News: Keeley The Dark Side Pedal nun bald im Handel!

8. September 2016

Der Herbst wird Dunkel!

top

— Keeley The Dark Side Pedal —

Im Juli wurde es angekündigt – und nun beginnt weltweit die Auslieferung des Keeley Pedals mit dem denkwürdigen Namen Dark Side. Die Sounds von David Gilmour auf dem Album The Dark Side of the Moon soll dieses Multieffektgerät in einer kompakten Form vereinen. Dazu befindet sich ein „Epic Big Fuzz“ (Originalbezeichnung des Herstellers) im Stile eines 70er Jahre Big Muff an Bord, der mittels einem Miniswitch drei Grundsounds (Flat, Scooped und Full) bietet, dabei aber deutlich differenzierter zu Werke gehen soll.

Die Modulationsabteilung bietet ein analog klingendes Multihead Delay mit zwölf Presets sowie die vier Modulationseffekte Flanger, Rotary Speaker Cabinet, U-Vibe und Phaser, die sich stufenlos ineinander überblenden lassen.

Das Keeley The Dark Side Pedal ist zwar nur mit mono Ein- und Ausgang ausgestattet, dafür aber besitzt das Gerät einen Einschleifweg für weitere lieb gewonnene Effekte und darüber hinaus auch eine Anschlussbuchse für ein Expressionpedal. Mit dem lässt sich dann sinnvollerweise die Geschwindigkeit des LFOs regeln.

Die Maße der Metallkiste betragen 99 x 120 x 53 mm bei einem Gewicht von 425 Gramm. Der Verkaufspreis liegt bei 379,- Euro, bei Thomann ist das Pedal sogar schon im Shop zu finden, kann aber momentan noch nicht ausgeliefert werden. Als Vorabgeschmack daher ein sehr cooles Video, das die Möglichkeiten des neuen Keeley The Dark Side Pedal eindrucksvoll demonstriert!

Forum
  1. Profilbild
    Zetahelix  

    Ach wie geil, dann mal gleich die Lavalampe und die Kräuterzigaretten aus dem Keller geholt ;) Lang ist´s her … aber der Mike M. hat´s echt drauf, muss man schon sagen. Das Video ist schon sehr cool!

  2. Profilbild
    dilux  AHU

    jau, zu „us & them“ habe ich meine ersten engtanzerfahrungen gesammelt und auch sonst war das eine der wichtigsten platten meiner jugend.
    das dark side hinterlässt tatsächlich einen hervorragenden klanglichen eindruck, so hört sich die bestverkaufte pink floyd – und ja, thumbs up für den gitarristen, der kann was – wirklich an, auch der preis scheint angemessen (ca. 120,- € pro effekt), aber für wen ausser pink floyd coverbands sollte dieses effektpedal sein? david gilmour gilt ja nicht als einer der begnadesten gitarristen weltweit, weil er diese effekte benutzt hat, nein, denn die haben nur den sound von pink floyd ausgemacht. ich hoffe, junge gitarrentalente machen es wie dave, und suchen sich ihren eigenen sound, was zugegebenermassen schon recht schwierig aber nicht unmöglich ist.
    trotzdem, geiles board :D

    • Profilbild
      Zetahelix  

      Ich find das klasse, das Teil vor den (cleanen) Amp gehangen und ab geht´s …!! Es gibt bestimmt ne Menge Leute, die den Sound von DG auch gerne außerhalb einer PF Coverband hätten :) Und ja, ein fairer Preis für die gebotene Anzahl der Effekte, finde ich auch!

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Seinen eigenen Sound auf der Gitarre zu finden? Da hilft das Equipment nur bedingt. Ich sag nur das könnt ihr euch in keinem laden kaufen, auch wenn das oft so schön und offensichtlich durch die Werbeblumen gesprochen wird. Da hilft nur üben üben üben und sich selbst und sein vorhandenes Talent weiter entwickeln.
    Was glaubst du warum beim vorführen der besten Pedale immer die größten Freaks genommen werden? Siehe Video, und jetzt zurück auf die Übebank.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.