News: IK Multimedia Amplitube 5 kommt raus!

29. Oktober 2020

Amplitube 5 ist gelandet!

Ein großer Sprung für ‚ampkind‘ – so heißt es zumindest. Wie wir es bereits hier darstellten: der Teaser deutete bereits an, dass Amplitube 5 nur noch eine Frage der Zeit ist.

Die Amp- und Effektmodellierungssoftware von IK Multimedia macht mit der Enthüllung von AmpliTube 5 einen großen Schritt nach vorne – der letzte ist immerhin 5 Jahre alt. AmpliTube 5 bietet eine massive Ausweitung der Ausrüstung, Funktionen und Flexibilität und soll die Messlatte für das, was heute von einem Verstärkersimulator erwartet werden kann, höher legen.

Was gibt es Neues? 129 neue Gear-Modelle und 400 digitale Modelle, einen hochmodernen sowie eine neue VIR ™ -Technologie. Die „goldene Schnittstelle“ – also die Interaktion zwischen Endstufe und Lautsprecherkabine ist deutlich überarbeitet worden. Das Erstellen und Routen  von Rigs ist vereinfacht worden, eine Drag & Drop-Funktion ist dabei und man kann die Rigs mit mehreren Amps und gleichzeitig maximal 57 Effekten nutzen. Neue Rack-Effekte, ein neues Mixer-Fenster sowie AmpliTubes beliebte 8-Kanal-DAW, sowie ein erweiterter Looper mit 2 gleichzeitigen Tracks – kann sich sehen lassen. AmpliTube 5 kann sowohl als Desktop-App als auch als Plug-In für jede DAW verwendet werden und ist in vier Versionen erhältlich – vom kostenlosen AmpliTube 5 Custom Shop bis hin zu AmpliTube 5 MAX, das vollen Zugriff auf alle Optionen bietet.

Die neue VIR ™ -Technologie steht für Volumetric Impulse Response von IK Multimedia. IK-Multimedia hat 600 IRs pro Lautsprecher für jedes vorhandenen und neuen Gehäusemodells sorgfältig gemessen, was insgesamt 143.000 IRs entspricht – holla die Waldfee. Das Ergebnis ist eine riesige 3D-Anordnung von Mikrofonplatzierungsoptionen, die jeweils die Interaktionen zwischen Lautsprechern, Gehäuse und Boden erfassen und einen absolut naturgetreuen Klang erzeugen. All dies ist mit einer neuen 3D-Rasteroberfläche verfügbar. Als Revv G20 und Kemper Nutzer macht mich das ja schwer neugierig und schreit geradezu nach einem ausführlichen Vergleich mit Profiling und der Two Notes Software.

Es wurden auch 19 neue Rack-Effekte hinzugefügt, darunter eine Auswahl von Modellen, die von T-RackS 5 abgeleitet und für die Gitarre optimiert wurden. Auch alle originalen AmpliTube-Legacy-Geräte sind überarbeitet worden. Neues Retina Display, ein ergonomischeres Layout sowie eine frei konfigurierbare Signalkette, die alle möglichen Routing-Optionen offen lässt. Auch dabei: ein neues Mixer-Fenster im Studio-Bereich ergänzt die erweiterten Signalkettenoptionen von AmpliTube 5 und die 8-Spur-DAW. Die Kompatibilität mit dem AXE I/O ist selbstredend problemlos möglich. Die VIR-Technologie könnt ihr hier nachvollziehen:

Das sind die Preise auf Dollarbasis:

  • AmpliTube 5 CS
free
  • AmpliTube 5 SE
$/€99.99* intro price (regular price will be $/€149.99)
  • AmpliTube 5
$/€149.99** – $/€199.99 intro price (regular price will be $/€299.99)
  • AmpliTube 5 MAX
$/€299.99** – $/€399.99 intro price (regular price will be $/€599.99)

Mit dem IK Multimedia Interface:

  • AXE I/O + AmpliTube 5 MAX
$/€399.99
  • AXE I/O SOLO + AmpliTube 5
$/€299.99

Sehr feines Ding also – schön, dass die zwei großen Klassiker, Guitar Rig und Amplitube jeweils ein neues Kapitel aufschlagen. Wir werden uns beides selbstredend ausführlich ansehen!

 

Forum
  1. Profilbild
    uelef  

    Meine Herren! Amplitube 5 mag dann ja gut klingen und was taugen. Aber diese beiden Videos sind ja dermaßen daneben … 6 Minuten Selbstbeweihräucherung, dazu nicht mal gescheite Soundbeispiele. Allein deswegen würde ich die Software nicht kaufen. Das machen alle Mitbewerber aber deutlich besser.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.