ANZEIGE
ANZEIGE

Neural DSP Rabea Massaad Plugin

Rabea Massaad Plugin von Neural DSP

8. August 2022

Rabea Massaad Neural DSP Plugin

Youtube’s beliebtester Gearhead bekommt endlich sein eigenes Plugin – und zwar von niemand geringerem als Neural DSP.

ANZEIGE

Rabea Massaad hat mich persönlich immer wieder mal inspiriert – man merkt ihm seine förmliche Leidenschaft für die Themen in seinen Videos nach wie vor an. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass Rabea zum Siegeszug der Modelling Amps nicht wenig beigetragen hat. Dabei hat er die analoge Welt jedoch nie außer Acht gelassen. Seine Vergleiche zwischen Vintage Amps und ihren digitalen Zwillingen gehören zu den sehenswertesten überhaupt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Rabea Massaad Neural DSP Plugin

Naturgemäß deckt auch das Neural DSP Plugin sämtliche Ecken ab, klingt modern, lässt aber auch Vintage Sounds nicht außen vor. Was heißt das konkret? Octaver, Fuzz und Overdrives röhren und klingen warm und analog, können aber auch Metal, während mit Stereo-Delay und -Reverb-Sounds sämtliche Ambient-Ansprüche erfüllt werden. Insgesamt gibt es neun Pedale in dem Plugin.

Rabea Massaad Neural DSP Plugin

Der Reverb besticht mit einer Freeze-Funktion, der Delay mit einem warmem Analog-Charakter, und die Verzerrer-Algorithmen sind eigens für das Plugin und gemäß Rabeas Vorstellungen entwickelt worden. Abgerundet wird das durch drei distinkte Amps: Clean, Rhythm und Lead – wie man es von Neural DSP eben gewöhnt ist. Die Sounds-Variationen hier kommen wie ebenfalls gewohnt von den Virtual Speaker Boxen, Mikrofon-Positionierungen und natürlich Impulse Responses. Neural DSP verstehen sich eben darauf, mit wenigen Optionen maximale Vielfalt zu erzielen. Aber bislang reicht das zumindest nicht völlig, um sich von den anderen Plugins abzuheben – oder?

Rabea Massaad Neural DSP Plugin

Enter the Overlord – ein Novum unter den Neural DSP Plugins und ein ordentliches Kaufargument in diesem Fall. Der Overlord ist Monosynth mit zwei separaten Oszillatoren, der eure Gitarre in eine Sci-Fi und Synthie-Waffe verwandeln kann. Dabei hat sich Neural DSP wirklich nicht verhoben – wer die Klangbeispiele hört, dürfte den Eindruck teilen: Das Teil scheint irrsinnig gutes Tracking zu haben. Zwei Oszillatoren also, ein Attack, Decay, Sustain und Release – Segment und ein Ladder-Filter. All das schreit klassische Synthie-Magie, schafft aber eventuell etwas, an dem sich viele die Zähne ausgebissen haben: Ein brauchbares Gitarren-Synthie-Plugin zu erschaffen. In diesem Sinne – Chapeau, und natürlich werden wir uns das Plugin in aller Ausführlichkeit ansehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE