2×2 5W ) Micro-Array Lautsprechersystem klingt laut, klar und realistisch in jeder Umgebung
  • Einfach anpassbarer Reverb-Effekt mit 5 verschiedenen Arten zur Auswahl
  • Lernmodus unterteilt das Keyboard in zwei Zonen mit der gleichen Tonlage und Stimme
  • Record-Modus ermöglicht Aufnahme und späteres Anhören der eigenen Performance
  • Eingebautes Metronom, einfach anpassbar von 30-280 Beats pro Minute
  • 6,35mm Stereoausgänge für den Anschluss an Mischpult, Verstärker oder ein anderes Soundsystem
  • 6,35 mm und 3,5 mm Kopfhörerausgänge schalten die Lautsprecher für private Proben stumm
  • USB-MIDI-Ausgang für die Nutzung mit Lernsoftware oder Plug-ins für virtuelle Instrumente
  • Sustain-Pedal, Notenablage und Netzadapter enthalten
  • Enthält 60 interaktive Gratis-Lektionen von Melodics
  • Enthält 3 Monate Skoove Premium
  • Enthält 2 Monate TakeLessons | Live
alesis prestige artist digitalpiano

Alesis Prestige

Prestige Artist Key Features

  • 88 Tasten in Originalgröße mit Graded Hammermechanik und anpassbarer Ansprache
  • 30 integrierte Premium-Stimmen mit der Möglichkeit, 2 Stimmen gleichzeitig aufzuteilen oder übereinanderzulegen
  • Max. Polyphonie von 256 Noten bietet ein unerreicht realistisches Spielerlebnis
  • 50 W (2x 25 W) Micro-Array Lautsprechersystem klingt laut, klar und realistisch in jeder Umgebung
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit OLED-Display erlaubt schnelle, einfache Änderung der Einstellungen
  • Einfach anpassbarer Reverb-Effekt mit 5 verschiedenen Arten zur Auswahl; integrierter Arpeggiator
  • Lernmodus unterteilt das Keyboard in zwei Zonen mit der gleichen Tonlage und Stimme
  • Record-Modus ermöglicht Aufnahme und späteres Anhören der eigenen Performance
  • Eingebautes Metronom, einfach anpassbar von 30-280 Beats pro Minute
  • 6,35 mm Stereoausgänge für den Anschluss an Mischpult, Verstärker oder ein anderes Soundsystem
  • 6,35 mm und 3,5 mm Kopfhörerausgänge schalten die Lautsprecher für private Proben stumm
  • USB-MIDI-Ausgang für die Nutzung mit Lernsoftware oder Plug-ins für virtuelle Instrumente
  • Sustain-Pedal im Klavierstil, Notenablage und Netzadapter enthalten
  • Enthält 60 interaktive Gratis-Lektionen von Melodics
  • Enthält 3 Monate Skoove Premium
  • Enthält 2 Monate TakeLessons | Live

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.